"Ohne Models": Userstimmen zu der BRIGITTE-Initiative

Begeisterung, Beifall, Ermunterung - aber auch Skepsis: Was unsere Userinnen von der BRIGITTE-Initiative "Ohne Models" halten.

  • "Danke für diese mutige und sehr moderne Aktion! Andere können nur reden, Ihr macht es jetzt einfach. Ich persönlich bin es so leid immer nur mit jungen, hübschen Gesichtern und makelosen Körpern konfrontiert zu werden. Viel mehr Anregung bekomme ich durch Persönlichkeiten, in deren Gesichtern Spuren des Lebens zu finden sind. Und da ich sowieso keine Modelfigur habe, ist es selbstverständlich interessanter für mich zu sehen, wie aktuelle Mode an einem 'Normalo' aussieht und nicht an einem Ideal, dem ich nie entsprechen werde."
  • "Ich finde die Idee revolutionär und großartig und bin mächtig gespannt auf die ersten neuen Ausgaben und die Resonanz. Ich grüße mit einem Zitat von Victor Hugo: 'Nichts ist so stark wie die Idee, deren Zeit gekommen ist.'"

  • "Ich finde toll, dass BRIGITTE Vorreiter werden will, um ein Bild auf den Menschen wieder gerade zu rücken. Mit ständiger Perfektion konfrontiert zu sein, ist für einen 'normalen' Menschen anstrengend, denn das eigene Spiegelbild sagt jeden Morgen 'Schön, dass Du und Deine Falten, Grübchen, Sommersprossen, Speckröllchen wieder da seid!' Model zu sein, ist ein harter Job, der Kleidung präsentieren soll. Doch niemand achtet bei den Hochglanzfotos nur auf die Kleidung, sondern vergleicht seinen Po mit der schönen und perfekten Modelistin, an der nichts verkehrt ist. Mein Po ist nicht schlecht, aber Apfel ist anders. Genauso Haut, Haare und Proportionen. Immer ist da ein 'Fehler', der um so schlimmer wirkt, wenn mir jede Frauenzeitschrift sagen will: 'SOOO musst Du sein in unserer Welt!'
    Ich will nicht SO sein, ich bin und das nicht unattraktiv. Aber eben normal, wie meine Kollegin oder die Frau an der Kasse. Ich bin eine Frau mit eigener Persönlichkeit, mit Ausstrahlung. Jemand, der jeden Tag seinen kleinen Alltag bewältigt - und genau das möchte ich sehen, als Spiegel in einer Zeitschrift, als Bild, das sagt: 'Hey, Du bist OK! Und das kannst Du tragen, so unterstreichst DU Deine Persönlichkeit und wie wäre mal das neue Make-up - für DICH, und nicht für Promimodel Leila Schnick.' Ich freu mich auf neue Gesichter und echte Frauen im echten Leben! Enttäuscht uns nicht!"

Seite:

  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5
Sie interessieren sich für unsere Themen? Kostenlosen Newsletter bestellen