Mobile Ansicht
Für eine bessere Darstellung
auf die mobile Ansicht wechseln
Weiterlesen Mobile Ansicht

Pfannkuchen - süße und herzhafte Rezepte

Wir lieben Pfannkuchen - weil sie schnell gemacht sind und es leckere Varianten gibt. Unsere liebsten Pfannkuchen-Rezepte stellen wir hier vor.

Pfannkuchen schmecken der ganzen Familie

Pfannkuchen, Eierkuchen, Eierpfannkuchen, Palatschinken, Flädle, Eierpuffer, Pancakes, Omelettes, Crêpes, Crespelle, oder Plinsen - Pfannkuchen haben viele Namen. Dahinter stecken aber stets dieselben Grundzutaten: Mehl, Milch und Eier.

Auch Kochanfänger können gute Pfannkuchen backen. Wichtigste Zutat: Geduld! Denn Pfannkuchen darf man erst wenden, wenn der Teig unten fest geworden ist und nicht mehr an der Pfanne haftet. Profis schleudern den Pfannkuchen aus der Pfanne in die Luft und fangen ihn mit der Pfanne wieder auf, aber auch mit einem Pfannenwender lässt sich der Pfannkuchen - zwar nicht ganz so elegant, dafür aber sturzsicher - wenden.

Grundrezept für Pfannkuchen

In den klassischen Pfannkuchen-Teig kommen 250 Milliliter Milch, 100 bis 180 Gramm Mehl und zwei bis drei Eier. Nicht vergessen: eine Prise Salz. Denn auch wenn sie süß schmecken sollen, darf Salz nicht fehlen. Für dünnere Pfannkuchen nehmen wir einfach weniger Mehl als für das Grundrezept. Mehl und Milch zu einem glatten Teig verrühren und den Teig kurz quellen lassen. Danach Eier hinzugeben und abermals verrühren. Den Pfannkuchen-Teig in einer Pfanne gleichmäßig verteilen. Nur so viel Teig in die Pfanne geben, dass der Pfannenboden nicht mehr sichtbar ist. Den Pfannkuchen bei mittlerer Hitze auf einer Seite goldgelb backen. Den Pfannkuchen wenden und fertig backen.

Die französischen Verwandten des Pfannkuchens sind die Crêpes - ihr Teig ist flüssiger als der von Pfannkuchen und wird hauchdünn gebacken. Die amerikanischen Schwestern der Pfannkuchen heißen Pancakes und werden traditionell mit Ahornsirup serviert, in Russland backt man Blinis, in Italien Crespelle. Und in der Alpenküche serviert man gern Kaiserschmarrn - in Fetzen gerissene Pfannkuchen, meist gemischt mit Puderzucker und Rosinen.

Kleine Namenskunde zum Pfannkuchen

Spricht man mit Menschen aus unterschiedlichen Teilen Deutschlands, aus Österreich und der Schweiz wird schnell deutlich, dass jeder einen anderen Namen für die süße Köstlichkeit hat. Sagt man in vielen Teilen Deutschlands Pfannkuchen und meint damit das, was der Franzose Crêpe nennt und der Amerikaner Pancake, nennt man das Gleiche in Berlin Eierkuchen. Ein Pfannkuchen ist in Berlin das, was man anderswo Krapfen oder Berliner nennt.

Aus Österreich kommt das Wort Palatschinken und die Schwaben nennen die Pfannkuchen Flädle. Viele Namen, aber alle meinen eigentlich dasselbe. Deshalb wollen wir uns gar nicht allzu lange mit den Begrifflichkeiten aufhalten, sondern viel lieber schauen, welche köstlichen Variationen sich rundum den Eierkuchen zaubern lassen. Die schönsten Pfannkuchen-Rezepte findet ihr oben in unserer Bildergalerie.

Apfelpfannkuchen, Pancakes mit Ahornsirup und mehr

Pfannkuchen gibt es in süßen und herzhaften Varianten. Viele Menschen essen Pfannkuchen ganz einfach mit etwas Zimt und Zucker bestreut. Beliebt und weit verbreitet sind aber auch Apfelpfannkuchen und Blaubeerpfannkuchen. Pfannkuchen mit Ahornsirup und Obstsalat (oder in der etwas gesünderen Variante als Vollkorn-Pancakes mit Ahornsirup) orientieren sich an der Variante, die besonders in den USA als "Pancake" bekannt ist und in der Regel etwas kleiner (aber dafür dicker) ausfällt als die in Deutschland verbreiteten Pfannkuchen. Sie eignen sich wunderbar für ein üppiges Frühstück und werden häufig mit frischem Obst serviert. Doch auch als Dessert oder als süße Hauptspeise erfreuen sich die leckeren Crêpes einer großen Beliebtheit.

Es gibt aber auch herzhafte Pfannkuchen-Varianten wie die Ricotta-Apfel-Crespelle oder die Forellen-Crêpes mit Fenchel, die man als Pfannkuchen-Fan unbedingt mal probiert haben sollte. Serviert doch zum Mittagessen mal Kräuter Pancake mit Zucchini und Bacon - eine deftige Mahlzeit, die garantiert satt macht. Bei Speckpfannkuchen mit Äpfeln hingegen gehen süß und herzhaft eine leckere Liaison ein. Wir zeigen im Video Schritt für Schritt, wie ihr diese besondere Pfannkuchen-Idee umsetzt. Zum Rezept: Speckpfannkuchen mit Äpfeln Und den ganz Mutigen empfehlen wir unsere Haferpfannkuchen mit Birnensalat. Edelpilzkäse verleiht dem Gericht eine überraschend herbe Note, die von der Schärfe des Tabascos abgerundet wird. Zum Rezept: Haferpfannkuchen mit Birnensalat

Text: Insa Winter

Wer hier schreibt:

Kommentare

Kommentare

    Leckere Rezepte gesucht?

    Melde dich jetzt für unseren kostenlosen Newsletter an!

    Unsere Empfehlungen

    BrigitteNewsletter
    Noch kein Fan?Folge uns jetzt auch auf Facebook
    Fan werden

    PRODUKTEMPFEHLUNGEN

    Topseller

    Dein Adblocker ist aktiv!

    Wir - die Redaktion von Brigitte.de - wenden uns an dieser
    Stelle direkt an dich, unsere Nutzerin!
    Danke, dass du Brigitte.de besuchst.

    Dein AdBlocker ist jedoch aktiviert.

    Da unser Angebot kostenfrei ist, finanziert sich unsere Redaktion über Werbung. Damit wir dir Brigitte.de Inhalte weiterhin in hoher Qualität zur Verfügung stellen können, bitten wir dich, deinen AdBlocker für unser Angebot auszuschalten.

    Sobald du deinen AdBlocker ausgeschaltet und die Seite neu geladen hast, erscheint dieses Dialogfeld nicht mehr in unseren Artikeln.

    Es ist ganz einfach - und:
    So sicherst du die Existenz deines Lieblingsportals.
    Vielen Dank!

    Diesen Inhalt per E-Mail versenden

    Pfannkuchen - süße und herzhafte Rezepte

    Wir lieben Pfannkuchen - weil sie schnell gemacht sind und es leckere Varianten gibt. Unsere liebsten Pfannkuchen-Rezepte stellen wir hier vor.

    Du kannst mehrere E-Mail-Adressen mit Komma getrennt eingeben

    E-Mail wurde versendet
    Deine Mail konnte leider nicht versendet werden