Meran-Tipps: Flirt mit dem Süden

  • 0 Kommentare
  •  
  •  

Genießen: Pfefferminz-Risotto und Bacio-Eis

Meran überrascht: In-Treff "Café Kunsthaus"

Meran überrascht: In-Treff "Café Kunsthaus"

Während im Passeirer Tor in der Meraner Altstadt solide Südtiroler Kost serviert wird (Ortensteinstr. 9), gibt es Bio-Kost im Yosyag (Goethestr. 40c). Das köstliche Pfefferminz-Risotto ist absolut empfehlenswert.

Frühstück? Gern im Coffee Art (Freiheitsstr. 112) mit Schreyögg-Kaffee und knusprigen Kipferln.

Das allerbeste Eis - Joghurt! Bacio! Cookie! - in der Gelateria Sabine (Garibaldistr. 19).

Und das Bistro 7 (Laubengasse 232) ist gut für die schnelle Nudel.

Ausgehen: Schöne Italiener, coole DJs

Stylisher Aussichtspunkt Thun'scher Gucker

Stylisher Aussichtspunkt Thun'scher Gucker

Erst auf einen Aperitif (Glas Wein ab 1,50 Euro) ins lebhafte Café Kunsthaus (Sparkassenstr. 18), dann ins schummrige Rossini (Freiheitsstr. 19), wo schöne Italiener aus der Champagnerkarte ordern.

Clubbing bis zum Morgengrauen ist im Sketch angesagt (Passerpromenade 40), wenn coole US-DJs zu rosa Barbie-Beleuchtung auflegen.

Kultur: Rein in die Galerie, raus auf die Designer-Plattform

Kirche St. Nikolaus mit ihrem hohen Turm

Kirche St. Nikolaus mit ihrem hohen Turm

Im zweiten Stock eines Hinterhauses (Laubengasse 75) hat Erwin Seppi seine Mini-Galerie ES mit zeitgenössischer Kunst versteckt (www.es-gallery.net).

Direkt zusehen kann man Petra Holzknecht beim Malen ihrer farbkräftigen Bilder (Passeirergasse 30, www.petraholzknecht.com).

Aussichtsplatz hoch über Meran: Bei dem von Matteo Thun entworfenen Thun'schen Gucker rahmt modernes Design die Landschaft. Die Aussichtsplattform findet sich in den Gärten von Schloss Trauttmansdorff (www.trauttmansdorff.it).

Seite:

  1. 1
  2. 2
  • Artikel vom 22.03.2012
    Fotos: Astrid Prangel, Ulla Lohmann, Mauritius, Südtirolfoto (2)
    BRIGITTE Heft 08/2012
  • 0 Kommentare
  •  
  •  
Sie interessieren sich für unsere Themen? Kostenlosen Newsletter bestellen