Serie Winterurlaub: Ab in den Schnee!

Europa: Wintersport für alle!

Der große Spaß beim Wintersport: die tollsten Tipps zum Langlaufen, Schneeschuhwandern, Eislaufen und Rodeln. Wozu soll der ganze Schnee sonst gut sein?

  • 0 Kommentare
  •  
  •  
In diesem Artikel:

Großartige Routen zum Langlaufen

Foto: daniel.schoenen/photocase.com

Schweiz: Goms.
Wenn im nordöstlichen Wallis Skifahrer in der Landschaft stehen, können sie sich wahrscheinlich nicht zwischen den vielen Loipen entscheiden: Sonnenloipe? Waldloipe? Sogar eine Hunde- und eine Nachtloipe gibt es hier, im Tal zwischen Rhône- Quelle und Grengiols, zwischen verschneiten Lärchenwäldern und Weilern (Goms Tourismus, Furkastr., CH-3984 Fiesch, Tel. 00 41/ 27/970 10 70, Fax 970 10 75, www.goms.ch).

Deutschland: Harz.
Für Norddeutsche eine tolle Alternative zu Alpen und Schwarzwald: Sankt Andreasberg, die höchstgelegene Bergstadt des Nordens (600 bis 900 Meter) mit sieben Loipen in verschiedenen Schwierigkeitsgraden und einer ausschließlich zum Skaten. 44 Kilometer ganz in Weiß (Kur- und Badeverwaltung St. Andreasberg, Am Kurpark 9, 37444 St. Andreasberg, Tel. 055 82/803 36, Fax 803 39, www.sankt-andreasberg.de).

Polen: Jakuszyce.
Bibbern, ob auch genug Schnee liegt im Ort Jakuszyce, muss man nicht. Denn er gehört zur polnischen Wintersport- Metropole Szklarska Poreba. Dort, im Riesengebirge, ist die weiße Decke sicher bis in den Frühling. Loipen gibt es für alle, von der Anfängerin bis zur Könnerin. Gesamtstrecke: 100 Kilometer (Touristen-Information Szklarska Poreba, ul. jednosci Narodowej 1a, PL-58580 Szklarska Poreba, Tel. 00 48 75/75/ 477 40, Fax 477 42, www.szklarskaporeba.pl).

Slowenien: Pokljuka.
Wer ein Winterwunderland erleben will, ist auf der Hochebene Pokljuka richtig: dichte Tannenwälder, überzuckert von Schnee und umringt von den Julischen Alpen . . . Das Plateau (1300 Meter) im Nordwesten Sloweniens ist bekannt für seine Schönheit - und seit einigen Jahren auch für Biathlon-Wettkämpfe. Man erreicht es am besten von Bled aus, einem 5500-Seelen- Ort an einem See (Fremdenverkehrsamt Bled, Cesta svobode 10, SI-4260 Bled, Tel. 00 38 64/574 11 22, Fax 574 15 55, www.bled.si).

Estland: Otepää.
Der 2500-Einwohner- Ort gilt unter Esten als "Winterhauptstadt", die Gegend im Süden des Landes als "Schweiz des Baltikums". Der Grund: der Große Eierberg, mit 318 Metern die höchste Erhebung in den drei Balten-Staaten. Die Wald-, Seenund Hügellandschaft ist hervorragend zum Langlaufen und Wandern geeignet (Otepää Visitor Center, Tartu mnt 1, Otepää, EE- 67404, Tel. 003 72/ 766 12 00, www.otepaa. ee oder www.visitestonia.com).

Seite:

  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  • Fotos: Dreamstime.com(2), daniel.schoenen/photocase.com
    Teaserfoto: Arne Pastoor/Getty Images
    BRIGITTE Heft 25/07, Stand: Oktober 2009
  • 0 Kommentare
  •  
  •  
Sie interessieren sich für unsere Themen? Kostenlosen Newsletter bestellen