Mobile Ansicht
Für eine bessere Darstellung
auf die mobile Ansicht wechseln
Weiterlesen Mobile Ansicht

Fashion Week Berlin: Unsere schönsten Mode-Momente

Um die 30 Fashion Shows liegen hinter uns und wir sind immer noch ganz beseelt von der neuen Mode für den kommenden Winter. Sehen sie unsere Highlights der Fashion Week Berlin!

Die Leder-Bermuda bei Hien Le A/W 2014

Bereits zum dritten Mal eröffnete Hien Le am Dienstagmorgen die Mercedes Benz Fashion Week Berlin - und hatte das Modevolk sofort auf seiner Seite. Er beeindruckte vor allem mit rotem und beigen Leder, verarbeitet als minimalistische Kleider, Röcke und Oberteile. Unser Lieblingslook ist der cremige Strickrolli zu bordeauxroter Leder-Bermuda.

Die Farbe Beige bei Augustin Teboul A/W2014

Beim Avantgarde-Label Augustin Teboul freuten wir uns erst über die Tatsache, dass es zum ersten Mal neben Schwarz eine andere Farbe zu sehen gab. Nämlich wunderschön cremiges Beige, beispielsweise in Form einer göttlichen Tüllkreation. Während wir den Klängen Jean Michel Jarres "Equinoxe"-Album lauschten (übrigens Namensgeber der Kollektion), fragten wir uns, wieviele Models wohl auf ein Podest passen. Um die zwanzig Models ließen sich nacheinander auf weißen Stufen nieder und ergaben ein einmaliges Modebild, welches wir so schnell nicht vergessen werden.

Der Bärenpo bei Achtland A/W 2014

Die Location, die die Designer von Achtland für ihre Präsentation gewählt hatten, versetzte uns in so große Ehrfurcht, dass wir uns nur schwer auf die Kollektion konzentrieren konnten. Im atemberaubenden Bärensaal des alten Stadthauses führten wir uns zarte Kleider und hübsch flaches(!) Schuhwerk zu Gemüte - und das im Angesicht des bronzenen Bärenpopos.

Die Freiheit bei Patrick Mohr A/W 2014

"Freiheit beschreibt die Fähigkeit des Menschen, willentlich zu handeln" - so stand es in großen Lettern bei der Installation von Patrick Mohr in einer ehemaligen Eisenwarenhandlung. Für die Präsentation castete der Designer ausschließlich dunkelhäutige Models und setzte so ein Statement für mehr Diversität in der Mode. Bravo!

Das Theaterstück bei Julian Zigerli A/W 2014

Mode als Theaterstück - das hatte sich der schweizer Jungdesigner Julian Zigerli ausgedacht und lud ins Delphi Stummfilmkino. Wie das aussah? Fünf junge Männer zogen sich aus und eine Frau hielt dazu einen Monolog. Sehr unterhaltsam! Die Kollektion ist auch nicht von schlechten Eltern: wie immer schön sportlich und inspiriert von der Schönheit der Natur.

Das lange Kleid bei Juliaandben A/W 2014

"Wir brauchen unbedingt blaue Dr.Martens!" schoss es uns durch den Kopf, als wir der gelungenen Präsentation von Julia Heuse in der wunderschönen Karl Marx Buchhandlung in Friedrichshain beiwohnten. Die heißgeliebten Stiefel konnten aber selbstverständlich nicht von der Tatsache ablenken, dass die Winterkollektion von Juliaandben diverse Highlights beinhaltete. Lieblingslook: Das bodenlange Filzkleid mit Taillengürtel und - natürlich - bollerigen Dr.Martens dazu.

Die Kopfhörer bei Barre Noir A/W 2014

Wer braucht schon Statement-Ketten, wenn man sich ultracoole Kopfhörer in Metallic um den Hals legen kann? Tim Süssbrich erklärt die schicken Ohrhörer zum Accessoire der Stunde und trifft damit bei uns genau ins Schwarze.

Einfach alles bei Malaikaraiss A/W 2014

Mit dieser Aktion hier haben wir uns ja schon im Vorfeld der Fashion Week als riesengroße Malaikaraiss-Fans geoutet. Dass wir also von der Winterkollektion rundum begeistert sind, sollte somit niemanden wundern. Ob gelbgolden changierendes Ensemble, hellblauer Flauschepulli oder steingraues Lederkleid, wir hätten gerne einmal alles. Und als die zauberhafte Mailaka selbst am Ende der Show glückselig über den Laufsteg hüpfte, war es endgültig um uns geschehen.

Ökomode très chic bei Dutch Eco Design

Es gibt wieder Hoffnung! Nein, es gibt natürlich immer Hoffnung. Aber waren wir zuletzt etwas enttäuscht angesichts der oftmals fehlenden Modernität in Sachen Biomode, so wurden wir bei der "Dutch Eco Design"-Veranstaltung der Niederländischen Botschaft wieder durchaus positiv gestimmt. Siehe oben.

Die Message bei Lala Berlin A/W 2014

"Werdet wild und tut was Schönes" - wir glauben zwar nicht daran, dass so eine Einstellung auf Knopfdruck funktionieren kann (entweder man ist Punk, oder eben nicht), als Inspiration und Anregung schadet diese Message aber bestimmt nie. Ansonsten lieben wir wie immer die tollen Oversize-Jacken bei Lala Berlin, der Rest der Kollektion hat uns leider ein klitzekleines bisschen enttäuscht. Dafür haben wir aber auch gleich schon eine Erklärung bereit und die heißt: Sommer 2014. Die Kollektion war einfach so überragend, das ist einfach kaum zu toppen.

Rolf Zacher bei Esther Perbandt A/W 2014

Rolf Zacher ist unser Held der Fashion Week. Wie er über den Laufsteg, besser gesagt über die Volksbühne, tänzelte, das war einmalig und verdammt lässig. Überhaupt: Esther Perbandts Jubiläumsshow war die Schau unseres Herzens - wunderbar in unserem Blog StyleNotes nachzulesen.

Die Frontrow bei Schumacher A/W 2014

Da saßen sie wieder und strahlten in einer Farbharmonie (natürlich von Schumacher), wie sie nicht schöner sein könnte: unsere Schauspielerinnen. Diesmal in der ersten Reihe mit dabei: Susanne Wüst, Chiara Schoras und Thekla Reuten.

Origami bei Franzius A/W 2014

Spätestens bei dieser Origami-Jacke war es um uns geschehen. Ach, eigentlich von Anfang an: Wunderschön schwere Mäntel und wahnsinnig tolle Muster gibt es im Herbst bei Franzius.

Die Band bei Laurèl A/W 2014

Moment mal, war das wirklich eine Modenschau? Wohl eher ein Rockkonzert! Die Newcomer-Band I Heart Sharks haute kräftig in die Seiten und die Models führten schöne Kleider von Laurèl vor. So mögen wir das.

Die Ästhetik bei Perret Schaad A/W 2014

Pickepackevoll war es im Architektenbüro von David Chipperfield, welches das Designer-Duo Perret Schaad für ihre Präsentation gewählt hatte. Das Quetschen lohnte sich allerdings. Die neue Winterkollektion ist mal wieder bestechend minimalistisch, modern und unheimlich intelligent.

Die sportliche Eleganz bei Isabell de Hillerin A/W 2014

Mode nach unserem Geschmack sieht haargenau aus wie bei Isabell de Hillerin: weinroter Maxirock trifft schlichte, schwarze Bluse.

Die Farbharmonie bei Vladimir Karaleev A/W 2014

Die Kollektion von Vladimir Karaleev gehört definitiv zu den meist umjubelndsten der gesamten Fashion Week. Und das nicht ohne Grund: Sein Gefühl für Farbe und hypermoderne Schnittführung ist einmalig.

Yo! bei Anne Gorke A/W 2014

Yo, Anne Gorke, yo! Tolle Idee mit den Luftballons beim großen Finale. Sowas zaubert uns sofort ein Lächeln auf die Lippen. Genauso wie die verdammt ultracoole Kollektion, wie immer geschneidert aus ökologisch korrekt produzierten Materialien.

Mode & Beauty - Newsletter

Trend- & Stylingnews direkt und kostenlos in dein Postfach!

Unsere Empfehlungen

BrigitteNewsletter
Noch kein Fan?Folge uns jetzt auch auf Facebook
Fan werden

PRODUKTEMPFEHLUNGEN

Topseller

Dein Adblocker ist aktiv!

Wir - die Redaktion von Brigitte.de - wenden uns an dieser
Stelle direkt an dich, unsere Nutzerin!
Danke, dass du Brigitte.de besuchst.

Dein AdBlocker ist jedoch aktiviert.

Da unser Angebot kostenfrei ist, finanziert sich unsere Redaktion über Werbung. Damit wir dir Brigitte.de Inhalte weiterhin in hoher Qualität zur Verfügung stellen können, bitten wir dich, deinen AdBlocker für unser Angebot auszuschalten.

Sobald du deinen AdBlocker ausgeschaltet und die Seite neu geladen hast, erscheint dieses Dialogfeld nicht mehr in unseren Artikeln.

Es ist ganz einfach - und:
So sicherst du die Existenz deines Lieblingsportals.
Vielen Dank!

Diesen Inhalt per E-Mail versenden

Fashion Week Berlin: Unsere schönsten Mode-Momente

Um die 30 Fashion Shows liegen hinter uns und wir sind immer noch ganz beseelt von der neuen Mode für den kommenden Winter. Sehen sie unsere Highlights der Fashion Week Berlin!

Du kannst mehrere E-Mail-Adressen mit Komma getrennt eingeben

E-Mail wurde versendet
Deine Mail konnte leider nicht versendet werden