ZUR STARTSEITE

Backen
Aprikosenkuchen: Unsere Lieblingsrezepte

Aprikosen lieben Sonne - und wir lieben Aprikosenkuchen aus saftigen Früchten. Unsere liebsten Rezepte für Aprikosenkuchen aus der BRIGITTE-Küche.

Aprikosen-Schmand-Torte

1 / 11

Aprikosen-Schmand-Torte

Damit der Teig am Ende wirklich gar ist und der Rand Stand hat, wird er "blind" gebacken, also vorgebacken. Erst dann kommt die cremige Füllung darauf - und natürlich sonnengereifte Aprikosen. Zum Rezept: Aprikosen-Schmand-Torte

Im Sommer schmeckt Aprikosenkuchen am besten
Wir lieben den Sommer und saftige Sommerfrüchte wie Aprikosen. Die können wir einfach so naschen oder herrliche Aprikosenkuchen daraus backen. Aprikosen lieben Sonne. Deswegen sind die Länder rund ums Mittelmeer Hauptproduzenten. Ab Mai können Sie in Deutschland Aprikosen aus der Mittelmeerregion kaufen. Die saftigsten Früchte gibt es allerdings im Juli und August.

Aprikosen sind etwa vier bis acht Zentimeter groß und haben weißlich, gelbes oder bisweilen auch orangenes Fruchtfleisch. Die Schale ist rau, samtig oder glatt. Für Aprikosenkuchen eignen sich am besten reife Früchte, denn die sind schön fruchtig und süß. Reife Früchte sind goldgelb und riechen süßlich. Praktisch: Reife Aprikosen lassen sich einfacher entsteinen als unreife Früchte. Aprikosen reifen nicht nach, sollten aber möglichst nicht lange liegen, sondern zeitnah verarbeitet und gegessen werden. Am besten lagert man Aprikosen im Kühlschrank - die Früchte nicht übereinander stapeln, da sie Druck nicht gut vertragen.

Rezept-Newsletter: Jeden Tag ein Rezept! Kostenlosen Newsletter bestellen

Unsere Empfehlungen