Kartoffeln

Frühkartoffeln: Lea Linsters Lieblinge

Spitzenköchin Lea Linster schwärmt für neue Kartoffeln und freut sich schon riesig auf die Ernte. Recht hat sie! Ihre Rezepte für neue Kartoffeln bringen echten Hochgenuss.

  •  
  •  

Gute Kartoffeln - mehr brauch ich manchmal nicht, um glücklich zu sein! Sobald es Frühkartoffeln gibt, mache ich am liebsten ganz kleine runde Frühkartoffeln mit einer feinen Speck-Sahnesoße. Ich dünste Frühkartoffeln absichtlich immer ein paar Minuten länger als üblich, dann werden sie wunderbar zart und lassen sich gut pellen. Vorher nehme ich pro Pfund Frühkartoffeln etwa 50 Gramm mageren Speck, schneide ihn in feine Würfel und gebe ihn in eine heiße Pfanne. Wenn das Fett ausgelaufen ist, schütte ich es durch ein Sieb, so dass die Speckwürfelchen aufgefangen werden. In die heiße Pfanne gebe ich dann drei Esslöffel Wasser, tue 100 Gramm Sahne, etwas Salz und dann die Speckwürfel dazu. Ich lasse alles kurz aufkochen und reduziere die Flüssigkeit etwas, bis ich eine Soße von leichter Konsistenz habe. Die gieße ich über die heißen Kartoffeln und bestreue sie großzügig mit fein geschnittenem Schnittlauch. So ist es ein köstliches Kartoffelgericht, es passt aber auch ganz gut zu gebratenem oder, noch besser, gegrilltem Fleisch. Dann braucht man keine aufwändige Fleischsoße.

Zum Fisch schmecken Pellkartoffeln in Olivenöl gebraten ganz wunderbar. Dafür nehme ich wieder kleine gedünstete Frühkartoffeln, lasse sie abkühlen und drücke sie flach, so dass die Schale leicht platzt, sie die Kartoffel aber noch zusammenhält. Anschließend in einer heißen Pfanne mit etwas Olivenöl auf beiden Seiten schön braten. Mit Meersalz salzen, mit gutem Pfeffer pfeffern und beim Servieren jede Kartoffel mit Kerbelblättchen dekorieren. Sieht klasse aus und schmeckt auch so!

Ich glaube, die beliebtesten Kartoffeln sind Bratkartoffeln. Um die gut zu machen, braucht man mehr Herz als Rezept: also entweder als Pellkartoffeln garen oder schon vorher schälen und in Salzwasser gar kochen. Hierfür darf man ruhig dickere Frühkartoffeln nehmen und sie in Würfel schneiden. Die in Wasser gegarten nach dem Abgießen schön ausdünsten lassen, dann braten sie besser und krosser. Wichtig ist, dass man die Kartoffeln vor Nervosität nicht schon in der Pfanne dreht, bevor die Unterseite schön kross gebraten ist, sonst kühlt die Pfanne immer wieder ab, und sie werden matschig. Manchmal tue ich feine Zwiebelringe (halbiert) dazu oder etwas Speckwürfelchen oder gehackte Petersilie. Und manchmal tue ich alles hinein. So sind eben die Launen des Chefs.

Bon appétit!

Rezept-Newsletter: Jeden Tag ein Rezept!
Kostenlosen Newsletter bestellen