Donuts selber machen - so geht's

Donuts selber machen ohne Donutmaker? Das geht. Ob mit Puderzucker, Streuseln oder Glasur - hier ist das Grundrezept plus leckere Variationen.

Homer Simpson liebt sie und Donald Duck hat auch schon welche gebacken: Donuts. Die amerikanischen Schmalzkringel oder Krapfen mit dem typischen Loch in der Mitte werden normalerweise aus einem Hefe- oder Rührteig gemacht. Es gibt auch Variationen mit Füllungen und ohne Loch. In den USA gehören Donuts fest zum Alltag dazu. In Deutschland hat sich der Donut noch nicht so sehr durchgesetzt.

Im Deutschen schreiben wir übrigens "Donut", im Englischen heißt es "doughnut", was übersetzt soviel bedeutet wie "Teignuss".

Grundrezept für Donuts:

Fertig in: 110 Minuten Pro Portion: 325 kcal, 11g Fett, 51g Kohlenhydrate, 6g Eiweiß

Zutaten für 12 Donuts:

  • 450 Gramm Mehl
  • 1 Päckchen Trockenhefe
  • 180 Gramm Zucker
  • 1/2 TL Salz
  • 1/2 Bio-Zitrone
  • 2 Eier
  • 125 Gramm weiche Butter
  • 200 Milliliter Milch
  • Mehl für die Arbeitsfläche
  • Kokosfett (oder Öl; zum Frittieren)
  • 6 EL Puderzucker

Donuts backen - so geht's:

  1. Mehl und Trockenhefe in einer Schüssel mischen. Zucker, Salz, abgeriebene Zitronenschale, Eier, weiche Butter und lauwarme Milch zugeben. Zuerst mit den Knethaken des Handrührers, danach mit den Händen zu einem glatten Teig verkneten.
  2. Abgedeckt an einem warmen Ort etwa 1 Stunde gehen lassen, bis sich das Teigvolumen sichtbar vergrößert hat. Den Teig auf einer leicht bemehlten Arbeitsfläche kräftig durchkneten und etwa 11/2 cm dick ausrollen. Mit bemehlten Donut-Förmchen (oder runden Ausstechförmchen Ø 8 cm) 8 Teigstücke (mit einem Loch Ø 2 cm in der Mitte) ausstechen.
  3. Abgedeckt noch einmal etwa 30 Minuten ruhen lassen. In einer tiefen Pfanne das Frittierfett erhitzen (es hat die richtige Temperatur, wenn sich an einem in das heiße Fett getauchten Holzstäbchen Bläschen bilden). Die Donuts darin von jeder Seiten etwa 2 Minuten ausbacken. Mit einer Schaumkelle herausheben und auf Küchenkrepp abtropfen lassen. Doughnuts in gesiebtem Puderzucker wälzen.

Das Rezept zum Ausdrucken: Donuts

Unser Tipp:

Ihr könnt die Donuts auch im Backofen bei 200 Grad, Umluft 180 Grad, Gas Stufe 4 etwa 15 Minuten backen. Es gibt auch spezielle Donuts-Backformen, ähnlich wie Muffin-Formen, in denen die Donuts im Backofen gebacken werden.

Donuts frittieren oder backen?

Donuts sind traditionell eher fettig und werden in der Regel frittiert. Um Donuts zu frittieren, braucht man keine Fritteuse. Wir frittieren die amerikanischen Krapfen in der Pfanne (siehe oben). Wer sie allerdings nicht ganz so fettig haben möchte, kann seine Donuts auch im Backofen backen.

Brauche ich einen Donutmaker?

Um das Donutbacken leichter zu machen, wurde der Donutmaker erfunden. Ähnlich wie beim Waffeleisen hat er eine Form, in die der Teig gegossen wird. Das Gerät backt dann den Donut durch. In der Regel haben Donutmaker Platz für sechs bis sieben kleine Donuts. Allerdings eignet sich nicht jedes Donut-Rezept auch fürs Donutbacken im Donutmaker.

Und jetzt kommt die gute Nachricht: Um zu Hause Donuts selber machen zu können, braucht man allerdings keinen Donutmaker. Damit es dennoch einfacher geht, bietet sich eine Donutform an. Die gibt es im Fachmarkt oder im Internet (z.B. bei Amazon). Wichtig: Auf die richtige Größe achten, sonst gibt es am Ende Mini-Donuts.

Donuts ohne Hefe backen

Wie man Donuts ohne Hefe backt, zeigt Stephanie von "Joy of Baking". Auf ihrer Seite und auf ihrem Youtube-Kanal teilt sie regelmäßg leckere Rezeptideen. Zum Donut-Rezept bei "Joy of Baking"

Gebackene Zitronen-Blaubeer-Donuts

Wenn Zitrone auf Blaubeeren trifft und daraus am Ende ein Donut wird, dann haben wir das perfekte Sommergebäck gefunden. Wie man den ruchtigen Donut backt, zeigt Ashley von "The Recipe Rebel". Zum Rezept: Gebackene Zitronen-Blaubeer-Donuts

Donut-Muffins

Muffin oder Donut? Wie gut, dass wir uns nicht mehr entscheiden müssen, sondern einfach das Beste von beiden miteinander kombinieren. Zum Rezept: Donut-Muffins

Donut oder Croissant? Cronut!

2013 sorgte Bäcker Dominique Ansel mit seiner Donut-Croissant-Kreuzung "Cronut" für einen regelrechten Hype. Die Leute standen stundenlang Schlange vor seiner kleinen Bäckerei im New Yorker Stadtteil SoHo - nur um einen seiner begehrten Cronuts zu ergattern. Der Hype hat inzwischen etwas nachgelassen. Und um einen Cronut zu essen, muss man nicht erst nach New York fliegen. Zum Rezept: Cronuts

Cookie-and-Cream-Donuts

Our first order of business is to eat these cookies + cream donuts! Recipe is on ABM this morning. 🍩🍪😋

A post shared by Elsie + Emma A Beautiful Mess (@abeautifulmess) on

Das Geheminis dieser Schoko-Donuts von Elsie und Emma von "A Beautiful Mess"? Die Glasur aus Frischkäse und Oreo-Keksen. Zum Rezept: Cookie-and-Cream-Donuts

Donut mit Vanillecreme-Füllung

Außen sehen sie aus wie ganz normale Donuts mit Zucker. Aber innen erwartet uns eine Füllung aus Vanillecreme. Zum Rezept: Donut mit Vanillecreme-Füllung

Donuts mit Blaubeermarmelade und Pudding

Blaubeermarmelade und Pudding - bei diesem Donut bleiben keine Wünsche offen. Zum Rezept: Donuts mit Blaubeermarmelade und Pudding

Gebackene Nutella-Donuts mit Nutella-Glasur

Grundrezept: Donuts selber machen - so geht's

Wer sich ein Leben ohne Nutell nicht (mehr) vorstellen kann, wird diese Donuts lieben. Denn hier steckt gleich zweimal Nutella drin: einmal im Teig und einmal in der Glasur, die mit bunten Streuseln dekoriert wird. Zum Rezept: Gebackene Nutella-Donuts mit Nutella-Glasur

Donuts mit Karamell und Meersalz

Die Kombination aus süß und salzig hat einen besonderen Reiz, vor allem bei süßen Speisen. Diese Donuts mit einer Glasur aus Karamell werden zum Schluss mit Meersalz bestreut. Zum Rezept: Donuts mit Karamell und Meersalz

Videoempfehlung:

win

Kommentare (1)

Kommentare (1)

  • Anonymer User
    Anonymer User
    Hallo Ihr Lieben, dieses Rezept ging gar nicht!!

    Es hatte überhaupt nix mit einem Hefeteig zu tun, war wie ein Plätzchenteig, mürbe und bröselig, obwohl wir alles streng nach Rezept gemacht haben :( SChade, viel Mühe für nichts...

Unsere Empfehlungen

Mode&BeautyNewsletter
Anzeige
Jetzt verlieben: Registrieren Sie sich kostenlos beim Testsieger!

Leckere Rezepte gesucht?

Melde dich jetzt für unseren kostenlosen Newsletter an!

Diesen Inhalt per E-Mail versenden

Donuts selber machen - so geht's

Donuts selber machen ohne Donutmaker? Das geht. Ob mit Puderzucker, Streuseln oder Glasur - hier ist das Grundrezept plus leckere Variationen.

Du kannst mehrere E-Mail-Adressen mit Komma getrennt eingeben

E-Mail wurde versendet
Deine Mail konnte leider nicht versendet werden