Wozu die fünfte Jeanstasche wirklich da ist

Habt ihr euch auch schon mal gefragt, warum Hosen diese kleine seltsame fünfte Tasche haben, in die kaum etwas reinpasst? Wir haben die Erklärung.

In der Mini-Jeanstasche lassen viele von uns Einkaufschips und Kleingeld verschwinden – aber das kann nicht Sinn und Zweck der Erfindung sein.

Um das Rätsel zu lösen, müssen wir weit in der Zeit zurückgehen: Im 19. Jahrhundert, als die Jeans erfunden wurde, waren Taschenuhren noch ein gängiger Begleiter im Alltag.

Nachdem Taschenuhren anfangs an Ketten getragen wurden und nach Benutzung in der Westentasche verschwanden, brachte Levis die erste Jeans mit fünf Taschen auf den Markt. Die kleine Tasche sollte ebenfalls Platz für die Taschenuhr bieten.

Text: LL

Kommentare

Kommentare

    Mode & Beauty - Newsletter

    Trend- & Stylingnews direkt und kostenlos in dein Postfach!

    PRODUKTEMPFEHLUNGEN

    Topseller

    Unsere Empfehlungen

    BrigitteNewsletter
    Noch kein Fan?Folge uns jetzt auch auf Facebook
    Fan werden

    Diesen Inhalt per E-Mail versenden

    Wozu die fünfte Jeanstasche wirklich da ist

    Habt ihr euch auch schon mal gefragt, warum Hosen diese kleine seltsame fünfte Tasche haben, in die kaum etwas reinpasst? Wir haben die Erklärung.

    Du kannst mehrere E-Mail-Adressen mit Komma getrennt eingeben

    E-Mail wurde versendet
    Deine Mail konnte leider nicht versendet werden