#embroiderynipples: Diese Nippel erobern das Netz

Der mexikanische Designer José Ramírez unterstützt mit seiner genialen und zugleich witzigen Idee die Netz-Bewegung #FreeTheNipple. Er bestickt T-Shirts und Co. mit Brustwarzen. Wie cool ist das denn?!

Camila #embroideryart #piercednipples #hechoamano #hechoenmexico

A post shared by Embroidery Pierced Nipples (@embroiderynipples) on

Netz-Bewegung #FreeTheNipple

Die Netz-Bewegung #FreeTheNipple gründete sich im Jahr 2014 und auch berühmte Frauen, wie Sängerin Miley Cyrus oder "Vogue"-Ikone Grace Coddington, setzen sich dafür aktiv ein. Sie protestieren damit gegen die Zensur des weiblichen Körpers, der auf und anderen Sozialen Netzwerken nicht komplett nackt gezeigt werden darf.

Designer zeigt Brustwarzen, ohne Brustwarzen zu zeigen

Designer José Ramírez greift das Diskussionsthema mit seinen Kreationen auf, die mit aufgestickten Brustwarzen zum Netz-Trend werden. So umgeht Ramírez das Verbot, Brustwarzen auf Sozialen Netzwerken zu zeigen, und zeigt sie indirekt trotzdem. Die genialen T-Shirts und Jutebeutel zeigt der kreative Kopf auf der dazugehörigen Instagram-Seite. Erst im Januar rief José das Projekt ins Leben und hat bereits großen Erfolg mit seiner Idee.

Embroidery Pierced Nipples by @holajoseramirez

A post shared by Embroidery Pierced Nipples (@embroiderynipples) on


sam

Weitere Themen

Kommentare

Kommentare

    Unsere Empfehlungen

    Mode&BeautyNewsletter
    Anzeige
    Jetzt verlieben: Registrieren Sie sich kostenlos beim Testsieger!

    Mode & Beauty - Newsletter

    Trend- & Stylingnews direkt und kostenlos in dein Postfach!

    Diesen Inhalt per E-Mail versenden

    Embroidery Nipples unterstützen die Netz-Bewegung #FreeTheNipple mit bestickten T-Shirts
    Warum diese Nippel gerade das Netz erobern

    Der mexikanische Designer José Ramírez unterstützt mit seiner genialen und zugleich witzigen Idee die Netz-Bewegung #FreeTheNipple. Er bestickt T-Shirts und Co. mit Brustwarzen. Wie cool ist das denn?!

    Du kannst mehrere E-Mail-Adressen mit Komma getrennt eingeben

    E-Mail wurde versendet
    Deine Mail konnte leider nicht versendet werden