Mobile Ansicht
Für eine bessere Darstellung
auf die mobile Ansicht wechseln
Weiterlesen Mobile Ansicht

Marzipan: Die besten Rezepte

Rund ums Jahr Marzipan genießen

Dominosteine, Mozartkugeln, Stollen: Marzipan ist eine beliebte Zutat in weihnachtlichem Gebäck und Konfekt, aber auch für süße Speisen, Torten und Kuchen, die das ganze Jahr über schmecken. Und auch zur Osterzeit hat Marzipan Saison, wenn die Ostertorte mit einer feinen Marzipanschicht umgeben wird oder Marzipan im Mandelzopf verarbeitet wird. Zu Weihnachten und zum Jahreswechsel freuen wir uns auf kleine Schweinchen, Kleeblätter, Früchte und Kartoffeln aus purem Marzipan und natürlich auf das allseits beliebte Marzipanbrot. Das ist aber nur eine kleine Auswahl der vielen leckeren Rezepte, die ihr mit Marzipan umsetzen könnt.

Geschichte des Marzipans: Orientalischer Genuss

Seinen Ursprung hat Marzipan im Orient, der Heimat des Mandelbaums. Gemahlene Mandeln sind dann auch die Basiszutat für Marzipan. Im Gegensatz zum verwandten Persipan, das aus Pfirsich- und Aprikosenkernen hergestellt wird. Den Mandeln des Marzipans werden dann nur noch Zucker und verschiedene Aromastoffe, darunter Bittermandelöl und Rosenwasser, beigemischt und fertig ist die Rohmasse.

Im Mittelalter brachten die Araber das Marzipan dann nach Europa. Dort war es vor allem beim Adel beliebt, der es gerne mit Gold überziehen ließ, bis dieser „übertriebene Luxus“ im 16. Jahrhundert in Venedig sogar verboten wurde. Von Apothekern wurde Marzipan schon früh als Medikament gegen Verstopfung und als Potenzmittel verkauft.

Später entdeckten die Konditoren Marzipan als Teig für kleine Kunstwerke. Aus dieser Zeit stammen die ersten aufwendig gestalteten Schaustücke aus Marzipan, die wir noch heute hin und wieder bewundern können. Ob detailgetreue Früchte, Figuren, Tiere oder Schriftzüge – es gibt praktisch nichts, was man nicht aus Marzipanrohmasse fertigen könnte. Deshalb spielt sie auch in Fondant-Torten eine so große Rolle. Heute ist Marzipan ein echtes Massenprodukt mit Millionen Fans weltweit.

So erkennt ihr gutes Marzipan

Ausschlaggebend für die Qualität von Marzipan ist also das Verhältnis von Marzipan-Rohmasse und Zucker: Je weniger Zucker im Marzipan steckt, umso höher ist die Qualität. In Marzipan darf höchstens so viel Zucker enthalten sein wie Rohmasse aus Mandeln. Edelmarzipan enthält nur 30 Prozent Zucker oder weniger. In Deutschland ist vor allem Marzipan aus Lübeck bekannt. An der Lübecker Marke Niederegger kommen Marzipan-Fans hierzulande einfach nicht vorbei. Das berühmte Lübecker Marzipan von Niederegger hat weltweit Kultstatus. Das französische Aix-en-Provence und das spanische Toledo sind aber ebenfalls bekannt für ihr Marzipan.

Marzipan ganz einfach selber machen

Übrigens könnt ihr Marzipan auch wunderbar selber machen. Kathrin von „Backen macht glücklich“ erklärt, wie es funktioniert und schwärmt: "So schnell werde ich die Mandelpaste definitiv nicht mehr kaufen. Mit einem guten Marzipan-Rezept geht die Herstellung nämlich wirklich schnell und kinderleicht." Nur fünf Minuten braucht Kathrin für ihre blitzschnelle Marzipanrohmasse, die sie aus blanchierten und gemahlenen Mandeln, Puderzucker, Rosenwasser und Bittermandelöl herstellt. Ihr Rezept für selbstgemachtes Marzipan reicht für 200 g Rohmasse und ist auf ihrem Blog zu finden. Wer braucht da noch Lübecker Edelmarzipan von Niederegger?

Leckere Rezepte: Backen mit Marzipan

Wie vielseitig Marzipan ist, beweisen die vielen leckeren Rezepte, die wir hier für euch zusammengestellt haben. Die Bandbreite reicht von Dominosteinen, die mit Marzipanrohmasse gefüllt werden, über Marzipan-Goldkugeln, die alles andere als verboten sind, kleine Marzipanbrote und Bethmännchen bis hin zu Marzipanherzen, Marzipan-Stollen und unwiderstehlichen Bratapfelkuchen. Die Äpfel werden mit Marzipan gefüllt und dann im Teig gebacken. Das duftet schon im Ofen wahnsinnig lecker nach Weihnachten. Und natürlich zeigen wir euch auch, wie ihr Marzipankartoffeln selbermachen könnt. Denn die gehören ja zur Weihnachtszeit bekanntlich einfach dazu. Für alle, die das Besondere mögen, haben wir auch eine Marzipantorte mit nur drei Zutaten.

Text: Insa Winter & uk Fotos: Thomas Neckermann, Wolfgang Schardt, Hans Buttermilch, Ulrike Holsten

Unsere Empfehlungen

Leckere Rezepte gesucht?

Melde dich jetzt für unseren kostenlosen Newsletter an!

Produktempfehlungen

Dein Adblocker ist aktiv!

Wir - die Redaktion von Brigitte.de - wenden uns an dieser
Stelle direkt an dich, unsere Nutzerin!
Danke, dass du Brigitte.de besuchst.

Dein AdBlocker ist jedoch aktiviert.

Da unser Angebot kostenfrei ist, finanziert sich unsere Redaktion über Werbung. Damit wir dir Brigitte.de Inhalte weiterhin in hoher Qualität zur Verfügung stellen können, bitten wir dich, deinen AdBlocker für unser Angebot auszuschalten.

Sobald du deinen AdBlocker ausgeschaltet und die Seite neu geladen hast, erscheint dieses Dialogfeld nicht mehr in unseren Artikeln.

Es ist ganz einfach - und:
So sicherst du die Existenz deines Lieblingsportals.
Vielen Dank!

Diesen Inhalt per E-Mail versenden

Königsberger Marzipan
Backen mit Marzipan: Die besten Rezepte

Marzipan ist die wahrscheinlich leckerste Art und Weise, Mandeln zu essen. Hier gibt's Marzipan-Rezepte für Plätzchen, Kuchen, Stollen, Pralinen und Desserts.

Du kannst mehrere E-Mail-Adressen mit Komma getrennt eingeben

E-Mail wurde versendet
Deine Mail konnte leider nicht versendet werden