Flirt-Expertin sagt: "Diese Date-Ideen mögen Männer überhaupt nicht!"

Date-Ideen, die Männer nicht mögen

Was soll man beim ersten Date unternehmen? Und welche Fehler darf man nicht begehen? Wir haben mit Flirt-Expertin Nina Deißler gesprochen.

Flirtcoach Nina Deißler

Nina Deißler ist Beziehungscoach und Autorin ("Beziehungsstatus: Kompliziert")

Die große Liebe zu finden, ist alles andere als ein Selbstgänger. Erste Nachricht, erstes Date, erster Sex ... das alles gut über die Bühne zu bringen, kann schon mal ein kleines Kunststück sein. Wir haben mit Beziehungsexpertin Nina Deißler darüber gesprochen, wie man sich auf Flirt-Expedition geschickt anstellt.

BRIGITTE.de: In welchen Dingen sollte man als Paar unbedingt gleich ticken?

Nina Deißler: In drei grundsätzlichen Bereichen sollte ein Paar sich einig sein, damit die Voraussetzungen für eine harmonische Partnerschaft gegeben sind:

  1. Vorstellungen, die die Partnerschaft betreffen: Wie möchte man leben und lieben: Was bedeutet Treue? Wie wichtig ist Sex und welcher Art? Will man heiraten, Kinder oder nichts von alledem?
  2. Werte und Lebenseinstellung: Was ist wichtig und richtig? Welche Grundwerte und Überzeugungen vertritt man (z.B. was Politik und Ethik betrifft)? Hier sollte man einigermaßen auf derselben Wellenlänge liegen.
  3. Humor: Tatsächlich einer der am meisten unterschätzten Bereiche – doch gerade hier entscheidet sich, ob ein Paar auf lange Sicht eine Chance hat, da ein ähnlicher Humor die Möglichkeit gibt, Konfliktsituationen zu entschärfen.

Konkrete gemeinsame Interessen und/oder Hobbys schaden nicht, sind aber tatsächlich nicht so wichtig, wie oft gedacht. Wenn ein Paar sich in den Werten und im Humor ähnlich ist, wird sich ohnehin etwas finden, das beiden Spaß macht.

Was sind die größten Fehler bei der Partnersuche?

Wir lassen uns zu oft von Äußerlichkeiten ablenken: Viele Menschen glauben, sie wissen, wie jemand sein müsste, um als Partner geeignet zu sein. Damit werden häufig auch potenzielle Partner aussortiert, weil man auf die falschen Dinge achtet oder sich an einer falschen Vorstellung von sich selbst orientiert. Man könnte das "betriebsblind" nennen. Praktisch sind da Dating-Apps, die den Blick etwas weiten. "ONCE" ist zum Beispiel eine "Matchmaker"-App - die einem potenzielle Partner vorschlägt, die man selbst vielleicht gar nicht wahrgenommen hätte.

Ist die Vorstellung vom "perfekten Partner" nur eine Illusion?

Viele Singles suchen jemanden, der sie ergänzen soll, doch häufig meinen sie damit, dass der Partner bestimmte "Defizite" kompensieren soll. Das kann natürlich auf Dauer nicht funktionieren. Ich frage meine Klienten immer auch danach, wie sie sich selbst sehen und ob sie jemanden als Partner nehmen würden, der genau so ist wie sie. Manche Menschen werden dann ganz schön nachdenklich – andere fühlen sich dann sehr befreit, weil sie merken: Ich erwarte niemanden, der perfekt ist, und ich muss es auch nicht sein.

Gerade Männer tendieren übrigens dazu, sich beim Onlinedating tendenziell auf die optisch attraktivsten Frauen zu "stürzen" – ganz egal, ob sie zusammenpassen könnten. Das ist gerade für Frauen oft nervig: Stellt man ein möglichst attraktives Foto ein, wird man überrannt – auch und gerade von Männern, die man eigentlich gar nicht kennenlernen möchte. Durchschnittlich attraktive Frauen mit "ehrlichen" Fotos hingegen gehen dann oft "leer" aus.

An welchem Ort ist es am wahrscheinlichsten, die große Liebe zu treffen?

Tatsächlich ist das WO nicht ansatzweise so entscheidend, wie das WIE: Ein Mensch, der sich selbst nicht für einen guten Partner hält, der unkommunikativ und bedürftig ist, der wird auch am besten Ort kein Glück haben. Menschen, die aufgeschlossen, freundlich und charmant sind, könnten selbst im Wartezimmer vom Zahnarzt den Traumpartner treffen. Genau das ist es auch, was ich in meinen Seminaren vermittle: Wie schaffe ich es, mich mit mir selbst und anderen Menschen gut zu fühlen und ein schönes Leben zu haben? Jeder Mensch ist quasi seine eigene kleine Welt – und Flirten bedeutet, andere Menschen in diese Welt einzuladen. Doch wenn diese Welt trist und langweilig ist, ist das nicht sehr verlockend.

Sex beim ersten Date – ja oder nein?

Klares Nein! Sex beim ersten Date schafft mehr Probleme und Missverständnisse, als man gebrauchen kann. Er könnte glauben, ihr seid "leicht zu haben" – was euch auch im Jahr 2017 noch unattraktiv für ihn erscheinen lässt. Ihr könntet es bereuen und euch schlecht fühlen oder – noch schlimmer: ihn im Rausch des Bindungshormons Oxytocin für einen Traumpartner halten, obwohl es im Alltag gar nicht passt. Beim ersten Date ist "Beschnuppern" angesagt – wenn man sich voneinander angezogen fühlt und gut versteht, wird man doch ohnehin noch jede Menge Zeit für Sex miteinander haben. Und: Ist Vorfreude nicht bekanntlich die größte Freude?

Welche Date-Ideen mögen Männer überhaupt nicht?

Tatsächlich gilt für viele Männer, dass sie Beziehungen lieber über das "Machen" aufbauen als über das Reden: Viele Männerfreundschaften bilden sich darüber, dass die Männer etwas zusammen unternehmen, während wir Frauen einfach gerne quatschen. Dementsprechend sind typische erste Dates – wie das Treffen zum Kaffee oder zum Essen, um zu reden – für viele Männer purer Stress. Die meisten Männer fühlen sich sehr viel wohler, wenn sie etwas tun können - und sei es nur ein Spaziergang.

Ich finde übrigens, dass die meisten Singles viel zu wenige Dates haben. Ich rate meinen Lesern immer dazu, sich für ein erstes Date nur kurz zu sehen oder etwas gemeinsam zu unternehmen. Auch ein gemeinsamer Kinobesuch wäre eine gute Idee: Ob ich jemanden grundsätzlich attraktiv finde, kann ich zwischen Kasse und Popcorn feststellen, und ist das nicht der Fall, habe ich wenigstens einen (hoffentlich) guten Film gesehen. Finde ich mein Date gut, kann die nächste Verabredung dann ja intensiver sein.

Und was kann ich ihm Charmantes nach dem ersten Date schreiben?

Nach dem ersten Date ist weniger oft mehr. Die größte Unsicherheit ist ja, ob man sich wirklich wiedersehen möchte – eine kurze, aber nette Geste wäre daher eine Nachricht à la: "Danke für den schönen Abend/Mittag/Vormittag". Das zeigt, dass die Sympathie auf Gegenseitigkeit beruht. Auch etwas aufzugreifen, worüber man beim Date gesprochen hatte oder vielleicht sogar die ersten Ansätze eines gemeinsamen Humors sind prima.

Und nie vergessen: Es geht nicht darum, jemanden zu überreden: Zeigt euch von eurer besten Seite, aber denkt daran, dass es darum geht, ob es "passt". Wenn es eben nicht passt, ist das nächste Date ja nicht weit ...

Buch Beziehungsstatus: Kompliziert

In ihrem Buch "Beziehungsstatus: Kompliziert" gibt Nina Deißler noch mehr hilfreiche Flirt- und Beziehungstipps. Knaur Verlag, gibt's für 12,99 Euro über Amazon.

Videoempfehlung:

Wer hier schreibt:

Unsere Empfehlungen

Anzeige
Jetzt verlieben: Registrieren Sie sich kostenlos beim Testsieger!

Diesen Inhalt per E-Mail versenden

Date-Ideen, die Männer nicht mögen
Flirt-Expertin sagt: "Diese Date-Ideen mögen Männer überhaupt nicht!"

Was soll man beim ersten Date unternehmen? Und welche Fehler darf man nicht begehen? Wir haben mit Flirt-Expertin Nina Deißler gesprochen.

Du kannst mehrere E-Mail-Adressen mit Komma getrennt eingeben

E-Mail wurde versendet
Deine Mail konnte leider nicht versendet werden