Mobile Ansicht
Für eine bessere Darstellung
auf die mobile Ansicht wechseln
Weiterlesen Mobile Ansicht

Ciabatta - unser bestes Rezept

Ciabatta backen

Das Geheimnis des besten Ciabatta: Wir backen das Brot im Bräter! Denn so wird es besonders knusprig. Ein Rezept aus der BRIGITTE-Küche, Step für Step erklärt.

Zutaten für ein Ciabatta

400 g Mehl (Type 550), 1 EL feines Meersalz, 1/4 TL Trockenbackhefe; viel Mehl zum Bearbeiten

Ciabatta backen - so funktioniert's

Mehl, Salz und Hefe in eine große Schüssel geben. Nach und nach 350 ml Wasser dazugeben und mit einem Kochlöffel kurz verrühren. Der Teig soll weich und klebrig sein.

Die Schüssel luftdicht mit Frischhaltefolie abdecken, damit die Teigoberfläche nicht austrocknet und bröckelig wird. Den Teig bei Zimmertemperatur 12 bis 18 Stunden gehen lassen. Die lange Gehzeit ist notwendig, damit die Hefe sich gut entwickeln kann und den Teig lockert.

Die Arbeitsfläche mit viel Mehl bestreuen. Den weichen Teig mit einer Teigkarte aus der Schüssel lösen und auf das Mehl geben. Den Teig mit der Teigkarte von Seite zu Seite ein paar Mal falten (nicht kneten, weil sonst die Luftblasen aus dem Teig entweichen) und dabei mit viel Mehl arbeiten, da der Teig sehr klebrig ist.

Mit einem Geschirrtuch abdecken und nochmals ein bis zwei Stunden gehen lassen. Derweil dn Backofen auf 220 Grad, Umluft 200 Grad, Gas Stufe 5 vorheizen. Den Backofenrost auf die untere Schiene des Backofens schieben. Einen ovalen Bräter (etwa 30 cm Länge) mit Deckel in den Ofen stellen und etwa 30 Minuten mit erhitzen. Im heißen Topf backt der Teig schneller und es entsteht eine schönere Kruste.

Den heißen Bräter aus dem Ofen nehmen, den Teig hinein geben, Deckel auflegen und wieder in den Ofen schieben. So kann keine Feuchtigkeit aus dem geschlossenen Bräter entweichen und das Brot bleibt schön saftig. Dabei zügig arbeiten, damit der Bräter möglichst wenig Hitze verliert.

Etwa 45 Minuten backen. Nach 35 Minuten den Deckel abnehmen.

Das Brot hat ca. 1350 kcal, 40 g E, 5 g F, 283 g KH

Zubereitung: 10 Minuten Backzeit: etwa 45 Minuten Gehzeit: 14 bis 20 Stunden

Tipps

Für mehr Geschmack: 2 EL Wasser durch Essig ersetzen.

Ein runder Bräter geht auch, das Brot hat dann allerdings nicht die typische Form.

Wird das Brot angeschnitten, bevor es abgekühlt ist, verdampft viel Feuchtigkeit. Lieber warten, dann bleibt das Brot schön saftig.

Statt Mehl Type 550 gehen auch Type 405 und Dinkelmehl Type 630.

Produktion: Marion Swoboda Fotos: Thomas Neckermann

Kommentare (8)

Kommentare (8)

  • Anonymer User
    Anonymer User
    Original wird Ciabatte mit Sauerteig und Olivenöl gebacken, lievito-madre so nennt sich der in Italien gebräuchliche Sauerteig.
  • Anonymer User
    Anonymer User
    Hallo, ein sehr gutes Brot.

    Es wäre mehr köstliche mit nativem Olivenöl.

    Vielen Dank und Grüße aus Spanien.
  • Anonymer User
    Anonymer User
    Gerade wir sollten auf gesunde und schmackhafte Zutaten achten. Weiterhin gilt die Faustformel 2% Salz auf die Mehlmenge zu verwenden und nicht mehr ;-) Als ist ein Teelöffel die richtige Menge.



  • Anonymer User
    Anonymer User
    5. oder am besten gleich nach einem ganz anderen Rezept backen?



    Die Zubereitung im Bräter ist idiotensicher - also gut für uns Deutsche geeignet. Bzgl. der zusätzlichen Aromen fragen Sie aber besser bei Artisti Italiani nach, der weiß offensichtlich was Ihnen am besten schmecken muss.
  • Anonymer User
    Anonymer User
    Wenn man schon einen auf südländisch und gesunde Ernährung macht, dann aber richtig.

    1. Die Trockenbackhefe durch richtige Hefe ersetzen.

    2. Das "feine Meersalz" kann durch normales Salz ersetzen

    3. Die Menge von 1 EL Meersalz durch 1/2 TL Salz ersetzen.

    4. Statt des Bräters sollte man seinen Backofen benutzen mit Unter- und Oberhitze und eine Schale mit Wasser auf dem Boden des Backofens stellen.

    Gutes Essen kommt vom Geschmack und nicht von der großen Menge an Salz oder Zucker. Ich weiss nicht, wieso man in Deutschland alles versalzt oder verzuckert.

    P.S. Essig gehört in einem Salat und nicht ins Brot.

Unsere Empfehlungen

Leckere Rezepte gesucht?

Melde dich jetzt für unseren kostenlosen Newsletter an!

Produktempfehlungen

Dein Adblocker ist aktiv!

Wir - die Redaktion von Brigitte.de - wenden uns an dieser
Stelle direkt an dich, unsere Nutzerin!
Danke, dass du Brigitte.de besuchst.

Dein AdBlocker ist jedoch aktiviert.

Da unser Angebot kostenfrei ist, finanziert sich unsere Redaktion über Werbung. Damit wir dir Brigitte.de Inhalte weiterhin in hoher Qualität zur Verfügung stellen können, bitten wir dich, deinen AdBlocker für unser Angebot auszuschalten.

Sobald du deinen AdBlocker ausgeschaltet und die Seite neu geladen hast, erscheint dieses Dialogfeld nicht mehr in unseren Artikeln.

Es ist ganz einfach - und:
So sicherst du die Existenz deines Lieblingsportals.
Vielen Dank!

Diesen Inhalt per E-Mail versenden

Ciabatta backen
Ciabatta - unser bestes Rezept

Das Geheimnis des besten Ciabatta: Wir backen das Brot im Bräter! Denn so wird es besonders knusprig. Ein Rezept aus der BRIGITTE-Küche, Step für Step erklärt.

Du kannst mehrere E-Mail-Adressen mit Komma getrennt eingeben

E-Mail wurde versendet
Deine Mail konnte leider nicht versendet werden