Mobile Ansicht
Für eine bessere Darstellung
auf die mobile Ansicht wechseln
Weiterlesen Mobile Ansicht

Fischfilet süß-sauer

fisch-suess-sauer-400.jpg

Zutaten

Portionen

  • 1 Stück Ingwer (frisch, 30 g)
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1 Ananas (klein, 800 g; soll etwa 400 g Fruchtfleisch ergeben)
  • 2 rote Spitzpaprikas (240 g; oder normale Paprikaschoten)
  • 2 EL Erdnussöl
  • 2 EL Zucker
  • 4 EL Reisweinessig
  • 250 Milliliter Gemüsebrühe
  • 4 EL Sojasauce
  • 1 EL Reisstärke
  • 3 Lauchzwiebeln
  • 500 Gramm Pangasiusfilet (am besten Bio-Qualität, z.B. Deutsche See)
  • Salz
  • 70 Gramm Mehl
  • 50 EL Reisstärke
  • 1 Ei
  • Öl (zum Frittieren)
  • 12 Kaffirlimettenblätter (klein)

0 Bewertungen

Dieses Rezept

Hoppla

Hoppla - Hier wird noch gearbeitet! Wir gestalten den Kochbuch-Bereich gerade neu. In Kürze kannst du wieder viele leckere Rezepte in deinem Kochbuch speichern. Natürlich siehst du hier dann auch deine bisher gespeicherten Lieblingsrezepte.

Das Kochbuch wurde gelöscht
Hoppla

Hoppla - Hier wird noch gearbeitet! Wir gestalten den Einkaufszettel gerade neu. In Kürze kannst du hier Zutaten auf deinem Einkaufszettel speichern.

Dein Einkaufszettel wurde gelöscht

Zubereitung

  1. Ingwer und Knoblauch schälen und fein hacken. Ananas schälen, vierteln und in Scheiben schneiden, dabei den harten Mittelstrunk entfernen. Die Paprikaschoten vierteln, entkernen, abspülen und in Streifen schneiden.
  2. Das Öl in einer Pfanne erhitzen. Ingwer, Knoblauch, Ananas und Paprika darin anbraten. Den Zucker darüber streuen, karamellisieren lassen. Reisweinessig und Gemüsebrühe dazugießen und aufkochen lassen. Sojasauce und Reisstärke verrühren, in die Sauce gießen, unter Rühren aufkochen.
  3. Lauchzwiebeln putzen, abspülen und in Stücke schneiden. In die Pfanne zur Ananasmischung geben. Pfanne vom Herd nehmen.
  4. Die Fischfilets abspülen, trocken tupfen, quer halbieren und salzen. 2 EL Mehl in einen tiefen Teller geben und den Fisch darin wenden.
  5. Restliches Mehl, Stärke, Ei, 80 ml Wasser und etwas Salz zu einem Ausbackteig verrühren.
  6. Das Öl in einem großen flachen Topf erhitzen. Es hat die richtige Temperatur, wenn sich an einem in das heiße Öl getauchten Holzlöffelstiel kleine Bläschen bilden. Die in Mehl gewendeten Fischstücke in den Ausbackteig tauchen, überschüssigen Teig abstreifen und die Fischstücke portionsweise im heißen Öl etwa 3 Minuten frittieren. Mit einer Schaumkelle aus dem Fett heben und auf Küchenkrepp abtropfen lassen.
  7. Kaffirlimettenblätter kurz frittieren und auf Küchenkrepp abtropfen lassen.
  8. Die Ananasmischung nochmals kurz erwärmen und die ausgebackenen Fischportionen darauf anrichten. Die frittierten Kaffirlimettenblätter in einem Extra-Schälchen dazu servieren.

Tipp!

Sambal Oelek und Reis dazu reichen.

Asiatische Küche - die besten Klassiker

Unsere Empfehlungen

Leckere Rezepte gesucht?

Melde dich jetzt für unseren kostenlosen Newsletter an!

Produktempfehlungen

Dein Adblocker ist aktiv!

Wir - die Redaktion von Brigitte.de - wenden uns an dieser
Stelle direkt an dich, unsere Nutzerin!
Danke, dass du Brigitte.de besuchst.

Dein AdBlocker ist jedoch aktiviert.

Da unser Angebot kostenfrei ist, finanziert sich unsere Redaktion über Werbung. Damit wir dir Brigitte.de Inhalte weiterhin in hoher Qualität zur Verfügung stellen können, bitten wir dich, deinen AdBlocker für unser Angebot auszuschalten.

Sobald du deinen AdBlocker ausgeschaltet und die Seite neu geladen hast, erscheint dieses Dialogfeld nicht mehr in unseren Artikeln.

Es ist ganz einfach - und:
So sicherst du die Existenz deines Lieblingsportals.
Vielen Dank!

Diesen Inhalt per E-Mail versenden

fisch-suess-sauer-400.jpg
Fischfilet süß-sauer

Du kannst mehrere E-Mail-Adressen mit Komma getrennt eingeben

E-Mail wurde versendet
Deine Mail konnte leider nicht versendet werden