Plätzchen

Englische Kekse: Köstliches für die Tea-Time

Englische Kekse schmecken zur Tea-Time nachmittags um fünf, aber auch zu jeder anderen Tages- und Nachtzeit - dank der typisch britischen Weihnachtsaromen Zimt, Minze, Ingwer und Zitrus.

  • 21 Kommentare
  •  
  •  

Englische Kekse

Typisch britisch sind feine Süßigkeiten und Marmeladen aus Zitrusfrüchten - klar, dass die auch in unseren Rezepten nicht fehlen dürfen. Die englischen Kekse trumpfen außerdem auf mit den typisch britischen Weihnachtsaromen Zimt, Minze und Ingwer.

Mohn-Orangen-Shortbread
Das schottische Shortbread gehört auch in England zur Teatime - und mit Mohn und Orangen wird's weihnachtlich lecker. Zum Rezept: Mohn-Orangen-Shortbread

Mehr Plätzchen-Rezepte, aus Schweden, Deutschland und Russland, im großen BRIGITTE Extra "Da kommen die Plätzchen!", jetzt zum Download - für Abonnentinnen kostenlos!

Mehr bei BRIGITTE.de:
Schokoladenkekse: Die lieben einfach alle!
Plätzchen: Die besten Klassiker aus Omas Backstube
Special: Plätzchen - einfach himmlische Rezepte

Rezept-Newsletter: Jeden Tag ein Rezept!
Kostenlosen Newsletter bestellen
  • Ein Artikel aus BRIGITTE
    Produktion: Marion Swoboda
    Fotos: Thomas Neckermann
    Styling: Dietlind Wolf