Die besten Frikadellen: Rezepte und Tipps

Unser bestes Rezept für Frikadellen, ganz klassisch mit Hack und Zwiebeln, und noch mehr tolle Rezepte für Frikadellen-Varianten. Dazu gibt's Tipps, wie die Frikadellen perfekt werden!


Ganz einfach und einfach gut sind Fabio Haebels Frikadellen. Im Video zeigt er Schritt für Schritt, wie sein Rezept gelingt.

Zutaten für acht Frikadellen

1 Kilo Hackfleisch 1 große Zwiebel 1?2 Bund Petersilie Salz und Pfeffer Etwas Öl oder Schmalzbutter

Frikadellen zubereiten – Schritt für Schritt erklärt

1.Ziehen Sie die Zwiebel ab und würfeln Sie sie. 2.Putzen Sie die Petersilie und hacken Sie sie fein. 3.Kneten Sie das Hackfleisch gut durch. 4.Vermengen Sie die Zwiebelwürfel und die Petersilie mit dem Hackfleisch. 5.Würzen Sie das Fleisch nach Belieben mit Salz und Pfeffer und mischen es gut durch. 6.Formen Sie die Frikadellen. 7.Erhitzen Sie eine Pfanne stark und geben Sie Öl oder Schmalzbutter hinein. 8.Braten Sie die Frikadellen auf beiden Seiten scharf in der Pfanne an. 9.Schalten Sie auf mittlere Hitze herunter und garen Sie die Frikadellen zu Ende.

Tipp: Dazu schmeckt Senf. Fertig in 20 Minuten

Die besten Tipps für Frikadellen

Frikadellen, Buletten, Klopse, Hackbällchen oder Fleischpflanzerl - die leckeren gebratenen Klößchen aus Hackfleisch haben viele Namen. Doch ganz egal, wie Sie sie nennen - mit diesen Tipps werden sie Ihnen einfach perfekt gelingen:

Welches Hack für Frikadellen?

Gemischtes Hack aus je zur Hälfte Rind- und Schweinefleisch ist für Buletten ideal. Das Schweinefleisch macht sie durch seinen etwas höheren Fettgehalt saftiger.

Hackfleisch immer am gleichen Tag noch verbrauchen und gut kühlen. Durch das Zerkleinern im Fleischwolf ist eine große Oberfläche entstanden, auf der sich schnell Keime ansiedeln, die das Fleisch verderben lassen.

Zwiebeln für Frikadellen

Die Zwiebelwürfel werden in der kurzen Bratzeit der Buletten nicht gar, darum am besten vorher dünsten.

Frikadellen richtig formen

Beim Formen am besten die Hände mit kaltem Wasser befeuchten, dann wird die Oberfläche der Frikadellen schön glatt und der Fleischteig klebt nicht an den Händen.

Das richtige Fett zum Frikadellen-Braten

Am besten geeignet für Frikadellen ist Butterschmalz - es lässt sich gut erhitzen und hat einen feinen Buttergeschmack. Weil das Hackfleisch selbst viel Fett enthält, kommen Sie beim Braten mit ganz wenig Fett aus. Wer eine beschichtete Pfanne hat, kann ganz auf Bratfett verzichten.

Frikadellen richtig braten

Frikadellen nicht zu heiß braten, sonst werden sie außen schwarz und sind innen noch roh. Wenn Sie keine große Pfanne haben, die Frikadellen lieber portionsweise braten und im Backofen bei 50 Grad warm halten.

Eine große Menge Frikadellen lässt sich am besten im Backofen braten. Dafür das Backblech mit Backpapier auslegen und die Buletten im vorgeheizten Backofen bei 200 Grad, Umluft 180 Grad, Gas Stufe 4 etwa 15 Minuten braten. Sofort vom Blech nehmen und auf eine Platte legen. Während des Bratens tritt Eiweiß aus, das gerinnt bei der Hitze und hinterlässt dann einen unschönen Rand.

Frikadellen einfrieren

Frikadellen lassen sich prima einfrieren und halten sich gut verpackt mindestens drei Monate im Tiefkühler.

Asiatische Frikadellen

Mit Cashewkernen, Ingwer, Bambussprossen und Chilisoße werden aus bodenständigen Frikadellen raffinierte Vertreter der Asia-Küche. Zum Rezept: Asiatische Frikadellen

Mexikanische Frikadellen

Mit frischem Koriander und Taco-Chip-Bröseln bekommen die Frikadellen einen mexikanischen Touch. Dazu passt ein frischer Avocado-Dip. Zum Rezept: Mexikanische Frikadellen

Französische Frikadellen

Im Inneren dieser Frikadellen steckt eine herzhafte Füllung aus Knoblauch und Brie - très francais! Zum Rezept: Französische Frikadellen

Schwedische Frikadellen

In Schweden heißen Frikadellen Köttbullar und werden mit Preiselbeeren serviert. Zum Rezept: Schwedische Frikadellen

Italienische Frikadellen

Mit getrockneten Tomaten, Pecorino und frischem Oregano schmecken Frikadellen typisch italienisch. Zum Rezept: Italienische Frikadellen

Kartoffel-Salbei-Frikadellen

Raffinierte Variante: Die Frikadellen werden mit Kartoffelwürfeln, gebratenen Salbeiblättchen und Orangenschale veredelt. Zum Rezept: Kartoffel-Salbei-Frikadellen

Frikadellen mit Linsen

Frikadellen kann man auch im Ofen braten - ganz ohne Bratfett. Die Fleischmasse wird mit Linsen und Magerquark vermengt, das spart zusätzlich Kalorien. Zum Rezept: Frikadellen mit Linsen

Scharfe Frikadellen

Pinienkerne und scharfes Tomatenmark peppen diese Frikadellen-Variante auf. Kräftig abschmecken mit Cayennepfeffer! Zum Rezept: Scharfe Frikadellen

Fischfrikadellen mit Kapern

Fisch statt Fleisch: Die klassische Fischfrikadelle wird mit gegartem Fisch, Kapern, Dill, und Toastbrot gemacht. Zum Rezept: Fischfrikadellen mit Kapern

Kleine Fischfrikadellen mit Kräutern

Dill, Petersilie und Zitrone machen diese kleinen Fischfrikadellen schön frisch. Zum Rezept: Kleine Fischfrikadellen mit Dill

Thai-Frikadellen

Statt mit Hack werden diese Frikadellen mit Hähnchen und Garnelen gemacht. Abgeschmeckt wird mit Ingwer, Koriander und Currypaste. Zum Rezept: Thai-Frikadellen

Kartoffel-Grünkern-Frikadellen

Frikadellen für Vegetarier: Diese sind nach einem ganz klassischen Rezept gemacht - nur das Hack wird ersetzt: durch Grünkernschrot und Pellkartoffeln. Zum Rezept: Kartoffel-Grünkern-Frikadellen

Spinatfrikadellen mit Basilikumsahne

Und noch eine Veggie-Variante: Wer Spinat, Knäckebrot und Basilikum hat, kann auf Fleisch gut verzichten. Zum Rezept: Spinatfrikadellen mit Basilikumsahne

Fotos: Thomas Neckermann, Jorma Gottwald, Klaus Willenbrock, Sonja Tobias

Kommentare (1)

Kommentare (1)

  • Anonymer User
    Anonymer User
    es schmeckt doch viel besser wenn man in die Hackfleischmasse ein bisschen Senf und ein Ei gibt.

    Aber ansonsten finde ich die Kochvideos sehr gut gemacht :)

Leckere Rezepte gesucht?

Melde dich jetzt für unseren kostenlosen Newsletter an!

PRODUKTEMPFEHLUNGEN

Topseller

Unsere Empfehlungen

BrigitteNewsletter
Noch kein Fan?Folge uns jetzt auch auf Facebook
Fan werden

Diesen Inhalt per E-Mail versenden

  Von Köfte bis Lahmacun: In der arabischen Küche haben Hackfleisch-Gerichte eine lange Tradition. Statt mit Lammhack, wie im Orient oft üblich, haben wir unsere Fleischrollen mit Rinderhack zubereitet - das ist milder und kommt bei Kindern besser an. Zum Rezept: Fleischrollen am Spieß
Die besten Frikadellen: Rezepte und Tipps

Unser bestes Rezept für Frikadellen, ganz klassisch mit Hack und Zwiebeln, und noch mehr tolle Rezepte für Frikadellen-Varianten. Dazu gibt's Tipps, wie die Frikadellen perfekt werden!

Du kannst mehrere E-Mail-Adressen mit Komma getrennt eingeben

E-Mail wurde versendet
Deine Mail konnte leider nicht versendet werden