Mobile Ansicht
Für eine bessere Darstellung
auf die mobile Ansicht wechseln
Weiterlesen Mobile Ansicht

Coq à l'Orange

Zutaten

Portionen

  • 2 Hähnchenbrustfilets (doppelt, mit Haut; etwa 600 g, am besten Bio)
  • 1 Knoblauchzehe (jung, frisch)
  • 2 Gemüsezwiebeln (klein)
  • 1 Prise Anis (gemahlen)
  • 250 Milliliter Orangensaft (frisch gepresst)
  • 150 Milliliter Orangenlikör (z.B. Angel d’Or)
  • 1 Zweig Rosmarin
  • 100 Gramm grüne Oliven (entsteint, evtl. mit Mandeln gefüllt)
  • 1 EL Olivenöl
  • 1 EL Zucker
  • Vollmilch (etwas)
  • Gramm Salz
  • Gramm Pfeffer (frisch gemahlen)

7 Bewertungen

Dieses Rezept

Hoppla

Hoppla - Hier wird noch gearbeitet! Wir gestalten den Kochbuch-Bereich gerade neu. In Kürze kannst du wieder viele leckere Rezepte in deinem Kochbuch speichern. Natürlich siehst du hier dann auch deine bisher gespeicherten Lieblingsrezepte.

Das Kochbuch wurde gelöscht
Hoppla

Hoppla - Hier wird noch gearbeitet! Wir gestalten den Einkaufszettel gerade neu. In Kürze kannst du hier Zutaten auf deinem Einkaufszettel speichern.

Dein Einkaufszettel wurde gelöscht

Zubereitung

  1. Das Fleisch kalt abspülen und mit Küchenkrepp trocken tupfen. Mit Salz und Pfeffer einreiben und auf ein Backblech oder in einen Bräter legen. Den Backofen auf 180 Grad, Umluft 160 Grad, Gas Stufe 3 vorheizen.
  2. Die Knoblauchzwiebel und die Gemüsezwiebeln abziehen. Knoblauch und eine Zwiebel in Scheiben schneiden und zu den Filets aufs Blech legen. Die andere Gemüsezwiebel in dicke Spalten schneiden und beiseitestellen.
  3. Anis, 200 ml Orangensaft und Likör verrühren. Die Hähnchenfilets in den Backofen schieben und 15 Minuten braten. Den Rosmarinzweig abspülen, mit aufs Blech legen und nach und nach die Orangen-Likör-Mischung dazugießen.
  4. Nach weiteren 15 Minuten Bratzeit die abgetropften Oliven zum Fleisch geben und noch 10 Minuten weiterbraten. Inzwischen das Olivenöl in einer Pfanne erhitzen und die Zwiebelspalten darin anbraten. Mit dem Zucker bestreuen und unter Rühren karamellisieren lassen. 50 ml Orangensaft dazugießen und bei großer Hitze einkochen lassen. Zwiebelspalten mit einem Hauch Anis würzen.
  5. Zwiebelspalten, Hähnchenfilets und die Oliven auf einer Platte warm halten. Den Bratensud mit dem geschmorten Zwiebelgemüse vom Backblech in einen Mixer geben und alles grob pürieren. Eventuell noch etwas Orangensaft oder Milch dazugießen, damit eine sämige Gemüsesauce entsteht.
  6. Die Sauce mit Salz, Pfeffer und Paprika abschmecken und zu Fleisch und Oliven servieren.

Tipp!

Dazu Gnocchi oder Bandnudeln servieren. Für dieses Rezept am besten den ganz jungen frischen Knoblauch nehmen. Wenn es nur noch getrockneten Knoblauch gibt, reichen 3 bis 5 Knoblauchzehen (entkeimt).

Hähnchen: Die besten Rezepte auf BRIGITTE.de

Unsere Empfehlungen

Leckere Rezepte gesucht?

Melde dich jetzt für unseren kostenlosen Newsletter an!

Produktempfehlungen

Dein Adblocker ist aktiv!

Wir - die Redaktion von Brigitte.de - wenden uns an dieser
Stelle direkt an dich, unsere Nutzerin!
Danke, dass du Brigitte.de besuchst.

Dein AdBlocker ist jedoch aktiviert.

Da unser Angebot kostenfrei ist, finanziert sich unsere Redaktion über Werbung. Damit wir dir Brigitte.de Inhalte weiterhin in hoher Qualität zur Verfügung stellen können, bitten wir dich, deinen AdBlocker für unser Angebot auszuschalten.

Sobald du deinen AdBlocker ausgeschaltet und die Seite neu geladen hast, erscheint dieses Dialogfeld nicht mehr in unseren Artikeln.

Es ist ganz einfach - und:
So sicherst du die Existenz deines Lieblingsportals.
Vielen Dank!

Diesen Inhalt per E-Mail versenden

Coq à l'Orange

Du kannst mehrere E-Mail-Adressen mit Komma getrennt eingeben

E-Mail wurde versendet
Deine Mail konnte leider nicht versendet werden