Mobile Ansicht
Für eine bessere Darstellung
auf die mobile Ansicht wechseln
Weiterlesen Mobile Ansicht

Apfel-Dinkel-Crumble

danz-alles-wird-schwerer-kochbuch_S113.jpg

Zutaten

Portionen

  • 2 Äpfel (groß, ca. 400 g)
  • 50 Gramm Butter (kalt)
  • 100 Gramm Dinkelmehl (Type 1050)
  • 40 Gramm Rohrohrzucker
  • 0,25 TL Zimt
  • 2 Messersp. Nelkenpulver
  • 1 Messersp. Salz
  • saure Sahne

0 Bewertungen

Dieses Rezept

Hoppla

Hoppla - Hier wird noch gearbeitet! Wir gestalten den Kochbuch-Bereich gerade neu. In Kürze kannst du wieder viele leckere Rezepte in deinem Kochbuch speichern. Natürlich siehst du hier dann auch deine bisher gespeicherten Lieblingsrezepte.

Das Kochbuch wurde gelöscht
Hoppla

Hoppla - Hier wird noch gearbeitet! Wir gestalten den Einkaufszettel gerade neu. In Kürze kannst du hier Zutaten auf deinem Einkaufszettel speichern.

Dein Einkaufszettel wurde gelöscht

Zubereitung

  1. Äpfel schälen, vierteln, entkernen, in dünne Scheibchen schneiden und fächerartig auf dem Boden zweier leicht gefetteter, kleiner Auflaufformen (ca. 15 × 15 cm) verteilen. Die Butter in kleine Stücke schneiden und in eine Schüssel geben. Dinkelmehl, Zucker, Zimt, Nelkenpulver und Salz zugeben. Alles mit den Händen zu kleinen Streuseln verreiben. Die Streusel gleichmäßig über die Äpfel streuen und alles im vorgeheizten Backofen bei 180 Grad (Umluft 160 Grad) für 50 Min. auf der mittleren Schiene backen, bis die Streusel goldgelb gebräunt sind.
  2. Den Apfelcrumble warm in der Form servieren. Bei Belieben kann etwas saure Sahne dazu gereicht werden.

Tipp!

Die Äpfel können durch Birnen, Pflaumen oder Zwetschgen ausgetauscht werden.

Ein Rezept aus "Alles wird schwerer – Ich nicht! Das Kochbuch für Frauen ab 40" von Antonie Danz, erschienen im TRIAS Verlag.

Unsere Empfehlungen

Mode&BeautyNewsletter

Leckere Rezepte gesucht?

Melde dich jetzt für unseren kostenlosen Newsletter an!

Diesen Inhalt per E-Mail versenden

danz-alles-wird-schwerer-kochbuch_S113.jpg
Apfel-Dinkel-Crumble

Du kannst mehrere E-Mail-Adressen mit Komma getrennt eingeben

E-Mail wurde versendet
Deine Mail konnte leider nicht versendet werden