Familienurlaub in Cornwall

Mutter Monika wollte Kultur, Vater Gerald fotografieren, und die Zwillinge Luis und Franz, 10, wollten angeln und Fußball spielen. Die Familie landete in Cornwall - und erlebte acht tolle Tage für 1500 Euro inklusive Flug. Das Tagebuch.

  • 0 Kommentare
  •  
  •  
In diesem Artikel:

Tag 1: Cornische Rennstrecken

Franz: Cool! Ein Doppeldecker!

Fahrten mit dem Doppeldecker haben die Kinder sehr spannend gefunden

Monika: Wir fahren vom Städtchen Penzance mit dem Überlandbus bis ans Land's End, wo England in die Nordsee abbricht. Natürlich müssen wir uns oben in die erste Reihe quetschen, und natürlich klebt Franz an der Scheibe. Er liebt alles, was fährt, benutzt Frisbeescheiben als Lenkräder und Wege als Rennstrecken - so wie der Busfahrer diese schmale Landstraße. 40 Minuten Gewackel, Zweige klatschen gegen die Scheiben, so dass ich manchmal fürchte, dass wir gleich in einem der gepflegten Vorgärten landen. Wir sind mit Bussen und vier Rucksäcken unterwegs durch Cornwall, von Jugendherberge zu Jugendherberge. Vom Land's End wandern wir auf dem South West Coast Path, dem längsten Wanderweg Großbritanniens - ein kleines Stück . . .

Franz: 16 Kilometer!

Zwei Zwerge im Land der Riesen: Luis (links) und Franz bei den Bedruthan Steps. Die großen Felsbrocken im Meer sind nach einem sagenhaften Hünen benannt

Monika: . . . acht Kilometer. Es ist die erste richtige Wandertour im Leben von Franz und Luis, und ich kriege die Krise, als ich die steilen Klippen sehe, an denen der Weg entlangführt. Aber die beiden Jungs sind trittsicher wie Bergziegen, laufen rauf und runter. Ganz ohne Meckern.

Gerald: Ich habe etwas gelernt: Unsere Kinder machen fast alles mit, wenn man es nicht "Wandern" nennt, sondern "Weg zum Eis". Als wir nach vier Stunden den Strand von Porthcurno erreichen, sind wir es, die k.o. sind - während Franz und Luis Fußball spielen. Noch was habe ich gelernt: Sie brauchen immer einen Fußball.

Sie interessieren sich für unsere Themen?
Kostenlosen Newsletter bestellen

Seite:

  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5
  6. ...
  7. 10
  • Tipps: Monika Mai
    Protokoll: Tinka Dippel
    Fotos: Gerald Hänel
    Zeichnungen: Luis und Franz
    Ein Artikel aus der BRIGTITTE 19/09