Desert Boots

Desert Boots, die Kultschuhe der Fünfziger und Siebziger, erleben ein Comeback und mischen erstmals auch in der Damenwelt mit!

Desert Boots von Clarks.

Der Look: Desert Boots sind echte Klassiker unter Freizeitschuhen für Männer. Sie wurden 1950 von dem Schuhhersteller Nathan Clark, dem Urenkel des Firmengründers von Clarks, erfunden. Was als Freizeitschuh der Offiziere der britischen Armee in Kairo begann und sich in den Siebzigern als "Studententreter" an englischen Universitäten einen Namen machte, erlebt heute sein zweites Comeback - auch in der Damenwelt. Das Revival haben die knöchelhohen Wildlederschuhe mit Schnürung dem wiederkehrenden Military-Look zu verdanken. Aber auch zum “Preppy Look” mit Hornbrille und Bluse machen Desert Boots in Beige und in Pastellfarben etwas her.



Styling-Tipps: Bleiben Sie in einer Modewelt und kombinieren sie Desert Boots zu Cargo Pants, Chinos, Canvas-Stoffen, Khaki und Beige. Oder wagen Sie einen Stilbruch: Preppy wird’s mit Desert Boots in Hellblau, Rosé oder Beige zur Bundfaltenhose und Seidenbluse, süß wird’s in Kombination mit Blümchenkleid und Strohut und maritim mit Desert Boots in Dunkelblau. No-Go: Auf die richtige Materialwahl kommt es an - kombinieren Sie Desert Boots nicht mit Leder oder glänzenden Stoffen wie Satin – halten Sie Ihren Look lieber lässig und cool - dann klappt’s auch mit dem Wüstenschuh.

Schuhe: Das große Schuhlexikon auf BRIGITTE.de - zurück zur Übersicht

Fotos: PR

Kommentare

Kommentare

    Unsere Empfehlungen

    Mode&BeautyNewsletter

    Mode & Beauty - Newsletter

    Trend- & Stylingnews direkt und kostenlos in dein Postfach!

    Diesen Inhalt per E-Mail versenden

    Desert Boots

    Desert Boots, die Kultschuhe der Fünfziger und Siebziger, erleben ein Comeback und mischen erstmals auch in der Damenwelt mit!

    Du kannst mehrere E-Mail-Adressen mit Komma getrennt eingeben

    E-Mail wurde versendet
    Deine Mail konnte leider nicht versendet werden