BRIGITTE-Probefahrt
Mercedes CLS: Oberklasse, ganz sicher mit Bodyguard

Vor 125 Jahren erfand Carl Benz das Automobil. Zum Jubiläum präsentiert sich die Neuauflage des zeitlos-eleganten Coupés Mercedes CLS.

  • 0 Kommentare
  •  
  •  
Der Mercedes CLS, getestet von BRIGITTE-Mitarbeiterin Simone Rickert, erweist sich als echter Hingucker.

Der Mercedes CLS, getestet von BRIGITTE-Mitarbeiterin Simone Rickert, erweist sich als echter Hingucker.

Schon schick, so eine Vespa-Eskorte. Plötzlich sind sie da, erst drei, dann sechs sonnenbebrillte Italiener, die sich den Hals nach mir verrenken. Oder vielleicht doch eher nach dem Auto, mit dem ich in Florenz unterwegs bin? Das Design des neuen Mercedes CLS ist jedenfalls auffallend schön und so zeitlos-elegant, dass jede Minute Sophia Loren mit diesem viertürigen Coupé beim Luxushotel Four Seasons vorfahren könnte. . .

Einfach Oberklasse, aber ich fühle mich auch entsprechend sicher, denn als eine Art Bodyguard sind diverse Assistenzsysteme an Bord. Vor meiner umherknatternden Entourage warnt mich zum Beispiel mein "Totwinkel-Assistent" mit heftigem Blinken im Seitenspiegel. Und als ich in den florentinischen Hügeln - dank elektromagnetischer Servolenkung (EPS) Kurven-Vergnügen pur - eine Truppe Rennradfahrer überhole, meldet sich vorsichtshalber mein "Spurhalte-Assistent": Der lässt das Lenkrad ganz leicht vibrieren, weil ich grad eine durchgezogene Linie überfahre. Er kann ja nie wissen. . .

Ein anderer technischer Diener würde im Mercedes CLS bei Einbruch der Dämmerung das Scheinwerfer-Licht automatisch anpassen, und sollte ich trotz aller Euphorie doch mal müde werden, wäre im Display eine blinkende Tasse Kaffee zu sehen. Nur kochen müsste ich ihn selber - und alle Assistenten kosten extra.

Mehr bei BRIGITTE

Am Ziel unserer Testfahrt, auf dem Dorfplatz von Barberino di Mugello, schwärmen die versammelten Signori irgendwas von "bella figura" und warten darauf, dass das Fototeam aktiv wird. Zwei Carabinieri sind wie wild am Gestikulieren, wollen auch mitreden. Habe ich etwa falsch geparkt? Oder möchten sie aufs Bild? Nur der Mercedes CLS bleibt ganz ruhig und strahlt in der Sonne.

INFO: Der Mercedes CLS (4,94 m lang, 2,08 m breit, 1,41 m hoch) ist als Benziner oder mit Dieselmotor zu haben (204- 408 PS). Er wird bis zu 250 km/h schnell und verbraucht - je nach Motorisierung - ab 5,1 l/100 km (CO2: 134 g/km). Basispreis: ab 59 857 Euro.

  • Artikel vom 23.02.2011
    Text: Simone Rickert
  • 0 Kommentare
  •  
  •  
Sie interessieren sich für unsere Themen? Kostenlosen Newsletter bestellen

BRIGITTE im Abo

Jetzt bis zu 30% sparen
und Geschenk sichern