Backen
Kokoskuchen: 10 exotische Rezepte

Egal ob schnell gerührt, saftig mit Früchten oder als üppige Torte - Kokoskuchen ist immer ein Genuss. Probieren Sie Ananas-Kokoskuchen oder Buttermilch-Kokoskuchen!

So wird die Kokosnuss geknackt: Die dunklen Augen mit einem Schraubenzieher einstechen und die Flüssigkeit herauslaufen lassen. Kokosnuss in einen auf 200 Grad, Umluft 180 Grad, Gas Stufe 4 vorgeheizten Backofen schieben und 15 Minuten erhitzen. Mit einem Hammer auf die heiße Kokosnuss schlagen, damit die Schale aufspringt. Das Kokosfleisch herauslösen, Reste mit einem Messer ablösen. Wenn Sie die Kokosflüssigkeit nicht wollen, brauchen Sie die Nuss vorm Erhitzen nicht aufzustechen. Das Kokosnussfleisch mit einem Sparschäler in dünne Scheiben schneiden.

Einfacher geht's mit Kokosraspeln - die gibt es in jedem Supermarkt. Kokosraspeln am besten vorsichtig in einer Pfanne ohne Fett anrösten, dann werden sie aromatischer. Kokoschips sind im Reformhaus oder im Bioladen erhältlich, Kokosmilch findet man in den Spezialitätenabteilungen gut sortierter Supermärkte und im Asialaden.

Ananas-Kokoskuchen

Karibisches Flair auf Ihrem Teller: Dieser Kokoskuchen punktet mit Möhren, Pekannusskernen, Ananas und Kokosraspeln. Schön frisch: das Frischkäse-Zitronen-Topping dazu. Zum Rezept: Ananas-Kokoskuchen

Erdbeer-Kokoskuchen

In diesem Erdbeerkuchen spielt die Kokosnuss die zweite Hauptrolle: Im Boden stecken Kokosraspeln und Kokosmilch und obendrauf streuen wir frisches Kokosnussfleisch. Zum Rezept: Erdbeer-Kokoskuchen

Kokos-Bananen-Rolle

Die Biskuitrolle mit Kokosflocken und Bananenjoghurt ist ein cremiger Genuss für Ihre Kaffeepause - in Gelb und Weiß, den Farben des Sommers. Zum Rezept: Kokos-Bananen-Rolle

Seite:

  1. 1
  2. 2
  3. 3
  • Texte: Kaja von Bremen
    Fotos: Janne Peters, Stuart Scott, Thomas Neckermann
Rezept-Newsletter: Jeden Tag ein Rezept! Kostenlosen Newsletter bestellen