Mobile Ansicht
Für eine bessere Darstellung
auf die mobile Ansicht wechseln
Weiterlesen Mobile Ansicht

Kürbis, süß-sauer eingelegt: Herbst pur!

Süß-sauer eingelegt hält sich Kürbis bis zu sechs Monate lang - und schmeckt toll zu Brot oder kurzgebratenem Fleisch.

Zutaten

Gläser

  • 2500 Gramm Kürbis (geputzes Fruchtfleisch)
  • 1000 Milliliter Weißweinessig
  • 1500 Gramm Zucker
  • 4 Stangen Zimt

0 Bewertungen

Dieses Rezept

Hoppla

Hoppla - Hier wird noch gearbeitet! Wir gestalten den Kochbuch-Bereich gerade neu. In Kürze kannst du wieder viele leckere Rezepte in deinem Kochbuch speichern. Natürlich siehst du hier dann auch deine bisher gespeicherten Lieblingsrezepte.

Das Kochbuch wurde gelöscht
Hoppla

Hoppla - Hier wird noch gearbeitet! Wir gestalten den Einkaufszettel gerade neu. In Kürze kannst du hier Zutaten auf deinem Einkaufszettel speichern.

Dein Einkaufszettel wurde gelöscht

Zubereitung

  1. Das geputzte Kürbisfleisch in gleichmäßig große Stücke schneiden - dadurch werden die Stücke gleichmäßig gar.
  2. Reichlich Wasser in einem großen Topf aufkochen lassen und die Kürbisstücke darin am besten in zwei Portionen je nach Sorte ein bis zwei Minuten vorkochen. Nicht zuviel Kürbis auf einmal in das Wasser geben, da es sonst zu lange dauert, bis das Wasser wieder kocht.
  3. Die Kürbisstücke mit einer Schaumkelle aus dem Wasser heben, kurz abtropfen lassen und auf einem Backblech abkühlen lassen. Vorsichtig arbeiten, damit die Stücke nicht zerdrücken.
  4. Essig, Zucker und Zimtstangen in einem Topf aufkochen lassen.
  5. Die abgekühlten Kürbisstücke am besten wieder in Portionen im Essigsud zwei Minuten kochen lassen. Nur so viele Kürbisstücke in den Sud geben, dass sie gut damit bedeckt sind.
  6. Kürbisstücke mit einer Schaumkelle aus dem Sud heben und in saubere Einmachgläser füllen. Die Gläser nicht zu voll füllen, so dass bis zum Rand noch etwa zwei Zentimeter Platz sind. In jedes Glas eine Zimtstange geben.
  7. Den Essigsud ohne Deckel bei starker Hitze etwa fünf bis acht Minuten einkochen lassen, so dass sich seine Konzentration erhöht. Sud kochendheiß über die Kürbisstücke gießen, so dass sie vollständig mit dem Sud bedeckt sind.
  8. Die Gläser mit einem Gummiring am Deckel und Klammern über dem Deckelrand fest verschließen und in die Fettpfanne des Backofens stellen. Den Backofen auf 90 Grad vorheizen und die Fettpfanne mit den Gläsern hineinstellen. So viel kochendes Wasser in die Fettpfanne gießen, dass die Gläser etwa zwei Zentimeter hoch darin stehen. Gläser 30 Minuten sterilisieren lassen. Im Ofen abkühlen lassen.

Tipp!

In diesem Rezept wird der Kürbis sehr süßlich eingelegt. Wer es lieber etwas herber mag, reduziert die Zuckermenge um 250 bis 500 Gramm.

Besonders gut geeignet sind Butternusskürbis, Muskatkürbis und Riesenkürbis.

Ein Kürbis ist viel zu groß, um ihn auf einmal aufzuessen. Deshalb: Ran an den Kochtopf! Mit unserem Rezept wird Kürbis süß-sauer eingelegt - das passt perfekt zu kurzgebratenem Fleisch.


Kürbis süß-sauer zubereiten

Das geputzte Kürbisfleisch in gleichmäßig große Stücke schneiden - dadurch werden die Stücke gleichmäßig gar.

Reichlich Wasser in einem großen Topf aufkochen lassen und die Kürbisstücke darin am besten in zwei Portionen je nach Sorte ein bis zwei Minuten vorkochen. Nicht zuviel Kürbis auf einmal in das Wasser geben, da es sonst zu lange dauert, bis das Wasser wieder kocht.

Die Kürbisstücke mit einer Schaumkelle aus dem Wasser heben, kurz abtropfen lassen und auf einem Backblech abkühlen lassen. Vorsichtig arbeiten, damit die Stücke nicht zerdrücken.

Essig, Zucker und Zimtstangen in einem Topf aufkochen lassen.

Die abgekühlten Kürbisstücke am besten wieder in Portionen im Essigsud zwei Minuten kochen lassen. Nur so viele Kürbisstücke in den Sud geben, dass sie gut damit bedeckt sind.

Kürbisstücke mit einer Schaumkelle aus dem Sud heben und in saubere Einmachgläser füllen. Die Gläser nicht zu voll füllen, so dass bis zum Rand noch etwa zwei Zentimeter Platz sind. In jedes Glas eine Zimtstange geben.

Den Essigsud ohne Deckel bei starker Hitze etwa fünf bis acht Minuten einkochen lassen, so dass sich seine Konzentration erhöht. Sud kochendheiß über die Kürbisstücke gießen, so dass sie vollständig mit dem Sud bedeckt sind.

Die Gläser mit einem Gummiring am Deckel und Klammern über dem Deckelrand fest verschließen und in die Fettpfanne des Backofens stellen. Den Backofen auf 90 Grad vorheizen und die Fettpfanne mit den Gläsern hineinstellen. So viel kochendes Wasser in die Fettpfanne gießen, dass die Gläser etwa zwei Zentimeter hoch darin stehen. Gläser 30 Minuten sterilisieren lassen. Im Ofen abkühlen lassen.


Unsere Empfehlungen

Leckere Rezepte gesucht?

Melde dich jetzt für unseren kostenlosen Newsletter an!

Produktempfehlungen

Dein Adblocker ist aktiv!

Wir - die Redaktion von Brigitte.de - wenden uns an dieser
Stelle direkt an dich, unsere Nutzerin!
Danke, dass du Brigitte.de besuchst.

Dein AdBlocker ist jedoch aktiviert.

Da unser Angebot kostenfrei ist, finanziert sich unsere Redaktion über Werbung. Damit wir dir Brigitte.de Inhalte weiterhin in hoher Qualität zur Verfügung stellen können, bitten wir dich, deinen AdBlocker für unser Angebot auszuschalten.

Sobald du deinen AdBlocker ausgeschaltet und die Seite neu geladen hast, erscheint dieses Dialogfeld nicht mehr in unseren Artikeln.

Es ist ganz einfach - und:
So sicherst du die Existenz deines Lieblingsportals.
Vielen Dank!

Diesen Inhalt per E-Mail versenden

Kürbis, süß-sauer eingelegt: Herbst pur!

Süß-sauer eingelegt hält sich Kürbis bis zu sechs Monate lang - und schmeckt toll zu Brot oder kurzgebratenem Fleisch.

Du kannst mehrere E-Mail-Adressen mit Komma getrennt eingeben

E-Mail wurde versendet
Deine Mail konnte leider nicht versendet werden