Stollen-header
Backen für Weihnachten

Weihnachtsbäckerei
Marzipan: Die besten Rezepte

Marzipan ist die wahrscheinlich leckerste Art und Weise, Mandeln zu essen. Hier gibt's Marzipan-Rezepte für Plätzchen, Kuchen, Stollen, Pralinen und Desserts.

  • 2 Kommentare
  •  
  •  
Königsberger Marzipan

1 / 25

Königsberger Marzipan

Aus schlichtem Marzipan lassen sich mit den passenden Ausstechern zarte Schneeflocken und romantische Engel zaubern. Zum Rezept: Königsberger Marzipan

So erkennen Sie gutes Marzipan
Dominosteine, Mozartkugeln, Stollen: Marzipan ist eine beliebte Zutat in weihnachtlichem Gebäck und Konfekt. Aber auch kleine Schweinchen, Früchte und Kartoffeln aus purem Marzipan haben viele Fans. Und Rezepte mit Marzipan gibt es viele. Seinen Ursprung hat Marzipan im Orient, im Mittelalter brachten es die Araber nach Europa. Dort war es vor allem beim Adel beliebt und wurde von Apothekern als Medikament gegen Verstopfungen und als Potenzmittel verkauft. Später entdeckten die Konditoren Marzipan als Teig für kleine Kunstwerke.

Heute ist Marzipan ein echtes Massenprodukt mit Millionen Fans weltweit. Hergestellt wird es aus Zucker und Marzipan-Rohmasse, die aus blanchierten und geschälten Mandeln gewonnen wird. In Marzipan darf höchstens so viel Zucker enthalten sein wie Rohmasse. Ausschlaggebend für die Qualität von Marzipan ist also das Verhältnis von Marzipan-Rohmasse und Zucker: Je weniger Zucker im Marzipan steckt, umso höher ist die Qualität. Edelmarzipan enthält 30 Prozent Zucker oder weniger. In Deutschland ist vor allem das Marzipan aus Lübeck bekannt. Das französische Aix-en-Provence und das spanische Toledo sind ebenfalls bekannt für ihr Marzipan.

  • Text: Insa Winter
    Fotos: Thomas Neckermann, Wolfgang Schardt, Hans Buttermilch, Ulrike Holsten
  • 2 Kommentare
  •  
  •  
Rezept-Newsletter: Jeden Tag ein Rezept! Kostenlosen Newsletter bestellen