Mobile Ansicht
Für eine bessere Darstellung
auf die mobile Ansicht wechseln
Weiterlesen Mobile Ansicht

Politik auf dem Laufsteg: Diese Designer trauen sich was

Kommentare (2)

Kommentare (2)

  • Anonymer User
    Anonymer User
    das liest sich nach einem gewollt provokativen zeitvertreib von extrem privilegierten menschen, welche die leere ihres daseins und nicht zu füllen wissen. einfach nur überflüssig.
  • Anonymer User
    Anonymer User
    was ist an der botschaft “es ist zeit, sex zu haben “ politisch? wogegen oder wofür demonstriert die “fashion newcomerin “ - ausschließlich für die eigene kollektion und den vielfachen absatz derselben. das ist demontage des demonstrationsgedanken. dekadent oder einfach nur blöd...

Unsere Empfehlungen

Mode & Beauty - Newsletter

Trend- & Stylingnews direkt und kostenlos in dein Postfach!

Produktempfehlungen

Dein Adblocker ist aktiv!

Wir - die Redaktion von Brigitte.de - wenden uns an dieser
Stelle direkt an dich, unsere Nutzerin!
Danke, dass du Brigitte.de besuchst.

Dein AdBlocker ist jedoch aktiviert.

Da unser Angebot kostenfrei ist, finanziert sich unsere Redaktion über Werbung. Damit wir dir Brigitte.de Inhalte weiterhin in hoher Qualität zur Verfügung stellen können, bitten wir dich, deinen AdBlocker für unser Angebot auszuschalten.

Sobald du deinen AdBlocker ausgeschaltet und die Seite neu geladen hast, erscheint dieses Dialogfeld nicht mehr in unseren Artikeln.

Es ist ganz einfach - und:
So sicherst du die Existenz deines Lieblingsportals.
Vielen Dank!

Diesen Inhalt per E-Mail versenden

Politik auf dem Laufsteg: Diese Designer trauen sich was

Chloë Sevigny forderte bei der Präsentation ihrer Winterkollektion in New York: "Es ist Zeit, Sex zu haben!" Und Karl Lagerfeld tritt bei den Haute-Couture-Schauen in Paris für die gleichgeschlechtliche Ehe ein. Sehen Sie, welche Designer Politik auf dem Laufsteg betreiben.

Du kannst mehrere E-Mail-Adressen mit Komma getrennt eingeben

E-Mail wurde versendet
Deine Mail konnte leider nicht versendet werden