California Rolls mit Garnelen

california-rolls-500.jpg

Zutaten

Stück

  • 250 Gramm Sushi-Reis
  • 5 EL Reisessig
  • 1 EL Zucker
  • 1 TL Salz
  • 100 Gramm TK-Garnelen (vorgekocht, geschält und entdarmt)
  • 1 Avocado (reif)
  • 4 Nori (getrocknete Algenblätter)
  • 1 TL Wasabi (japanische Meerrettichpaste)
  • 2,5 EL Mayonnaise
  • 7 EL Sesamsaat

0 Bewertungen

Dieses Rezept

Hoppla

Hoppla - Hier wird noch gearbeitet! Wir gestalten den Kochbuch-Bereich gerade neu. In Kürze kannst du wieder viele leckere Rezepte in deinem Kochbuch speichern. Natürlich siehst du hier dann auch deine bisher gespeicherten Lieblingsrezepte.

Das Kochbuch wurde gelöscht
Hoppla

Hoppla - Hier wird noch gearbeitet! Wir gestalten den Einkaufszettel gerade neu. In Kürze kannst du hier Zutaten auf deinem Einkaufszettel speichern.

Dein Einkaufszettel wurde gelöscht

Zubereitung

  1. Den Reis so lange in einem Sieb abspülen, bis das Wasser klar ist. Reis und 300 ml Wasser aufkochen, 2 Minuten kochen lassen und zugedeckt auf der ausgeschalteten Herdplatte etwa 15 Minuten quellen lassen. Essig, Zucker und Salz unter Rühren erwärmen, damit sich der Zucker auflöst.
  2. Den gekochten Reis in eine Glasschüssel füllen und die Essigmischung darübergießen. Mit einem Teigschaber etwa 2 Minuten bearbeiten (immer wieder umheben), damit sich die Essigmischung gut verteilt und der Reis etwas abkühlt. Reis zugedeckt beiseitestellen.
  3. Die Garnelen auftauen, eventuell abspülen, trocken tupfen und längs halbieren. Avocado entsteinen, schälen und das Fruchtfleisch in etwa 1 x 4 cm lange Stifte schneiden. Eine Bambusmatte zum Sushi-Rollen auf der Arbeitsfläche ausbreiten und gut befeuchten. Hände befeuchten und 1/4 vom Reis gleichmäßig auf der Matte verteilen (etwa 1/2 cm dick). 1 Noriblatt (mit der rauen Seite auf den Reis) darauflegen. Dünn mit wenig Wasabi und mit Mayonnaise bestreichen. In die Mitte des Blattes eine schmale "Straße" mit Avocadostiften und Garnelen legen.
  4. Reis mit Hilfe der Matte von einer Seite fest aufrollen. Jede Rolle in knapp 2 EL Sesam wälzen, in Frischhaltefolie wickeln und in den Kühlschrank legen. So weiterverfahren, bis alle 4 Rollen fertig sind. Die Rollen aus der Folie wickeln und jede mit einem scharfen Messer in 6 Stücke schneiden. Das Messer am besten vorher in heißes Wasser tauchen, dann klebt der Reis nicht daran fest.

Tipp!

Dazu: Wasabi, Sojasoße, eingelegter Ingwer

Wraps und Co: Rezepte fürs Picknick

Leckere Rezepte gesucht?

Melde dich jetzt für unseren kostenlosen Newsletter an!

PRODUKTEMPFEHLUNGEN

Topseller

Unsere Empfehlungen

BrigitteNewsletter
Noch kein Fan?Folge uns jetzt auch auf Facebook
Fan werden
Dein Adblocker ist aktiv!

Wir - die Redaktion von Brigitte.de - wenden uns an dieser
Stelle direkt an dich, unsere Nutzerin!
Danke, dass du Brigitte.de besuchst.

Dein AdBlocker ist jedoch aktiviert.

Da unser Angebot kostenfrei ist, finanziert sich unsere Redaktion über Werbung. Damit wir dir Brigitte.de Inhalte weiterhin in hoher Qualität zur Verfügung stellen können, bitten wir dich, deinen AdBlocker für unser Angebot auszuschalten.

Sobald du deinen AdBlocker ausgeschaltet und die Seite neu geladen hast, erscheint dieses Dialogfeld nicht mehr in unseren Artikeln.

Es ist ganz einfach - und:
So sicherst du die Existenz deines Lieblingsportals.
Vielen Dank!

Diesen Inhalt per E-Mail versenden

california-rolls-500.jpg
California Rolls mit Garnelen

Du kannst mehrere E-Mail-Adressen mit Komma getrennt eingeben

E-Mail wurde versendet
Deine Mail konnte leider nicht versendet werden