Backen
Käsekuchen: Bewährte Familien-Rezepte

Der beste Käsekuchen der Welt ist natürlich nach einem Familien-Rezept gebacken. Die schönsten Rezepte für Käsekuchen - präsentiert von ihren größten Fans: den Töchtern und Enkelinnen der Bäckerinnen.

  • 11 Kommentare
  •  
  •  
Käsekuchen mit Amarenakirschen

1 / 7

Klar, ohne Butter, Zucker, Eier, Mehl als Grundlage geht nichts. Aber schon bei der Käsemasse, der der Käsekuchen seinen Namen verdankt, scheiden sich die Geister: Sie kann aus Schichtkäse gemacht sein, aus Mascarpone oder Ricotta. In den meisten Fällen ist ein Käsekuchen zwar ein Quarkkuchen - aber selbst bei dem muss man sich zwischen Vollfettstufe, Halbfett- und Magerquark entscheiden.

Auch um den richtigen Teig für Käsekuchen gibt es Glaubenskriege: Die einen schwören auf Käsekuchen mit Keksboden, die anderen bevorzugen ihren Käsekuchen einfach mit Mürbteig, mit Kakao oder ohne. Puristinnen machen ihren Käsekuchen sogar ohne Boden - für den ultimativen, schnörkellosen Käsekuchen-Genuss. Sie würden ihren Käsekuchen nie mit Mandarinen, Streuseln oder Rosinen aufpeppen, wie experimentierfreudigere Bäckerinnen es tun.

Egal ob raffiniert oder ganz pur: Mit Puddingpulver oder Käsekuchenhilfe lässt sich verhindern, dass die Käsecreme in der Mitte des Kuchens einsinkt. Eischnee macht die Masse locker und cremig. Wer es noch fluffiger mag, hebt geschlagene Sahne unter. Die macht den Käsekuchen aber noch gehaltvoller, als er ohnehin schon ist: Ein Stück Käsekuchen kann es schnell auf 400, 500 Kalorien oder mehr bringen.

Auch in anderen Ländern ist Käsekuchen beliebt, etwa in Amerika. Die Amerikaner machen ihren Cheesecake mit Doppelrahmfrischkäse - daher ist die Käsemasse kompakter als beim deutschen Käsekuchen üblich.

Die Rezepte für Käsekuchen werden in vielen Familien seit Generationen überliefert. Und die Töchter und Enkelinnen sind sich sicher: Keine backt so einen guten Käsekuchen wie Mama oder Oma. Wir haben fünf junge Frauen gebeten, uns ihr Familienrezept für Käsekuchen zu verraten.

Käsekuchen mit Amarenakirschen von Ameli Uhlig
Ameli Uhlig tritt an mit einem Käsekuchen-Rezept ihrer Mutter - verfeinert durch Kirschen, wie in Amelis geliebtem Clafoutis. Die Grundlage ist ein Kakao-Mürbteig, obendrauf kommen Schichtkäse und Mascarpone. Zum Rezept: Käsekuchen mit Amarenakirschen

  • 11 Kommentare
  •  
  •  
Rezept-Newsletter: Jeden Tag ein Rezept! Kostenlosen Newsletter bestellen