Experiment
Wie wichtig ist Make-up für Männer? Diese Frau will es wissen!

Zwei fast identische Fotos auf einem Dating-Portal: Wie groß ist der Unterschied wirklich, den ein bisschen Make-up ausmacht?

Sind Männer wirklich so oberflächlich, dass sie eine Frau ohne Make-up links liegen lassen, die ihnen sonst gefallen hätte? YouTuberin Alexa Mitchell wollte es genau wissen und wagte ein Experiment: Sie lud drei völlig ungeschminkte Fotos von sich auf ihr Tinder-Profil und signalisierte den ersten 100 Männern, die ihr die App anzeigte, dass sie Interesse hätte.

Die Reaktion: Ein paar Stunden später hatten gerade mal 16 Männer geantwortet, dass sie Alexa gerne kennenlernen würden.

Im nächsten Schritt nahm Alexa mit einem Bildbearbeitungsprogramm winzige Veränderungen an ihren Fotos vor: Ihre Gesichtshaut wurde etwas glatter und ebenmäßiger, sodass es aussah, als hätte sie Foundation aufgetragen. Es handelte sich ganz klar um die gleichen Fotos der gleichen Frau - nur, dass sie jetzt "geschminkt" wirkte. Nun stellte Alexa die "verbesserten" Profilbilder online und signalisierte wieder 100 Männern ihr Interesse.

"Natürliche Schönheit"? Wohl eher nicht!

Das Ergebnis: Nach ein paar Stunden wollten sich ganze 73 Männer mit ihr treffen - mehr als viermal so viele wie zuvor!

Dieses Resultat ist so frustrierend wie erwartbar: Auch, wenn Männer immer wieder beteuern, wie sehr sie auf "natürliche" Frauen stehen - die meisten scheinen doch eher auf Makellosigkeit abzufahren.

Klar, Tinder-Nutzer achten viel stärker auf die Oberflächliche als Menschen in realen Flirt-Situationen. Trotzdem kann man hier nicht viel schön reden. Ein Tipp an die Jungs: Wenn ihr das nächste Mal darüber witzelt, dass Frauen "immer ewig im Bad brauchen", seid euch im Klaren, dass der Witz auf eure Kosten geht. Ihr seid selbst Schuld an dem Dilemma!

  • Artikel vom 12.02.2016
    heh

Bestelle jetzt unseren kostenlosen Newsletter

Meistgesehen
Videos zum Thema