"Ich will nicht mehr so empfindlich sein"

Katja Lehr ist Malerin, erfolgreich und beliebt. Doch immer wieder bremst sie sich selbst aus, weil sie jede Kritik persönlich nimmt. Ihr sehnlicher Wunsch: "Ich will nicht mehr so empfindlich sein"

  • 0 Kommentare
  •  
  •  
In diesem Artikel:

Die Ausgangssituation

Katja Lehr Künstlerin, 41, aus Hamburg
Katja ist eine humorvolle und kontaktfreudige Frau mit einem feinen Gespür für Farben und Stil - und für Menschen. Sie hat einen großen Freundeskreis, mit ihren Bildern und der Malschule in Hamburg ist sie sehr erfolgreich, mit ihren drei Söhnen läuft alles prima. Viele Gründe, stolz auf sich zu sein. Doch fast jede auch noch so kleine Kritik trifft sie mitten ins Herz.

Sagt zum Beispiel beim Tennis eine Frau zu ihr "Es ist ganz anders, nicht mit seinem gewohnten Partner zu spielen", dann fühlt sie sich sofort unerwünscht. Wird in abendlicher Runde erwähnt, "Wir treffen uns bald wieder" fragt sie sich: War ich auch gemeint?

Auch beruflich lässt sie sich trotz erfolgreicher Ausstellungen leicht verunsichern, wenn jemand ihren Stil kritisiert oder die Zusammenstellung der Bilder hinterfragt. Mutter und Freundinnen raten, nicht immer alles auf die Goldwaage zu legen. Und doch gelingt es Katja nicht, die Bemerkungen weniger persönlich zu nehmen. Katja sagt: "Ich glaube, dass viele Dinge anders gemeint sind, als sie bei mir ankommen, aber abstellen kann ich meine Gefühle deshalb trotzdem nicht. Ich wünsche mir weniger Selbstzweifel und ein dickeres Fell!"

Auf der nächsten Seite: Das rät die Psychologin

Seite:

  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5
  • Fotos: iStockphoto, Max Massal, Privat
    Text: Stefanie Wiggenhorn
    BRIGITTE BALANCE Heft 4/2008
  • 0 Kommentare
  •  
  •  
Sie interessieren sich für unsere Themen? Kostenlosen Newsletter bestellen