Kurztrips
Kurzreisen in Europa: Jetzt in die Sonne!

  • 0 Kommentare
  •  
  •  

Lago Maggiore: Seeblick und Grandezza

Prächtig: der Palazzo Borromeo auf der Isola Bella

Prächtig: der Palazzo Borromeo auf der Isola Bella

Foto: iStockphoto/Thinkstock

Wenn die Fassaden neu gestrichen, die Laternen repariert und die Speisekarten neu geschrieben werden, ist die Natur am Lago Maggiore den Hoteliers schon ein paar Schritte voraus in Richtung Frühling. Magnolien und Kamelien entfalten ihre Knospen, die Palmen an der Seepromenade sonnen sich in den stärker werdenden Strahlen, die den schneebedeckten Gipfel des über 4600 Meter hohen Monte Rosa im Westen funkeln lassen.

Sogar eine Dampferfahrt geht schon, am besten von Stresa auf die autofreie Fischerinsel Isola Superiore dei Pescatori, wo man durch ein überschaubares Dorf schlendern und sich auf einen Cappuccino ins Freie setzen kann. Auf geschliffene Eleganz achten dagegen berühmte Orte am schweizerischen Westufer. Flaniert man zum Beispiel über die Uferpromenade von Ascona, träumt man sich leicht in eines der Segelboote auf dem blaugrün schimmernden See oder in eine der alten Villen.

Annette Rübesamen

  • Übernachten
    Albergo Pironi. Palazzo mit Fresken an den Wänden und Gewölbedecken, kleine Zimmer im Landhausstil. DZ/F ab 150 Euro (I-28822 Canobbio, Via Marconi 35, Tel. 00 39/03 23/706 24, www.pironihotel.it).
  • Genießen
    Osteria dell'Angolo. Pasta und Fisch, bei gutem Wetter unter der Pergola im Vorgarten (Verbania, Ortsteil Pallanza, Piazza Garibaldi 35, Tel. 00 39/03 23/55 63 62).

Seite:

  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5
  6. ...
  7. 9
  • 0 Kommentare
  •  
  •  
Sie interessieren sich für unsere Themen? Kostenlosen Newsletter bestellen

BRIGITTE im Abo

Jetzt bis zu 30% sparen
und Geschenk sichern