Gut Stellshagen: Alles bio, oder was?

Wer ökologisch urlauben will und kein großes Zimmer braucht, findet in diesem Bio-Hotel im Klützer Winkel für wenig Geld sein Glück.

  • 1 Kommentar
  •  
  •  
None

Freitagabend: Unser kleiner roter Stadtflitzer bringt uns sicher und schnell in eineinhalb Stunden von Hamburg zum Gutshaus Stellshagen. Bereits während der Fahrt träumen wie von einem Wochenende mit leckeren Bio-Produkten, Wellness und Entspannung.

Kaum sind die Koffer auf das Zimmer gebracht, stürzen wir uns ans sagenhafte Bio-Buffet, das im holzgetäfelten Speiseraum im Herrenhaus serviert wird. Meinem Mann muss ich an dieser Stelle allerdings noch beichten, dass er in den nächsten beiden Tagen nicht nur 100 Prozent biologisch und gluten-/laktosefrei essen wird, sondern auch 100 Prozent vegetarisch.

Trotzdem wagt er sich mit kritischem Blick an die Köstlichkeiten: rote Bete mit Kokos und Meerrettich, ayurvedische Gerichte ohne Milchprodukte und das tollste Dressing in Mecklenburg-Vorpommern, hergestellt aus Aprikosen, Soja-Milch, Sojasahne und Agaven-Dicksaft. Die Kreationen - mal italienisch, mal indisch, mal deutsch - sind einfach lecker, an frischen Kräutern und Körnern wurde nicht gespart. Kugelrund gefuttert und glücklich lassen wir den Abend bei einem leckeren Glas Bio-Rotwein und einer Runde Backgammon im smaragdgrünen Kaminzimmer ausklingen.

Es ist kaum zu glauben, doch nach der ersten Nacht in unserem winzigen, spartanisch eingerichteten Japan-Zimmer freuen wir uns auf eine weitere Runde am Büffet - diesmal wird gefrühstückt! Nach dem Genuss von selbstgemachter Marmelade und frischem Obst geht's gestärkt und voller Tatendrang in die herrliche Natur. Zu Fuß, mit dem Rad oder dem roten Flitzer kann man die Felder, Wiesen und herrlichen Alleen rund um das Gutshaus erkunden – an die Ostsee sind es nur zehn Kilometer. Schloss Bothmer, die größte barocke Schlossanlage Mecklenburg-Vorpommerns ist nur ein Katzensprung vom Gutshaus entfernt und bietet eine hervorragende Führung an.

Nach so viel frischer Luft und Kultur freuen wir uns auf die Sauna. Die Saunalandschaft hat zwar Hobbykeller-Charme, doch wir entspannen uns trotzdem, am liebsten mag ich die Hängeschaukel vorm Kamin. Schade, wir sind zu früh, erst nächsten Monat wird das neue Saunahaus mit Naturbadeteich eröffnet!

Sonntagmorgen: An unserem letzten Tag lassen wir uns im TAO Gesundheitszentrum noch mal so richtig schön verwöhnen. Während wir auf die Behandlung warten, machen wir es uns in riesigen Korbsesseln vorm Kamin gemütlich. Viel zu schnell werden wir von den Therapeuten für die Entspannungsmassage aufgerufen. Wie in Trance tapern wir zurück ins Gutshaus und gönnen uns im Wintergarten ein grandioses Stück Rübli-Torte - natürlich aus biologischem Anbau.

Unglücklich, hier nicht noch ein weiteres Abendessen genießen zu dürfen, bringt uns der rote Flitzer zurück in die Heimat - wo die Erwartungen an biologisch-vegetarisches Essen nun eine Latte höher liegen.

Ideal für: Freundinnen, Paare, Familien
Ambiente: Salzlampen und Holz - ein Haus voller Öko-Charme
Atmosphäre: Beim Abendessen an langen Tischen kommt richtig Leben in die Bude
Wellness-Angebot: Finnische Sauna, Dampfbad, TAO Gesundheitszentrum mit riesigem Angebot: Ayurveda-Massagen, TCM, Lifestyle-Beratung, Mini-Kuren, Kosmetik
Umgebung: idyllisch, ländlich, die Ostsee liegt nur 10 km entfernt
Preise: DZ ab 78 Euro (mit Etagendusche)
Highlight: Das Bio-Büffet

Hotel Gutshaus Stellshagen - Lindenstr. 1 - 23948 Stellshagen - Tel. (038825) 44-0 - www.gutshaus-stellshagen.de

Getestet von Silke Rausch, die schon immer mal wissen wollte, wie es sich in einem der zahlreichen Bio-Hotels urlaubt, die zurzeit überall entstehen.

  • 1 Kommentar
  •  
  •  
Sie interessieren sich für unsere Themen? Kostenlosen Newsletter bestellen

BRIGITTE im Abo

Jetzt bis zu 30% sparen
und Geschenk sichern