Mobile Ansicht
Für eine bessere Darstellung
auf die mobile Ansicht wechseln
Weiterlesen Mobile Ansicht

Vanillekipferl - das beste Rezept

Vanillekipferl selber backen: So gelingt's!

Wunderbar zart und mürbe - gut gelungene Vanillekipferl zergehen auf der Zunge. Doch beim Backen ist Vorsicht geboten, denn sonst zerbröseln oder verlaufen die knusprigen Vanillehörnchen. Die Back-Profis aus der BRIGITTE-Küche wissen, was bei den Weihnachtsplätzchen schief laufen kann, und verraten ihre Tipps für perfekte Vanillekipferl.

Die besten Rezepte für die Vanillehörnchen findet ihr dann in unserer Bilderstrecke, die auch Rezeptvideos mit vielen nützlichen Hinweisen enthält.

Wenn der Teig für die Vanillekipferl bröckelt

Der Vanillekipferl-Teig muss einmal mit den Händen richtig zusammengeknetet werden, sodass sich alle Zutaten gut verbinden. Dann wandert er in den Kühlschrank und kühlt durch, damit er beim Formen nicht so klebt. Wenn er aus dem Kühlschrank kommt, ist er meist sehr hart und lässt sich dann nicht gleich rollen, weil er bröckelt. Dann am besten noch einmal kurz mit den Händen kneten, bis der Teig für das Weihnachtsgebäck wieder geschmeidig ist.

Wenn die Vanillekipferl zerlaufen

Ist der Teig gut gekühlt, verlaufen die Vanillekipferl nicht. Am besten den Teig erst kühlen, dann die Vanillekipferl formen und das Blech mit den fertig geformten Hörnchen noch einmal kühlen (z. B. auf dem Balkon). Wer heiße Hände hat, kühlt sie besser vor dem Formen mit kaltem Wasser.

Es gibt sogar spezielle Vanillekipferl-Bleche, in denen die Form gewahrt bleibt. Damit erspart man sich auch das zeitaufwendige Formen der beliebten Weihnachtsplätzchen. Traditionsbewusste Bäckerinnen rümpfen über solche Hilfsmittel allerdings nur die Nase und formen ihre Vanillehörnchen natürlich auch weiterhin mit den Händen. Sie sehen dann auf dem Plätzchenteller vielleicht nicht ganz perfekt aus, sind aber mit viel Liebe gemacht.

Wenn die Vanillekipferl zerbrechen

Der Teig für die Vanillekipferl muss mit den Händen ordentlich zusammengeknetet werden, so dass sich alle Zutaten gut verbinden. Lasst die Vanillehörnchen außerdem nach dem Backen kurz auskühlen, ehe ihr sie vom Blech nehmt. Mit einer Palette oder einem breiten Messer bugsiert ihr die Vanillekipferl unfallfrei vom Blech. Das Wälzen in Vanillezucker (bzw. Puderzucker) klappt am besten mit zwei Teelöffeln.

Der beste Vanillezucker für Vanillekipferl - selbst gemacht

Eine ausgekratzte Vanilleschote in ein Schraubglas geben, etwa 100 Gramm Zucker darauf schütten, das Glas verschließen, gut schütteln und den Zucker mindestens zwei Wochen ziehen lassen: Fertig ist der selbst gemachte Vanillezucker - ganz ohne künstliche Aromen! Wichtig zum Umrechnen: 8 Gramm entsprechen einem Päckchen Vanillezucker. Wenn die Vanillekipferl noch warm im Vanillezucker gewälzt werden, haftet der Zucker am besten. So sieht das Weihnachtsgebäck auf dem Plätzchenteller besonders schön aus.

Vanillekipferl richtig lagern

Vanillekipferl könnt ihr etwa drei Wochen lagern - am besten in gut schließenden Keksdosen. Wegen ihres intensiven Aromas sollten sie aber getrennt von anderen Plätzchen, Lebkuchen und Co. aufbewahrt werden.

Fotos: Thomas Neckermann, Teaserbild: A_Lein/Shutterstock

Kommentare

Kommentare

    Weihnachtsgebäck für jeden Geschmack: Mehr als 100 Plätzchen, Kekse & Co.
      Drei Haselnüsse für Aschenbrödel? Quatsch. In diesem Jahr gibt's viel mehr. Köstliche Weihnachtsplätzchen wie diese kleinen Balsam-Hörnchen. Noch dazu Walnüsse! Zum Rezept: Walnuss-Balsam-Hörnchen
    Laktosefrei backen für Weihnachten
    Schokoladenplätzchen: Süße Sünde
    Diese Plätzchen sind so einfach, sie backen sich fast von selbst
    Glutenfreie Plätzchen - einfach und köstlich
    Diese Weihnachtsplätzchen sind was Besonderes
    Plätzchen ausstechen: Leckere Rezepte
    Laktose- und glutenfreie Kuchen backen
    Schnelle Plätzchen - in unter 60 Minuten fertig
    Die besten Stollen-Rezepte
    Weihnachtskuchen: Amarena-Punsch-Kuchen
    Weihnachtskuchen, die euch das Fest versüßen
    Vanillekipferl
    Vanillekipferl - das beste Rezept
      Klassische Zimtsterne wie aus Omas Weihnachtsbäckerei - die dürfen auf keinem bunten Teller fehlen. Zum Rezept: Klassische Zimtsterne
    Zimtsterne: Das perfekte Rezept
    orangenkekse-fs.jpg
    Orangenplätzchen: 11 fruchtige Rezepte
    Dein Adblocker ist aktiv!

    Wir - die Redaktion von Brigitte.de - wenden uns an dieser
    Stelle direkt an dich, unsere Nutzerin!
    Danke, dass du Brigitte.de besuchst.

    Dein AdBlocker ist jedoch aktiviert.

    Da unser Angebot kostenfrei ist, finanziert sich unsere Redaktion über Werbung. Damit wir dir Brigitte.de Inhalte weiterhin in hoher Qualität zur Verfügung stellen können, bitten wir dich, deinen AdBlocker für unser Angebot auszuschalten.

    Sobald du deinen AdBlocker ausgeschaltet und die Seite neu geladen hast, erscheint dieses Dialogfeld nicht mehr in unseren Artikeln.

    Es ist ganz einfach - und:
    So sicherst du die Existenz deines Lieblingsportals.
    Vielen Dank!

    Diesen Inhalt per E-Mail versenden

    Vanillekipferl
    Selbstgemachte Vanillekipferl - das beste Rezept

    So werden Vanillekipferl perfekt: das klassische Rezept für Vanillekipferl, tolle Vanillekipferl-Varianten und die besten Tipps von den Back-Profis. So gelingt das Nachbacken!

    Du kannst mehrere E-Mail-Adressen mit Komma getrennt eingeben

    E-Mail wurde versendet
    Deine Mail konnte leider nicht versendet werden