Backen
Cake-Pops: Kuchen am Stiel

Cake-Pops sind der neue Back-Trend aus Amerika. Cake-Pops sind zwar aufwendig zu backen, aber kleine Kunstwerke zum Reinbeißen! Und so süß, wie sie aussehen, schmecken sie auch...

4 / 19

Ein Muss für Fußball-Fans: Cake-Pops in Fußballform! Besonders stilecht wird's, wenn Sie sie auf einem selbstgebastelten Fußballfeld präsentieren. Dafür einen Bogen Fotokarton in grün auf eine Styroporplatte gleicher Größe legen und mit einem weißen Stift (z. B. "Woody 3 in 1" von Stabilo) und einem Lineal die Linien des Fußballfeldes aufzeichnen. Vier Zahnstocher mit dreieckigen Papierstücken bekleben und als Eckfähnchen in Fotokarton und Styropor stechen - so wird gleichzeitig der Fotokarton auf der Styroporfläche befestigt. Die Löcher für die Eckfähnchen und die Cake-Pops am besten mit einem spitzen Gegenstand vorlochen! Wer mag, beklebt die Styroporplatte noch rundherum mit einem passenden Streifen grünen Fotokartons.

Die Schals der Fußballspieler aus farbigen Papieren zuschneiden - ca. 1 cm hoch und 10 cm lang - und in den jeweiligen Vereinsfarben dekorieren: Dafür kleine Quadrate oder lange schmale Streifen aufkleben. Die Enden des Schals mit einer Schere fransig einschneiden, den Schal am Stiel des Cake-Pops ankleben und vorn über Kreuz zusammenkleben. Die Cake-Pops in die vorbereiteten Löcher stecken. Die Tore und die Fußballer aus Kunststoff stammen von der Firma "Städter". Zum Rezept: Fußball-Cake-Pops

  • Produktion: Marion Swoboda
    Styling: Meike Stüber
    Fotos: Thomas Neckermann
Rezept-Newsletter: Jeden Tag ein Rezept! Kostenlosen Newsletter bestellen