Runter von der Matte, rauf aufs Brett

Yoga und Surfen haben ziemlich viel gemeinsam. Nicht nur, dass man bei beiden Sportarten manchmal große Schwierigkeiten hat, das Gleichgewicht zu halten

Es ist acht Uhr morgens und ich bin am Boden. In der Kindhaltung, die Augen geschlossen. Ein Medley aus den Geräuschen des erwachenden Ortes im Ohr. Vögel zwitschern, es rauscht das Meer, irgendwer rückt irgendwo Stühle. »Atmet langsam ein«, sagt Yoga-Lehrerin Cecilia - mit einer Stimme, so beruhigend wie eine sanfte Brandung - »Und aus.«

Es ist nämlich so: Ich habe »Surf for Soul« gebucht. Eine Woche in der Wave-Culture-Surflodge in Burgau, einem kleinen Ort im Südwesten der Algarve, nicht weit von den Wellen des Atlantiks. Dazu fünf Tage morgens Yoga, tagsüber Surfkurs. Erst Matte, dann Brett. Viele Profisurfer praktizieren Yoga. Da kann die Kombination für eine Surfanfängerin wie mich nur gut sein. Ich bin gespannt. Nee, ich meine natürlich: total entspannt!

Daran arbeite ich nämlich seit einiger Zeit mit meinen »Surf for Soul«-Gefährten (beim Yoga lauter Frauen, nur ein Mann!). Wir machen Sonnengrüße, Dreiecke, Krieger, harren im Hund, beugen uns vorwärts, balancieren im Baum und recken im Schulterstand die Füße gen Himmel. Bis wir nach einer Stunde in die Tiefenentspannung gleiten dürfen. Savasana. Mit geschlossenen Augen auf dem Boden liegen. Während der Duft von frischem Kaffee in die Nase schleicht.

Als wir Yogis schon fit am Tisch auf der Terrasse sitzen, schlurfen die übrigen Lodge-Bewohner mit noch müden Augen herbei. Es gibt Müsli, Obst, Joghurt, Brötchen und eine gute Gelegenheit Cecilia zu fragen, weshalb Yoga gut fürs Surfen ist. Es schult zugleich Kraft, Beweglichkeit, Gleichgewicht und Atmung, sagt sie. All das brauchen wir auch beim Surfen. »Wellenreiten ist im Grunde wie ein Tanz auf dem Wasser«, sagt Cecilia. »Und wie beim Tanzen geht es darum, offen zu sein, sich auf den Tanz einzulassen. Das kannst du aber nur, wenn du ein stabiles Körpergefühl hast.«

Seite:

  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5
  • Fotos: Nuno Araújo/Magic Moments
    Text: Andrea Walter
    Ein Artikel aus der BRIGITTE Balance 01/09

Bestelle jetzt unseren kostenlosen Newsletter

Meistgesehen
Videos zum Thema