Frische Tomaten-Mango-Marinade

Zutaten

Portionen

  • 500 Gramm Tomate
  • 1 Mango (etwa 400 g)
  • 1 grüne Paprika
  • 1 Zwiebel
  • 5 Stängel Koriander
  • 1 rote Chili (getrocknet)
  • 6 EL Öl
  • 2 TL Limettensaft
  • 2 TL Honig
  • 0,25 TL Kreuzkümmel (Kumin)
  • 1 TL Meersalz
  • 1 TL schwarzer Pfeffer (grob geschrotet)

0 Bewertungen

Dieses Rezept

Hoppla

Hoppla - Hier wird noch gearbeitet! Wir gestalten den Kochbuch-Bereich gerade neu. In Kürze kannst du wieder viele leckere Rezepte in deinem Kochbuch speichern. Natürlich siehst du hier dann auch deine bisher gespeicherten Lieblingsrezepte.

Das Kochbuch wurde gelöscht
Hoppla

Hoppla - Hier wird noch gearbeitet! Wir gestalten den Einkaufszettel gerade neu. In Kürze kannst du hier Zutaten auf deinem Einkaufszettel speichern.

Dein Einkaufszettel wurde gelöscht

Zubereitung

  1. Tomaten mit kochendem Wasser überbrühen, häuten und vierteln. Die Kerne und Flüssigkeit entfernen und die Tomatenviertel würfeln. Mango schälen. Das Fruchtfleisch links und rechts am Stein entlang abschneiden und fein würfeln. Paprikaschote vierteln, entkernen und abspülen. Paprika fein würfeln. Zwiebel abziehen und fein hacken. Koriander abspülen, trocken schütteln und die Blättchen fein schneiden. Getrocknete Chilischote fein zerdrücken.
  2. Alle vorbereiteten Zutaten mit Öl, Limettensaft, Honig und Kreuzkümmel verrühren. Eventuell mit dem Stabmixer pürieren. Mit Salz und Pfeffer würzen.

Tipp!

Zum Marinieren von Fisch und Garnelen.

Wichtig beim Marinieren: Eine Hauptzutat (z. B. Zitrone, Minze etc.) sollte den Ton angeben. Wenn alle vier Geschmacksrichtungen salzig, süß, bitter und sauer enthalten sind, ist die Mischung optimal. Geflügel, Lamm, Schweinefleisch und dünne Rindfleischscheiben etwa 4-8 Stunden, große Schweinefleisch- und Rindfleischstücke bis zu 12 Stunden durchziehen lassen. Garnelen und Fischstreifen höchstens 30 Minuten, ganze Fischfilets etwa 1 Stunde marinieren. Nicht länger, das zarte Fischfleisch würde sonst zu mürbe und das Aroma zu kräftig werden. Die Marinade nach dem Durchziehen gut abtupfen, sonst verbrennt sie beim Grillen. Wenn die Marinade auch als Soße verwendet wird, sollte sie mindestens 1 Minute sprudelnd gekocht haben.

Grillmarinaden, -saucen und -gewürze: Die Lieblingsrezepte der BRIGITTE-Köchinnen

Unsere Empfehlungen

Mode&BeautyNewsletter

Leckere Rezepte gesucht?

Melde dich jetzt für unseren kostenlosen Newsletter an!

Diesen Inhalt per E-Mail versenden

Frische Tomaten-Mango-Marinade

Du kannst mehrere E-Mail-Adressen mit Komma getrennt eingeben

E-Mail wurde versendet
Deine Mail konnte leider nicht versendet werden