Pasta
Nudeln kochen: 20 Tipps vom Profi

Nudeln kochen wie ein Profi - mit diesen 20 Tipps. Öl ins Wasser? Wie viel Salz? Abschrecken oder nicht? Antworten auf alle Fragen zum Nudeln-Kochen.

  • 4 Kommentare
  •  
  •  

Nudeln kochen - das ist doch ganz einfach! Dafür braucht man wirklich kein Rezept! Das hören unsere Kolleginnen aus der BRIGITTE-Versuchsküche immer wieder. Trotzdem staunen sie regelmäßig, wenn sie hören oder zusehen, wie andere Leute Nudeln kochen. Das Resultat sind oft genug matschige Nudeln, die halb kalt aufgetischt werden und nach gar nichts schmecken.

Je länger man über das Thema nachdenkt, desto mehr Fragen entstehen: In wie viel Wasser soll man Nudeln kochen? Wie viel Salz braucht man, um Nudeln zu kochen? Gehört Öl ins Nudelwasser - oder lieber nicht? Soll man Nudeln abschrecken? Und kann man Nudeln eigentlich auch vorkochen? Die Expertinnen aus der BRIGITTE-Küche haben 20 Tipps zusammengetragen - mit denen können auch Sie Nudeln kochen wie ein Profi.

Bitte laden Sie sich den Flashplayer herunter, um diesen Inhalt sehen zu können.

Special: Nudeln über alles! Unsere Lieblingsrezepte
Wir lieben Nudeln in allen Variationen! Sie auch? Dann probieren Sie die besten Nudelrezepte aus der BRIGITTE-Küche! Also, was darf's sein - Nudeln mit Kokos-Lachs-Sauce oder Glasnudelsalat mit Ananas? Oder lieber ein klassisches Rezept für Nudeln: Lasagne, Bolognese oder gefüllte Cannelloni? In unserem großen Nudel-Special werden Sie fündig.

  • Text: Angelika Unger
    Fotos: fotolia.com; Thomas Neckermann
  • 4 Kommentare
  •  
  •  
Rezept-Newsletter: Jeden Tag ein Rezept! Kostenlosen Newsletter bestellen

BRIGITTE im Abo

Jetzt bis zu 30% sparen
und Geschenk sichern