Partnersuche

Mit diesen Tipps steigern Sie Ihr Selbstbewusstsein

Wer sich selbst nicht liebt, hat es schwer, jemand anderen für sich zu begeistern. Sechs Tipps für mehr Selbstbewusstsein bei der Partnersuche.

  • 0 Kommentare
  •  
  •  

Foto: contrastwerkstatt/Fotolia

Wenn Sie einen neuen Partner suchen, sollten Sie sich erst mal selbst eine Liebeserklärung machen. Dann ergibt sich der Rest wie von selbst. Klingt gut. Aber wie geht das?

Das haben wir Parship-Single-Coach und Diplom-Psychologe Markus Ernst gefragt. Seine Tipps für eine selbstbewusstere Partnersuche:

  • Wenn ich einen neuen Partner hätte, wäre ich selbstbewusster. Wie soll ich das vorher schon hinbekommen?
    Zunächst sollten Sie für sich – eventuell auch mit Unterstützung von außen (zum Beispiel durch Freunde) - klären, warum Sie sich als wenig selbstbewusst wahrnehmen. Ist es wirklich nur der fehlende Partner, der Sie an sich selbst zweifeln lässt, oder spielen noch andere Aspekte eine Rolle? Meine Erfahrung aus der Beratung zeigt, dass häufig noch nicht verarbeitete frühere Beziehungen einen Effekt haben können. Versuchen Sie also, in einem ersten Schritt, diese Selbstzweifel zu identifizieren und zu formulieren, um sie dann zu bearbeiten.
  • Mir macht der Druck aus meiner Umgebung zu schaffen. Wie kann ich da locker bleiben?
    "Single-Sein" wird heutzutage ab einem gewissen Alter häufig als Makel empfunden. Der gesellschaftliche Druck ist enorm. Schnell wird alleinlebenden Personen unterstellt, sie seien kompliziert und beziehungsunfähig. Machen Sie sich klar, dass Ihr "Single-Dasein" kein Dauerzustand ist, sondern eine Lebensphase. Eventuell hilft auch der Gedanke, dass viele Paare zwar zusammen sind, aber eine unbefriedigende Beziehung führen.
  • Bin ich vielleicht wirklich zu schwierig? Zu alt? ...
    Natürlich ist es gut, herauszufinden, warum mir die Partnersuche erschwert wird. Das Alter spielt hier aber erfahrungsgemäß keine Rolle – häufig geht es eher um zu starre Partnersuchmuster und eine verzerrte Selbstwahrnehmung. Tipp: Ziehen Sie Freunde, Bekannte und eventuell professionelle Unterstützung hinzu, um Klarheit über sich selbst und Ihr Beuteschema zu bekommen.
  • Kann ich Selbstbewusstsein trainieren?
    Die gute Nachricht: Selbstbewusstsein kann man "trainieren" – sowohl als Single als auch in einer Partnerschaft. Denn einem geringen Selbstwertgefühl liegt häufig ein verzerrtes Selbstbild zugrunde. Im ersten Schritt sollten Sie sich daher selbst besser kennenlernen. Werden Sie sich Ihrer liebenswerten und einzigartigen Eigenschaften bewusst. Im nächsten Schritt sollten Sie lernen, sich mit all Ihren Facetten zu akzeptieren.
  • Ich habe oft das Gefühl, dass mich alle mitleidig ansehen – soll ich mich dann verstellen und gute Laune verbreiten?
    Ich glaube nicht, dass dies der richtige Weg wäre, zumal dieses Verstellen wahrscheinlich nicht lange funktionieren würde. Effektiver ist es, sich zunächst den meist großen Unterschied zwischen Selbst- und Fremdwahrnehmung bewusst zu machen: Untersuchungen belegen, dass die Wahrnehmung der eigenen Person durch die Umwelt häufig eine andere ist, als wir vermuten. Davon unabhängig ist ausschlaggebend, wie Sie mit Ihrer aktuellen Lebenssituation umgehen und ob Sie diese als Makel empfinden.
  • Wenn es mit einer neuen Beziehung nicht klappt, hadere ich mit mir. Wie kann ich das vermeiden?
    Menschen mit geringem Selbstbewusstsein neigen dazu, negative Erlebnisse der eigenen Person, positive Erlebnisse der Umwelt zuzuschreiben. Sie sollten versuchen, den Umstand, noch keinen passenden Partner gefunden zu haben, nicht ausschließlich an sich selbst festzumachen.
Sie interessieren sich für unsere Themen?
Kostenlosen Newsletter bestellen