Loire - Wo das Glück zu Hause ist

  • 0 Kommentare
  •  
  •  
In diesem Artikel:

Einkaufen

A la Pause Rabelaisienne. Der Saarländer Rainer Schmidt fand über die Liebe zu einer Hotelierstochter nach Chinon. Dort betreiben die beiden eine Vinothek mit Loire-Weinen. Auch Versand (55, place du Général de Gaulle).

Poires tapées à l'ancienne. "Geklopfte Birnen" heißt eine Spezialität des Loire-Tals. Das Obst wird über einem Holzkohlefeuer getrocknet, zusammengeklopft und zum Schluss eingelegt. Genauso halten es Christine und Yves Herin (rue de Quincay, Rivarennes).

Martin de Candre. Seifenmacherei in Fontevraud- L'Abbaye mit Naturprodukten wie Thymian-, Honig- oder Rosenseife, Kamillen-, Lavendeloder Eukalyptusöl sowie Eau de Toilette (Mestré).

Distillerie Fraise Or. Liköre (Erdbeer und Brombeer) nach Rezepten, die seit 1900 Familienbetriebsgeheimnis sind (62, route de Tours, Chissay-en-Touraine).

Confiserie Poirault. Sucres d'orge (Vanillebonbons), Muscadines (Mandeltrüffel) und Pruneaux farcis (gefüllte Pflaumen in Rum), seit 1807 von Hand produziert (6, rue Nationale, Tours).

Centre d'Art et d'Artisanat. Eine alte Papiermühle in Poncé-sur-le-Loir wurde zum Atelier für Töpfer, Glasbläser, Möbelmaler, Weber, Hutmacher - mit Direktverkauf (Les Moulins de Paillard).

Aktiv

Radeln. 800 Kilometer langer, ausgeschilderter Radfernweg La Loire à vélo. Man radelt an den Ufern der Loire und ihrer Zuflüsse Cher, Vienne, Indre, meist frei vom Autoverkehr. Streckenbücher und Radverleiher über die regionalen Fremdenverkehrsämter (s. u.). Tipp: Loire Vélo Nature verleiht Räder, organisiert Radwanderungen (Gepäcktransport, Picknickkorb, Rücktransport) und Tagestouren (inklusive Radverleih, Führung, Weinprobe, Schlossbesichtigung, Essen im Höhlenrestaurant). Zuverlässiger Pannendienst! Verleiht ebenfalls schnittige, für längere Exkursionen geeignete Tretboote (7, rue des Déportés, Bréhémont, Tel. 6/03 89 23 14)

300 Kilometer lang sind die Radpisten von Le Pays des Châteaux à vélo. Die elf ausgeschilderten Rundwege (17 bis 33 km) sind miteinander kombinierbar. Pläne und organisierte Touren über das örtliche Verkehrsamt (s. u.).

Bootfahren. L'Amarante. "Toue" heißen die traditionellen Boote der Loire. Robin et Sylvain Delaporte sind Bootsbauer und bieten auch Ausflüge auf dem Strom an: "Balade classique" ab Candes-St-Martin-Montsoreau und zurück, Dauer ca. 1,5 Stunde, mehrmals täglich.

"Nuit sur le bateau", Übernachtung auf dem Boot für zwei bis sechs Personen. "Lever du Jour", Birdwatching im Morgengrauen, ab sechs Personen. Mehrtägige Flusstouren auf Anfrage (1bis, rue des Perrières, Candes-St-Martin, Tel. 2/47 95 80 85 oder 6/33 34 57 16, www.loireterroir.com).

Maison de la Rivière. Das Museum für die von der Unesco zum Weltkulturerbe erklärte Loire veranstaltet 45-minütige Touren auf einer Toue, mehrmals täglich (12, quai Pasteur, Chinon). - Association Milière Raboton. Mit dem Flachsegler ab Chaumont-sur-Loire. Inklusive Birdwatching und Biberbeobachten! (15, rue Parmentier, Blois, Tel. 6/88 76 57 14, www.milliere-raboton.net.)

Lesen

Chenonceaux. Schloss der Frauen, von Marguerite Yourcenar. Kluges Buch über die Frauen, die das Renaissance-Schloss am Cher erbaut und bewohnt haben (dtv Taschenbuch, 8 Euro).

Tal der Loire. Von Orléans nach Nantes, von Irene Martschukat. Guter Reiseführer mit vielen Tipps und Kartenmaterial (Dumont, 12 Euro).

Telefon

Vorwahl nach Frankreich 00 33.

Info

Maison de la France, Zeppelinallee 37, 60325 Frankfurt/M., Tel. 090 01/57 00 25, Fax 59 90 61 (0,62 Euro/Minute), www.franceguide.com.

Eine Auswahl charmanter Chambres d'hôtes in privat bewohnten Schlössern und Herrenhäusern bietet der Gratisführer "Bienvenue au Château France de l'Ouest/Western France". Versand über das Fremdenverkehrsamt.

Regionale Touristenbüros: SEM Regionale du Pays de la Loire (1, place de la Galarne, F-44202 Nantes cedex 2, Tel. 2/ 40 89 89 70, Fax 2/40 89 89 85, www.loireatlantik.com) für das westliche Loire-Tal von Montsoreau bis zur Mündung.

Comité Régional du Tourisme du Centre (37, avenue de Paris, F-45000 Orléans, Tel. 2/38 79 95 28, Fax 2/38 79 95 10, www.visa loire.com) für das östliche Loiregebiet von Briare bis Candes-St-Martin.

Sie interessieren sich für unsere Themen?
Kostenlosen Newsletter bestellen

Seite:

  1. 1
  2. ...
  3. 5
  4. 6
  5. 7
  6. 8
  7. 9
  • Reportage: Regina Kramer
    Reiseservice: Klaus Simon
    Fotos: Sabine Steputat
    BRIGITTE Heft 11/2007