Reisen in die Stille

Die schönsten Plätze sind meistens schon vergeben? Nicht doch: Sie sind gar nicht bekannt! Hier sind zwölf Natur-Oasen, fernab von allem Trubel - mitten in Europa.

In diesem Artikel:

Holland: Dem Alltag davonradeln

Radlerparadies: die kleinste Insel Nordhollands, Schiermonnikoog

Radlerparadies: die kleinste Insel Nordhollands, Schiermonnikoog

Schiermonnikoog war einst Dependance eines friesischen Klosters, daher auch der Name: "die Insel der grauen Mönche". Sie ist die kleinste Insel Nordhollands, misst nur 16 mal 4 Kilometer und hat 997 Einwohner. Dafür hat sie aber viel zu bieten: den breitesten Sandstrand in ganz Europa, Dünen, Salzwiesen, Nadel- und Birkenwälder, Wattenmeer, viele Wanderwege, keinen Autoverkehr - und an die 4000 Leihfahrräder.

Am besten schwingt man sich auf eines (ab 4 Euro pro Tag inklusive Wegekarte, z. B. über Soepboer Fahrradverleih, Paaslandweg 1, 9166 PV Schiermonnikoog, Tel. 00 31/519/53 16 36, www.fietsenverhuurschiermonnikoog.com und radelt einfach los. Ideal für einen Tagesausflug oder ein Wochenende und zum Austoben - mit Blick aufs Watt.

Anreise:
Mit der Fähre ab Lauwersoog (dort in der Nähe des Hafens parken, Info über Scheepspark, Tel. 00 31/519/34 91 39) in 50 Minuten übersetzen (ganzjährig bis zu sechsmal am Tag, ab 11,75 Euro, inklusive Kurtaxe. Wagenborg Passagierdiensten, Tel. 00 31/900/455 44 55, www.wpd.nl

Seite:

  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5
  6. ...
  7. 11
Sie interessieren sich für unsere Themen? Kostenlosen Newsletter bestellen