Apfelkuchen - die besten Rezepte

Apfelkuchen - unsere Favoriten

Apfel-Streusel-Kuchen

apfel-streuselkuchen.jpg

Es geht doch nichts über einen leckeren Apfel-Streusel-Kuchen! Aus Mehl, Backpulver, Zucker, Butter, Ei und Mandeln wird ein leckerer Mürbeteig hergestellt. Der Belag besteht aus frischen Äpfeln, Butterstreuseln und Marzipan und ist so simpel wie lecker! Zum Rezept: Apfel-Streusel-Kuchen

Elsässer Apfelkuchen

elsaesser-apfelkuchen.jpg

Das Elsass ist nicht nur für seinen Flammkuchen sondern auch für seine hervorragenden Weine bekannt. Das merkt man auch bei diesem Teigrezept: Der Teig wird mit Wein zubereitet, wodurch er herrlich leicht wird. On top gibt es eine Füllung aus Äpfeln, saurer Sahne und Apfelgelee. Zum Rezept: Elsässer Apfelkuchen

Apfelwähe

apfelwaehe-fs.jpg

Aus locker leichtem Blätterteigboden zaubern wir mit Äpfeln, Backmarzipan und Aprikosenkonfitüre eine Apfelwähe, die kaum zu toppen ist. Mit Minzblättern garniert ist sie das beste Apfelrezept für laue Spätsommertage. Zum Rezept: Apfelwähe

Apfelkuchen - der Lieblingskuchen der Deutschen

Apfelkuchen schmeckt immer ein bisschen nach Spätsommer, denn da sind die Äpfel reif und einfach besonders lecker. Dieser Obstkuchen schmeckt unvergleichlich nach Kindheit, denn schließlich backt keiner so einen guten Apfelkuchen wie die eigene Mama. Er schmeckt nach Im-Garten-Sitzen, nach In-die-Sonne-Blinzeln, nach Urlaub. Vielleicht ist der Apfelkuchen deshalb der Lieblingskuchen der Deutschen - nach keinem anderen Rezept suchen sie im Internet öfter.

Kein Wunder, ist doch der Apfel unser Lieblingsobst: 19 Kilo Äpfel isst jeder Deutsche pro Jahr - und sicher einige davon als Apfelkuchen. Mit Zucker, Mehl, Backpulver, Butter und Eiern wird dann daraus ein Kuchen, der uns schon beim Gedanken daran das Wasser im Mund zusammenlaufen lässt. Mit Butterstreuseln oder einer Spur Zimt wird er dann genau so lecker, wie jeder ihn mag.

Ziegenkäse liebt Süßes, das bringt sein feines Aroma besonders zur Geltung. Wir servieren ihn hier mit geschmorten Apfelwürfeln - herrlich herbstlich. Zum Rezept: In Cidre geschmorte Apfelwürfel mit Ziegenkäse

Lies auch

Apfel-Rezepte - mal süß, mal herzhaft

Apfelkuchen international: Kreationen aus aller Welt

Und auch unsere europäischen Nachbarn wissen den Apfel zu schätzen und steuern ihre eigenen Kuchen-Rezepte bei: die französische Tarte Tatin etwa, die über Kopf gebacken wird, die Tarte aux Pommes mit Äpfeln und Nüssen, den englischen Apple Pie und die italienische Torta di mele.

Die Tarte Tatin, die französische Variante des Apfelkuchens trägt ihren Namen übrigens nach ihren beiden Erfinderinnen, den Schwestern Tatin. Neben den klassischen Zutaten ist es das selbstgemachte Karamell, das aus dem einfachen Apfelkuchen ein Highlight macht. Wer die Tarte Tatin nicht aufwendig mit dem Boden aus Mürbeteig oben backen und dann stürzen möchte, kann ihn auch mit tiefgekühltem Blätterteig zubereiten. Schlagsahne oder Vanilleeis dazu – und der französische Apfelkuchen ist perfekt!

Apfelkuchen backen - mit Profi-Tipps

Um einen leckeren Apfelkuchen zuzubereiten, gibt es extrem viele Möglichkeiten: Ob gedeckter oder versunkener Apfelkuchen,als Apfelwähe, Crumble oder Tartin - die Auswahl ist riesig und immer einen Versuch wert! Dafür braucht es nicht mal viel: Meist reichen die einfachsten Zutaten wie Äpfel, Butter, Mehl, Zucker und Eier schon aus, um mittels Springform oder Backblech köstliche Backkunstwerke umzusetzen.

Welche Apfelsorte ist die beste für Apfelkuchen?

Es gibt sicher tausendundein Rezepte für Apfelkuchen, wobei die unterschiedlichsten Zutaten zum Einsatz kommen: Apfelkuchen mit Schmand, mit Pudding, mit Nüssen, mit Rosinen. Mit Streuseln, als gedeckter oder versunkener Apfelkuchen, vom Blech oder aus der Springform. Apfelkuchen mit Rührteig, Hefeteig, Mürbeteig, als Strudel oder als festliche Apfeltorte.

Welche Apfelsorte ist die beste für Apfelkuchen?

An dieser Frage scheiden sich die Geister. Klar ist: Die Äpfel sollten ein kräftiges Aroma haben, nicht zu süß sein und beim Backen nicht auseinanderfallen. Aber ob man seinen Apfelkuchen nun mit Boskoop backt, mit Gravensteiner, Jonagold oder Cox Orange, ist letztlich Geschmackssache.

Apfelkuchen aus runzligen Äpfeln backen

Apfelkuchen - oder auch Apple Crumble – ist immer auch eine gute Idee, wenn man runzlige oder unansehnliche Äpfel verwerten will. Sie mögen nicht mehr ganz so hübsch aussehen und nicht mehr knackig sein, aber im Apfelkuchen haben sie noch einmal einen ganz großen Auftritt.

Das müsst ihr für einen gelungenen Apfelkuchen beachten

Nach dem Schälen und Schneiden sollte man die Äpfel mit Zitronensaft beträufeln, damit sie nicht braun werden. Oder man verarbeitet sie schnell weiter. Am schnellsten geht es natürlich mit einem Apfelkuchen aus Rührteig. Wenn ihr klassisch mit Mürbeteig arbeitet, achtet darauf, dass die Butter und die Eier direkt aus dem Kühlschrank kommen und noch kalt sind. Vor der Weiterverarbeitung muss der Mürbeteig selbst auch noch einmal mindestens 30 Minuten im Kühlschrank ruhen, damit daraus ein leckerer Apfelkuchen wird.

Man kann aber auch die Äpfel für Apfelkuchen dünsten, etwa in Weißwein - dann bekommen sie ein ganz besonderes Aroma.

Leckere Rezepte für Apfelkuchen

Ob einfacher Apfelkuchen aus Rührteig oder Apfelstrudel für Back-Profis, hier findet jeder ein passendes Rezept.

Weitere Themen

Kommentare

Kommentare

    Unsere Empfehlungen

    Mode&BeautyNewsletter

    Leckere Rezepte gesucht?

    Melde dich jetzt für unseren kostenlosen Newsletter an!

    Diesen Inhalt per E-Mail versenden

    Apfelkuchen - die besten Rezepte

    Wir lieben Apfelkuchen - mit Streusel, mit Rosinen oder als gedeckter Apfelkuchen. Probierr unsere leckeren Rezepte, die Apfelkuchen-Fans glücklich machen!

    Du kannst mehrere E-Mail-Adressen mit Komma getrennt eingeben

    E-Mail wurde versendet
    Deine Mail konnte leider nicht versendet werden