Ciabatta - unser bestes Rezept

Das Geheimnis des besten Ciabatta: Wir backen das Brot im Bräter! Denn so wird es besonders knusprig. Ein Rezept aus der BRIGITTE-Küche, Step für Step erklärt.

Zutaten für ein Ciabatta

400 g Mehl (Type 550), 1 EL feines Meersalz, 1/4 TL Trockenbackhefe; viel Mehl zum Bearbeiten

Ciabatta backen - so funktioniert's

Mehl, Salz und Hefe in eine große Schüssel geben. Nach und nach 350 ml Wasser dazugeben und mit einem Kochlöffel kurz verrühren. Der Teig soll weich und klebrig sein.

Die Schüssel luftdicht mit Frischhaltefolie abdecken, damit die Teigoberfläche nicht austrocknet und bröckelig wird. Den Teig bei Zimmertemperatur 12 bis 18 Stunden gehen lassen. Die lange Gehzeit ist notwendig, damit die Hefe sich gut entwickeln kann und den Teig lockert.

Die Arbeitsfläche mit viel Mehl bestreuen. Den weichen Teig mit einer Teigkarte aus der Schüssel lösen und auf das Mehl geben. Den Teig mit der Teigkarte von Seite zu Seite ein paar Mal falten (nicht kneten, weil sonst die Luftblasen aus dem Teig entweichen) und dabei mit viel Mehl arbeiten, da der Teig sehr klebrig ist.

Seite:

  1. 1
  2. 2
  • Produktion: Marion Swoboda
    Fotos: Thomas Neckermann
Rezept-Newsletter: Jeden Tag ein Rezept! Kostenlosen Newsletter bestellen