Geschenke zu Weihnachten: Warum Männer das nicht hinkriegen

Zu Weihnachten besondere Geschenke? Männer tun sich da schwer. Warum? Das erklären Barbara und Allan Pease in ihrem Buch "Warum Männer sich Socken wünschen und Frauen alles umtauschen".

In diesem Artikel:

Was wäre Weihnachten doch für ein Fest der Liebe, wenn es keine Geschenke gäbe... Mal ehrlich: Wie lange genau ist es her, dass Sie sich über das Weihnachtsgeschenk Ihres Liebsten so richtig gefreut haben? Ihr Herz überschwappte und Kullertränen der Rührung - "Ist das wirklich für mich?" - Ihr Mascara verschmierten?

Besondere Geschenke zu Weihnachten kommen eher selten vor. Stattdessen pellen wir an Weihnachten oft Geschenke aus knüddelig zusammengewurschteltem Papier, die zwar nicht schlecht sind. Aber so richtig toll eben auch nicht. Was Praktisches, einen Lockenstab zum Beispiel. Oder was Unpersönliches wie einen Leuchtturm-Kalender fürs nächste Jahr. Ein herzlichstes "Danke, das habe ich mir schon immer gewünscht" fällt da schwer, wenn Männer an Weihnachten nicht die passenden Geschenke wählen. Der natürlichere Reflex ist ein enttäuschtes Gesicht. (So erkennen Sie übrigens, ob sich jemand wirklich über ein Weihnachtsgeschenk freut.)

Seien Sie nicht traurig. Die Männer meinen es nicht böse. Es liegt einfach so in ihrem Genpool. Das sagen Barbara und Allan Pease, die Meister der Geschlechterklischees, in ihrem neuen Buch "Warum Männer sich Socken wünschen und Frauen alles umtauschen". Die beiden Kommunikationstrainer haben Studien und Statistiken, Fragebögen und Forschungsergebnisse zusammengeklaubt. Damit erklären sie, warum Männer und Frauen so verschieden sind, dass Weihnachten praktisch deshalb schon in die Tanne gehen muss - und wie wir genau das verhindern. Und zwar indem wir besser verstehen, was in Mann und Frau vorgeht.

Warum also haben Männer eher zwei linke Hände statt eines großen Herzens, wenn es um die Auswahl fabelhafter Geschenke für Weihnachten geht?

Seite:

  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5
  • Text: Inga Leister
    Foto: Dreamstime
Sie interessieren sich für unsere Themen? Kostenlosen Newsletter bestellen