DIY-Mode
Tücher: Sieben Ideen zum Binden und Nähen

Hier eine kleine Naht, da ein Knoten, dort ein Gummibund: Mit wenigen Kniffen und ohne einen einzigen Schnitt werden aus diesen bunten Tüchern durch Binden oder Nähen tolle Kleider und mehr!

Die Blüte

Das brauchen Sie: 1 Tuch, ca. 30 x 30 cm (zum Beispiel von s.Oliver), etwa 1 m Schrägband (1 cm breit) und ca. 20 cm Gummiband

So geht's: Tuch flach auf den Tisch legen und das Schrägband in einem Kreis mit nicht mehr als 4 cm Abstand zu den Rändern auf die linke Seite des Tuchs aufheften. Schrägband an den Bandrändern aufsteppen, so entsteht ein Tunnel für das Gummiband. Gummiband einziehen und ganz fest verknoten. Einen Teil des so entstandenen Säckchens stecken Sie nun von der rechten Seite mit dem Finger durch die Gummiöffnung - das ergibt die Blütenform. Die Mehrweite an der Unterseite der Blüte mit ein Paar Stichen vernähen. Um die Blüte in Form zu bringen, vernähen Sie jetzt die Tuchecken so, dass sie zu den Blättern der Blüte werden (ein Kontrastfaden sieht besonders gut aus). Mit einer Sicherheitsnadel am Turbantuch (hier von Roeckl) befestigen - fertig!

Seite:

  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5
  6. ...
  7. 7
  • Fotos: Manuel Pandalis
    Produktion, Idee und Text: Bärbel Recktenwald
    Haare & Make-up: Gudrun Müller
Sie interessieren sich für unsere Themen? Kostenlosen Newsletter bestellen