Mobile Ansicht
Für eine bessere Darstellung
auf die mobile Ansicht wechseln
Weiterlesen Mobile Ansicht

Holunderbeersaft

Holunderbeersaft

Zutaten

Flaschen

  • 4 Kilogramm Holunderbeerdolden
  • 200 Gramm Zucker

0 Bewertungen

Dieses Rezept

Hoppla

Hoppla - Hier wird noch gearbeitet! Wir gestalten den Kochbuch-Bereich gerade neu. In Kürze kannst du wieder viele leckere Rezepte in deinem Kochbuch speichern. Natürlich siehst du hier dann auch deine bisher gespeicherten Lieblingsrezepte.

Das Kochbuch wurde gelöscht
Hoppla

Hoppla - Hier wird noch gearbeitet! Wir gestalten den Einkaufszettel gerade neu. In Kürze kannst du hier Zutaten auf deinem Einkaufszettel speichern.

Dein Einkaufszettel wurde gelöscht

Zubereitung

  1. Die Holunderbeeren mit einer Gabel von den Dolden zupfen und abspülen (Holunder ist sehr farbecht, am besten mit Küchenhandschuhen arbeiten und die Kleidung und empfindliche Arbeitsflächen schützen).
  2. Die Beeren tropfnass in einen großen Topf geben und aufkochen. Den Saft durch ein Mulltuch gießen und über mehrere Stunden gut abtropfen lassen.
  3. Holundersaft, Zucker und 1 l Wasser aufkochen und sofort in saubere Flaschen (500 ml Inhalt) mit Schraubverschluss füllen.
  4. Der Saft hält sich fest verschlossen, kühl gelagert mehrere Monate.

Tipp!

Den Saft mit etwas Puddingpulver andicken und als Fruchtsoße zu Milchreis, Grießbrei oder Vanillepudding servieren. Heißer Holunderbeersaft ist ein wirksames Hausmittel bei Erkältungen.

Warenkunde

Ob schwarze Holunderbeeren, Holder, Hollerbeeren oder Fliederbeeren - es handelt sich immer um die gleiche Frucht. Wenn ihr Holunderbeeren selbst pflückt, möglichst nicht an stark befahrenen Straßen ernten. Die Schadstoffe der Abgase können sich auf den Beeren ablagern.

Unsere Empfehlungen

Leckere Rezepte gesucht?

Melde dich jetzt für unseren kostenlosen Newsletter an!

Produktempfehlungen

Dein Adblocker ist aktiv!

Wir - die Redaktion von Brigitte.de - wenden uns an dieser
Stelle direkt an dich, unsere Nutzerin!
Danke, dass du Brigitte.de besuchst.

Dein AdBlocker ist jedoch aktiviert.

Da unser Angebot kostenfrei ist, finanziert sich unsere Redaktion über Werbung. Damit wir dir Brigitte.de Inhalte weiterhin in hoher Qualität zur Verfügung stellen können, bitten wir dich, deinen AdBlocker für unser Angebot auszuschalten.

Sobald du deinen AdBlocker ausgeschaltet und die Seite neu geladen hast, erscheint dieses Dialogfeld nicht mehr in unseren Artikeln.

Es ist ganz einfach - und:
So sicherst du die Existenz deines Lieblingsportals.
Vielen Dank!

Diesen Inhalt per E-Mail versenden

Holunderbeersaft
Holunderbeersaft

Du kannst mehrere E-Mail-Adressen mit Komma getrennt eingeben

E-Mail wurde versendet
Deine Mail konnte leider nicht versendet werden