Fatih Akin: Mein Istanbul

Der Erfolgs-Regisseur lebt in Hamburg und hat einige seiner Filme am Bosporus gedreht. Hier verrät Fatih Akin seine Lieblingsplätze in Istanbul.

Fatih Akin lebt zwischen Hamburg und Istanbul

Fatih Akin lebt zwischen Hamburg und Istanbul

Drei- bis viermal im Jahr verbringe ich ein paar Wochen in Istanbul. Dort passiert ständig etwas, heftige Schlägereien, leidenschaftliche Umarmungen - alles. Ich gehe in ein Café und gucke einfach, stundenlang.

Die meisten meiner liebsten Plätze sind in Beyoglu. Ich mag den Stadtteil, weil er kosmopolitisch und gemischt ist. Alles dort ist extrem. Extrem reich oder extrem arm, extrem schön oder extrem hässlich, extrem globalisiert oder extrem nah an den türkischen Wurzeln. Alle Extreme knallen da aufeinander. Dabei entsteht Reibung. Und daraus schöpfe ich viele Ideen.

Shoppen ist mir nicht wichtig. Wenn, dann kaufe ich eine Flasche Raki. Oder Wasserpfeifen, Teppiche, Backgammon-Bretter. Ich sammle Backgammon-Bretter. Das sind alles Sachen, die man am besten auf einem Basar kauft.

Seite:

  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5
  • Fotos: Corbis, Bilderberg, Laif, Visum
    Protokoll: Tinka Dippel
Sie interessieren sich für unsere Themen? Kostenlosen Newsletter bestellen