Mobile Ansicht
Für eine bessere Darstellung
auf die mobile Ansicht wechseln
Weiterlesen Mobile Ansicht

Psychotest: Wie zielstrebig sind Sie?

Wenn es mühsam wird, vergeht Ihnen die Lust? Das kommt vor. Aber: Ziele brauchen Ausdauer. Testen Sie, wie zielstrebig Sie sind.

Diplom-Psychologin Dr. Eva Wlodarek hat diesen Test entwickelt, damit Sie herausfinden, wie zielstrebig Sie sind. Klicken Sie dafür die Antworten an, die Ihrer Persönlichkeit entsprechen und nicht die, die Ihnen sinnvoll erscheinen.

1

Jeder von uns hat schon mal eine Chance im Leben nicht wahrgenommen. Erinnern Sie sich noch, was der Grund dafür war?

2

Bekannte lästern hinter Ihrem Rücken. Woran ist zumindest ein Körnchen Wahrheit?

3

Wenn Sie so auf die letzten drei Jahre zurückschauen – haben Sie beruflich und privat insgesamt erreicht, was Sie wollten?

4

Im Laden sehen Sie ein echtes Objekt Ihrer Begierde. Leider teuer, und Ihr Kontostand gibt das derzeit nicht her. Sie . . .

5

Bitte zählen Sie in den folgenden Buchstabenreihen jeweils das A, P und U. Asmgkopudsrtzuopmgnaslödsawezuopbjgfksascvnotiuasvjgktplöghjkripkjukdessacbvlgnmsajtuewropkfgtsrwahfulöämncvbfudfafhjklphztrgfsaggzujnmlpbdfrsdtunklgfdsartzvumkjhgpongaetvfgtujhlkdsabncpzbgfrudferswag Wie weit sind Sie gekommen?

6

Wenn Sie sich so umschauen: Wie sind die Leute in Ihrem privaten Umfeld, Ihre Bekannten und Freunde, in puncto Ziele ?

7

Geben Sie sich jeweils eine Schulnote für die „preußische Tugend“: Pünktlichkeit

8

Geben Sie sich jeweils eine Schulnote für die „preußische Tugend“: Ordnung

9

Geben Sie sich jeweils eine Schulnote für die „preußische Tugend“: Fleiß

10

Die Olympischen Spiele 2012 in London. Unsere Schwimmerinnen erreichten nicht die Finals, weil sie in den Vorkämpfen bewusst mit halber Kraft schwammen, um sich zu schonen. Was sagen Sie dazu?

11

Wie ging ihr letztes Großes Ziel, das Sie sich gesteckt haben aus?

12

Ihnen steht das Gespräch mit einem schwierigen Menschen bevor. Klar, dass Sie sich nicht darauf freuen. Aber was denken Sie am ehesten?

Dein Ergebnis

Default Image
Lebensplanung: Psychotest: Wie zielstrebig sind Sie?

Dein Ergebnis

Default Image
Sie sind zögerlich
In puncto Ziele benutzt man gern das Bild vom Kapitän im Segelboot: Er kann präzise mit aller Kraft den gewünschten Hafen ansteuern, oder er überlässt das Schiff irgendwann Wind und Wellen. Sie neigen offenbar zur zweiten Variante. Vielleicht haben Sie früher die enttäuschende Erfahrung gemacht, dass Ihre Anstrengungen nur wenig erfolgreich waren. Sie geben deshalb auf, sobald es mühsam und schwierig wird. Oder Ihnen fehlt einfach die notwendige Disziplin, und Sie verlieren zu schnell die Lust. Für beides gilt: Ihre Energie beim Verfolgen von Zielen lässt sich steigern. Das bringt Sie auf der Zielgeraden weiter: Wenn Sie sich nicht genug zutrauen, ist Stärkung für Ihr Selbstwertgefühl angesagt. Dabei ist wichtig, dass Sie sich nicht gleich übernehmen. Suchen Sie sich ein kleines, überschaubares Ziel mit hoher Erfolgsgarantie. Etwa, dass Sie in dieser Woche eine Viertelstunde Sport machen oder zehn neue Vokabeln lernen. Eine schriftliche Selbstverpflichtung gibt Ihnen eine Extraportion Willenskraft: Ich, ......, verpflichte mich, in dieser Woche ........ zu machen. Mit der Zeit können Sie dann die Menge oder den Schwierigkeitsgrad der Ziele steigern. Bei fehlender Disziplin hilft die "Roboter"-Methode: Notieren Sie im Kalender das Datum und die Uhrzeit, wann Sie sich Ihrem Ziel widmen möchten. Wenn die Zeit gekommen ist, ignorieren Sie Ihre Gedanken ("Das Wetter ist so schlecht") und Gefühle ("Eigentlich bin ich zu müde") und handeln wie ein Roboter. Etwa so: Sie ziehen Ihre Joggingschuhe an und los. Sie schalten Ihren PC an und schreiben den ersten Satz Ihres Romans. Sie nehmen Ihr Handy und melden sich zu dem Kurs an.
Wiederholen

Dein Ergebnis

Default Image
Sie halten auf halber Strecke
Sie gehen mit viel Schwung auf Ihre Ziele zu und kommen damit auch ganz schön weit. Doch dann knicken Sie manchmal überraschend ein. Möglicherweise packt Sie Angst vor der eigenen Courage. Sie zweifeln daran, ob das wirklich der richtige Weg ist, ob der Spatz in der Hand nicht doch besser ist als die Taube auf dem Dach. Sorgen dieser Art tarnen sich übrigens auch gern als Lustlosigkeit, nach dem Motto: "Eigentlich ist mir das doch gar nicht so wichtig." Ein anderer Grund kann sein, dass Ihre anfängliche Begeisterung nachlässt. Dazu müssen Sie wissen: Begeisterung kommt von selbst, verschwindet aber bei längerfristigen Zielen wieder, wenn man sie nicht lebendig hält. Das bringt Sie auf der Zielgeraden weiter: Zweifel oder Ängste hindern Sie, Ihr Ziel bis zum Ende zu verfolgen? Willkommen im Club, das geht vielen ähnlich. Denn große Ziele sind meist mit einem großen Risiko verbunden. Niemand kann Ihnen garantieren, dass Ihr neuer Job wirklich besser ist oder dass Ihre Liebe die Trennung auf Zeit übersteht. Vor lauter "Aber was ist, wenn. . ." verlieren Sie das Gute aus den Augen, das Ihnen Ihr Ziel eben auch bringen kann. Deshalb: Schreiben Sie auf, was Ihnen Ihr Ziel an erwünschter Veränderung verspricht. Sie haben keine Angst, aber die Begeisterung ist weg? Tun Sie so, als ob. Denken Sie und sprechen Sie so darüber, als ob Sie immer noch begeistert wären. Als ob Ihr Ziel das größte auf der Welt ist. Sie werden merken, dass der antike Philosoph Epiktet recht hat: "Nicht wie die Dinge sind, ist entscheidend, sondern wie wir sie sehen."
Wiederholen

Dein Ergebnis

Default Image
Sie ziehen das durch
Was Sie sich in den Kopf gesetzt haben, versuchen Sie auch zu erreichen. Dabei kommt Ihnen Ihre Disziplin zugute. Vermutlich haben Sie schon von Hause aus gelernt: Wer A sagt, muss auch B sagen. Sie schonen sich nicht und bleiben selbst dann am Ball, wenn es schwierig wird. Ihre Hartnäckigkeit hat Ihnen gewiss schon so manches Erfolgserlebnis beschert. Vielleicht steckt hinter Ihrer Zielstrebigkeit aber auch, dass Sie anderen beweisen möchten, wie weit Sie es bringen können. Vor allem denjenigen, die Ihnen bisher nichts zugetraut haben oder von denen Sie sich übergangen fühlen. In dem Fall dürfte "Jetzt erst recht!" oder "Euch werde ich's noch zeigen!" Ihr heimliches Motto sein. Woher Sie auch Ihre Willensstärke beziehen, Ihnen braucht keiner zu erzählen, wie man ein Ziel erreicht. Eher schon, wann es nötig ist, auch mal loszulassen. Denn eine zu starke Motivation kann manchmal auch dazu führen, dass man sich verrennt. Das bringt Sie auf der Zielgeraden weiter: Bei aller Power - gehen Sie nicht mit dem Kopf durch die Wand. Machen Sie sich klar, dass Sie zwar viel, aber nicht alles in der Hand haben. Manchmal ist es einfach Schicksal, ob etwas klappt oder nicht - und oft gehört auch ein Quäntchen Glück dazu. Wenn trotz intensiver Bemühungen die Türen für Sie immer wieder zugehen, sollten Sie zumindest einmal darüber nachdenken, ob es wirklich das richtige Ziel ist. Oder ob Sie Ihre Kraft nicht woanders noch besser einsetzen können. Etwas nach reiflicher Überlegung aufzugeben ist kein Versagen, sondern Klugheit.
Wiederholen

Test: Dr. Eva Wlodarek

Kommentare

Kommentare

    Unsere Empfehlungen

    Anzeige
    Jetzt verlieben: Registrieren Sie sich kostenlos beim Testsieger!
    Dein Adblocker ist aktiv!

    Wir - die Redaktion von Brigitte.de - wenden uns an dieser
    Stelle direkt an dich, unsere Nutzerin!
    Danke, dass du Brigitte.de besuchst.

    Dein AdBlocker ist jedoch aktiviert.

    Da unser Angebot kostenfrei ist, finanziert sich unsere Redaktion über Werbung. Damit wir dir Brigitte.de Inhalte weiterhin in hoher Qualität zur Verfügung stellen können, bitten wir dich, deinen AdBlocker für unser Angebot auszuschalten.

    Sobald du deinen AdBlocker ausgeschaltet und die Seite neu geladen hast, erscheint dieses Dialogfeld nicht mehr in unseren Artikeln.

    Es ist ganz einfach - und:
    So sicherst du die Existenz deines Lieblingsportals.
    Vielen Dank!

    Diesen Inhalt per E-Mail versenden

    Psychotest: Wie zielstrebig sind Sie?

    Wenn es mühsam wird, vergeht Ihnen die Lust? Das kommt vor. Aber: Ziele brauchen Ausdauer. Testen Sie, wie zielstrebig Sie sind.

    Du kannst mehrere E-Mail-Adressen mit Komma getrennt eingeben

    E-Mail wurde versendet
    Deine Mail konnte leider nicht versendet werden