Mobile Ansicht
Für eine bessere Darstellung
auf die mobile Ansicht wechseln
Weiterlesen Mobile Ansicht

Gartenkräuter-Suppe

  Einfach köstlich: Liebstöckel ("Maggi"-Kraut) macht mit Blumenkohl, Erbsen und Porree gemeinsame Sache. Zum Rezept: Gartenkräuter-Suppe

Zutaten

Portionen

  • 1 Karotte
  • 2 Stangen Staudensellerie
  • 5 Stängel Petersilie
  • 1 Stange Lauch (100 g)
  • 1 EL Rapsöl (mit Butter)
  • 600 Milliliter Gemüsefond (oder -brühe)
  • 2 schwarze Pfefferkörner
  • 2 Piment
  • Salz
  • 150 Gramm Blumenkohl (Röschen, geputzt)
  • 50 Gramm Erbsen
  • 1 EL Butter
  • Pfeffer (frisch gemahlen)
  • 4 Stängel Kerbel
  • 4 Stängel Liebstöckel

0 Bewertungen

Dieses Rezept

Hoppla

Hoppla - Hier wird noch gearbeitet! Wir gestalten den Kochbuch-Bereich gerade neu. In Kürze kannst du wieder viele leckere Rezepte in deinem Kochbuch speichern. Natürlich siehst du hier dann auch deine bisher gespeicherten Lieblingsrezepte.

Das Kochbuch wurde gelöscht
Hoppla

Hoppla - Hier wird noch gearbeitet! Wir gestalten den Einkaufszettel gerade neu. In Kürze kannst du hier Zutaten auf deinem Einkaufszettel speichern.

Dein Einkaufszettel wurde gelöscht

Zubereitung

  1. Möhre schälen. Sellerie putzen, abspülen und evtl. die Fäden abziehen. Möhre und Sellerie in feine Würfel schneiden. Eventuell das Selleriegrün in feine Streifen schneiden.
  2. Kräuter abspülen und trocken schütteln. Von der Petersilie die Blättchen abzupfen und beiseite legen. Die blattlosen Petersilienstängel und den Liebstöckel zusammen binden. Porree putzen, gründlich abspülen und in 2 cm dicke Scheiben schneiden.
  3. Möhren- und Selleriewürfel und evtl. das Selleriegrün in einem Topf in heißem Rapsöl bei mittlere Hitze andünsten. Gemüsefond, Kräuterbund, Gewürze und 1/4 TL Salz dazu geben und alles einmal aufkochen lassen.
  4. Blumenkohlröschen in die Suppe geben und 3 Minuten zugedeckt kochen. Porreescheiben und gefrorene Erbsen dazu geben und alles weitere 5 Minuten kochen lassen.
  5. Kräuterbund und evtl. Selleriegrün aus der Suppe fischen, Butter dazu geben und Suppe mit Salz und Pfeffer abschmecken. Petersilien- und Kerbelblättchen hacken und vor dem Anrichten in die Suppe geben.

Tipp!

Im Gegensatz zu anderen frischen Gartenkräutern wie Petersilie, Schnittlauch, Dill oder Kerbel, die man erst kurz vor dem Servieren hinzugibt, muss Liebstöckel mit gekocht werden. Falls Sie keinen frischen Liebstöckel bekommen, schmecken Sie die Suppe einfach mit der Allroundwürze "Maggi" ab. In Maggi ist zwar kein Liebstöckel enthalten, trotzdem schmeckt die Würze ähnlich - Liebstöckel ist auch als "Maggikraut" bekannt.

Gemüserezepte: 12 leichte Ideen

Unsere Empfehlungen

Leckere Rezepte gesucht?

Melde dich jetzt für unseren kostenlosen Newsletter an!

Produktempfehlungen

Dein Adblocker ist aktiv!

Wir - die Redaktion von Brigitte.de - wenden uns an dieser
Stelle direkt an dich, unsere Nutzerin!
Danke, dass du Brigitte.de besuchst.

Dein AdBlocker ist jedoch aktiviert.

Da unser Angebot kostenfrei ist, finanziert sich unsere Redaktion über Werbung. Damit wir dir Brigitte.de Inhalte weiterhin in hoher Qualität zur Verfügung stellen können, bitten wir dich, deinen AdBlocker für unser Angebot auszuschalten.

Sobald du deinen AdBlocker ausgeschaltet und die Seite neu geladen hast, erscheint dieses Dialogfeld nicht mehr in unseren Artikeln.

Es ist ganz einfach - und:
So sicherst du die Existenz deines Lieblingsportals.
Vielen Dank!

Diesen Inhalt per E-Mail versenden

  Einfach köstlich: Liebstöckel ("Maggi"-Kraut) macht mit Blumenkohl, Erbsen und Porree gemeinsame Sache. Zum Rezept: Gartenkräuter-Suppe
Gartenkräuter-Suppe

Du kannst mehrere E-Mail-Adressen mit Komma getrennt eingeben

E-Mail wurde versendet
Deine Mail konnte leider nicht versendet werden