Mobile Ansicht
Für eine bessere Darstellung
auf die mobile Ansicht wechseln
Weiterlesen Mobile Ansicht

Intuition: Was sie fördert, was sie verhindert

Welche Macht hat die Intuition über unser Leben? Könnten wir uns ohne Intuition verlieben? Haben Frauen eine bessere als Männer? Kann man sie lernen? Tipps, wie Sie Ihre Intuition fördern können.

Das fördert die Intuition

- Fakten sammeln. Denn Intuition basiert auf möglichst umfangreichem Wissen.

- Einfühlungsvermögen.Wer sich gut in andere hineinversetzen kann, errät eher ihre Gedanken, Gefühle und Absichten.

- Feedback.Vergewissern Sie sich der Stimmungen anderer. Je öfter Sie erfahren, dass Sie richtig liegen, desto mehr vertrauen Sie Ihrer Intuition.

- Körperimpulse wahrnehmen.Intuition meldet sich zum Beispiel auch als Druck auf den Magen oder Gänsehaut.

- Symbolhaftes Denken. Intuition benutzt gern Bilder. Ein gutes Training: möglichst oft Vergleiche ziehen.

- Körpersprache entschlüsseln. Statt der Worte lassen Sie Mimik, Gesten und Haltung Ihres Gegenübers auf sich wirken.

- Vergangenheit checken. Die beste Vorhersage für künftiges Verhalten eines Menschen ist sein Verhalten in der Vergangenheit.

- Träume sind eine nächtliche Variante der Intuition. Falls Sie sich am Morgen noch erinnern, fragen Sie sich: Was will mir dieser Traum sagen?

- Gelassenheit. Je lockerer und entspannter Sie sind, desto leichter kommt die Intuition. Deshalb öfter mal Pause machen und abschalten.

- Offenheit für Neues. Seien Sie neugierig, probieren Sie etwas aus, haben Sie Mut zum kleinen Risiko.

- Kreativ sein. Malen Sie z. B. zu einem Problem ein Bild oder erfinden Sie eine kleine Geschichte.

- Ablenkung. Kleben Sie nicht am Problem. Während Sie sich mit anderen Dingen beschäftigen, arbeitet Ihr Gehirn unterbewusst weiter an der Lösung und spuckt sie im unerwarteten Moment als blitzartige Idee aus.

Das hindert die Intuition

- Interpretationen. Sobald Sie eine Situation vorschnell deuten, verlieren Sie Ihre Offenheit.

- Negative Gedanken und Gefühle. Ängste, Zorn, Neid oder Minderwertigkeitsgefühle verzerren Ihre intuitive Wahrnehmung.

- Gier. Sie verhindert, dass Sie Signale für Gefahr, Betrug oder mangelnde Qualität erkennen.

- Übersteigerter Ehrgeiz. Macht Sie blind für Hinweise, wie Sie sich am besten verhalten sollten oder was gut für Sie ist.

- Erwartungen und Wünsche. Führen dazu, dass Sie sich etwas so zurechtdenken, wie Sie es gern hätten.

- Gute oder schlechte Laune. Stimmungen verändern Ihre Wahrnehmung ins Positive oder Negative. Günstig ist eine unaufgeregte, ausgeglichene Stimmung.

- Vorurteile. Menschen und Situationen werden unter einem eingeschränkten Blickwinkel gesehen.

- Starke rationale Kontrolle. Hindert Sie, Ihre Intuition zu schätzen: Sie werten sie als Schnapsidee oder Hirngespinst. (Nachträgliche rationale Kontrolle dagegen ist sinnvoll.)

BRIGITTE 20/05

Kommentare

Kommentare

    Unsere Empfehlungen

    Anzeige
    Jetzt verlieben: Registrieren Sie sich kostenlos beim Testsieger!
    Noch kein Fan?Folge uns jetzt auch auf Facebook
    Fan werden
    Dein Adblocker ist aktiv!

    Wir - die Redaktion von Brigitte.de - wenden uns an dieser
    Stelle direkt an dich, unsere Nutzerin!
    Danke, dass du Brigitte.de besuchst.

    Dein AdBlocker ist jedoch aktiviert.

    Da unser Angebot kostenfrei ist, finanziert sich unsere Redaktion über Werbung. Damit wir dir Brigitte.de Inhalte weiterhin in hoher Qualität zur Verfügung stellen können, bitten wir dich, deinen AdBlocker für unser Angebot auszuschalten.

    Sobald du deinen AdBlocker ausgeschaltet und die Seite neu geladen hast, erscheint dieses Dialogfeld nicht mehr in unseren Artikeln.

    Es ist ganz einfach - und:
    So sicherst du die Existenz deines Lieblingsportals.
    Vielen Dank!

    Diesen Inhalt per E-Mail versenden

    Intuition: Was sie fördert, was sie verhindert

    Welche Macht hat die Intuition über unser Leben? Könnten wir uns ohne Intuition verlieben? Haben Frauen eine bessere als Männer? Kann man sie lernen? Tipps, wie Sie Ihre Intuition fördern können.

    Du kannst mehrere E-Mail-Adressen mit Komma getrennt eingeben

    E-Mail wurde versendet
    Deine Mail konnte leider nicht versendet werden