Deutsche Politikerinnen in der Stilkritik

Fotos: Imago, Actionpress, dpa / Picture Alliance Text: kawa, jm

Kommentare (6)

Kommentare (6)

  • Anonymer User
    Anonymer User
    Ich finde die Redaktion von " Brigitte" sollte sich mal klar werden, welche Leserinnen sie ansprechen wollen. Leute,die gerne auch die Gala oder das Goldene Blatt lesen oder Frauen, die Wert auf anspruchsvolle gut recherchierte Berichte legen, die auch einen Bezug zu ihrem Aussehen haben und dadurch auch interessiert an modischen Trends und Know how sind, die nicht die Superidealfigur haben, sondern gerne auch mal Mode für "Normalas" vorgeschlagen bekommen, Tipps für Deko und meinetwegen Basteln, Stricken usw. Ich lese Brigitte schon seit fast 30 Jahren, habe mit ihr Kochen, Abnehmen und Zunehmen, - leckere Rezepte- gelernt... Besser ist sie nicht geworden. Aber wer weiß, vielleicht bekommt sie wieder die Kurve...

  • Anonymer User
    Anonymer User
    Die Aufregung ist nicht künstlich, sondern ganz natürlich, weil sie Reaktion auf den neuen Kurs ist, den die Brigitte seit einiger Zeit eingeschlagen hat und mit dem sie viele langjährige Abbonnentinnen (ich bin eine) vergrault hat. Niemand erwartet brillante politische Hintergrundberichte, aber diese unselige Vermischung von Politik und Lifestyle (ich denke auch an den Fall Bettina Wulff) regt viele auf! Wieso man diese Leserinnen beleidigen muss, ist mir unverständlich!
  • Anonymer User
    Anonymer User
    Warum sich so künstlich aufregen? Ich zumindest erwarte hier gar keinen hochpolitischen Hintergrundkommentar. Den Ansatz, Outfit und Gesinnung zu verbinden, finde ich gelungen und im besten (nämlich trotzdem informativen) Sinne unterhaltsam.
  • Anonymer User
    Anonymer User
    Mal ganz ehrlich, wer will so etwas lesen und solche Fotos sehen? Wer schreibt diese Texte? Und für wen? Ich weiß, wie Frau Roth aussieht, ich lese eine Tageszeitung und schaue mir jeden Abend die Nachrichten an. Und die anderen Damen begegnen einem da auch mal. Wenn Ihr einen fundierten und gut rechercierten Beitrag zu den Unterschieden z.B. zu anderen europäischen Politikerinnen bringen könntet, das würde ich gerne lesen. Denn die sind erstaunlich und durchaus wert, mal beleuchtet zu werden. Das obige BlaBla über Kettchen hier und Blazerfarbe da ist dumm und oberflächlich!
  • Anonymer User
    Anonymer User
    Ich timme TheQuuibbler voll zu!! So ein Blödsinn, als ob die Frauen auch noch Zeit hätten, sich so viele Gedanken um ihr Outfit zu machen. Männer ziehen einen Anzug an und so sollten es die Frauen in Verantwortung auch machen.

    Sie haben ja wirklich anderes zu tun, als in Mode-Shops rumzulaufen.

Mode & Beauty - Newsletter

Trend- & Stylingnews direkt und kostenlos in dein Postfach!

PRODUKTEMPFEHLUNGEN

Topseller

Unsere Empfehlungen

BrigitteNewsletter
Noch kein Fan?Folge uns jetzt auch auf Facebook
Fan werden
Dein Adblocker ist aktiv!

Wir - die Redaktion von Brigitte.de - wenden uns an dieser
Stelle direkt an dich, unsere Nutzerin!
Danke, dass du Brigitte.de besuchst.

Dein AdBlocker ist jedoch aktiviert.

Da unser Angebot kostenfrei ist, finanziert sich unsere Redaktion über Werbung. Damit wir dir Brigitte.de Inhalte weiterhin in hoher Qualität zur Verfügung stellen können, bitten wir dich, deinen AdBlocker für unser Angebot auszuschalten.

Sobald du deinen AdBlocker ausgeschaltet und die Seite neu geladen hast, erscheint dieses Dialogfeld nicht mehr in unseren Artikeln.

Es ist ganz einfach - und:
So sicherst du die Existenz deines Lieblingsportals.
Vielen Dank!

Diesen Inhalt per E-Mail versenden

Deutsche Politikerinnen in der Stilkritik

Einige deutsche Politikerinnen pflegen ihren Stil konsequent, politisch wie modisch - auch die neue grüne Spitzenkandidatin Katrin Göring-Eckardt. Was das Styling von Politikerinnen wie ihr, Claudia Roth oder Angela Merkel aussagt: eine Stilkritik.

Du kannst mehrere E-Mail-Adressen mit Komma getrennt eingeben

E-Mail wurde versendet
Deine Mail konnte leider nicht versendet werden