Cake-Pops "Schmetterling"

cake-pop-schmetterling.jpg

Zutaten

Stück

  • 1 Packung Kastenkuchen (350 g; am besten ohne Glasur; z. B. von Dr. Oetker oder Bahlsen)
  • 125 Gramm Candy Melt (rot)
  • 125 Gramm Candy Melt (rosa)
  • 4 TL Kokosfett (Palmin)

Für die Deko:

  • 2 Lakritzschnecken
  • 100 Gramm Puderzucker
  • Speisefarben (rot)
  • 2 TL Zuckerkonfetti
  • 0,5 TL Honig
  • 1 TL Glitzer (essbar, z.B. Magic Sparkles)

3 Bewertungen

Dieses Rezept

Hoppla

Hoppla - Hier wird noch gearbeitet! Wir gestalten den Kochbuch-Bereich gerade neu. In Kürze kannst du wieder viele leckere Rezepte in deinem Kochbuch speichern. Natürlich siehst du hier dann auch deine bisher gespeicherten Lieblingsrezepte.

Das Kochbuch wurde gelöscht
Hoppla

Hoppla - Hier wird noch gearbeitet! Wir gestalten den Einkaufszettel gerade neu. In Kürze kannst du hier Zutaten auf deinem Einkaufszettel speichern.

Dein Einkaufszettel wurde gelöscht

Zubereitung

  1. Den Kastenkuchen in etwa 2 cm dicke Scheiben schneiden (insgesamt 8 Scheiben). Mit einem Schmetterlings-Ausstecher 24 Schmetterlinge aus den Kuchenscheiben stechen (3 Schmetterlinge pro Scheibe).

Für die Glasur:

  1. Die Kuvertüre hacken oder Candy Melts (kleine farbige Schokoladenplättchen, die wie Kuvertüre verarbeitet werden) und Kokosfett in einer kleinen Metallschüssel im warmen Wasserbad langsam schmelzen lassen.
  2. Einen Holzspieß oder Lollipop-Stick etwa 2 cm tief in die flüssige Kuvertüre tauchen und so tief auch in den fertig geformten Cake-Pop stecken. Auf ein Tablett legen, für 15 Minuten in den Tiefkühler oder für mindestens 1 Stunde in den Kühlschrank stellen. Die Kuvertüre am Spieß wird dann wieder fest und verklebt mit dem Teig. So wird verhindert, dass der Teig beim Tauchen verrutscht oder sich um den Stiel dreht.
  3. Inzwischen restliche Kuvertüre oder Candy Melts wieder in der Metallschüssel im heißen Wasserbad langsam schmelzen lassen. Die aufgespießten Cake-Pops portionsweise aus dem Kühler nehmen und in die flüssige Schokolade tauchen.
  4. Überschüssige Schokolade kurz abtropfen lassen, den Stiel in einen Ziegel Steckmoos stecken oder in einen Becher stellen. So kann die Schokolade rundherum trocknen, ohne dass es an einer Seite eine platt gedrückte Auflagefläche gibt. Damit die Schokolade beim Tauchen nicht so schnell wieder fest wird, die Metallschüssel am besten die ganze Zeit in dem Topf mit dem heißen Wasser stehen lassen.

Für die Deko:

  1. Die Lakritzschnecken abwickeln und die beiden Schnüre auseinander ziehen. Die dünnen Lakritzschnüre in etwa 1 cm lange Stücke schneiden. Puderzucker und 1 EL Wasser zu einem glatten Guss verrühren und in 3 Portionen teilen. Eine Portion weiß lassen, die zweite Portion mit wenig Speisefarbe rosa einfärben, die letzte Portion mit Speisefarbe kräftig rot einfärben. Die drei Sorten Guss in je einen Einwegspritzbeutel füllen und die Spitzen der Beutel knapp abschneiden.
  2. Die Schmetterlinge mit den verschiedenen Gussfarben und dem Konfetti verzieren. Die Lakritzstücke als Fühler auf die Schmetterlinge kleben. Um die Stiele zu dekorieren, den oberen Teil der Spieße dünn mit Honig bestreichen und mit dem Glitzer bestreuen.

Tipp!

Den Schmetterlings-Ausstecher (4 cm) gibt es von Birkmann.

"Candy Melts" und Lollipop-Sticks gibt es im Fachhandel oder online zu bestellen (z. B. bei www.meincupcake.de)

Cake-Pops: Noch mehr süße Rezepte

Leckere Rezepte gesucht?

Melde dich jetzt für unseren kostenlosen Newsletter an!

PRODUKTEMPFEHLUNGEN

Topseller

Unsere Empfehlungen

BrigitteNewsletter
Noch kein Fan?Folge uns jetzt auch auf Facebook
Fan werden

Diesen Inhalt per E-Mail versenden

cake-pop-schmetterling.jpg
Cake-Pops "Schmetterling"

Du kannst mehrere E-Mail-Adressen mit Komma getrennt eingeben

E-Mail wurde versendet
Deine Mail konnte leider nicht versendet werden